Handball
Handball

Spielberichte Aktive

An dieser Stelle finden Sie alle aktuellen Spielberichte der aktiven Handballteams vom HSV Götzenhain. Die Berichte unserer JSG finden Sie hier.

05.05.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – TV Gelnhausen II: 25 – 40 (12 – 20).

 

Zum Saisonabschluss war am vergangen Samstag der Spitzenreiter der Bezirksoberliga Offenbach/ Hanau in der Götzenhainer HSV-Sporthalle zu Gast. Der HSV wollte sich mit einer soliden Leistung aus der Runde verabschieden und dem Gegner zumindest nicht ins offene Messer rennen. Leider waren aus dem Kader des HSV nur acht Spieler anwesend. Dennoch zeigten alle eine engagierte Leistung, obwohl man den Gästen natürlich in vielen Bereichen deutlich unterlegen war. Hervorzuheben bleibt die faire Spielweise auf beiden Seiten, so gab es das komplette Spiel über keine einzige Zeitstrafe.
Zur Halbzeit hieß es 12-20 und die Torverteilung in der zweiten Hälfte war fast identisch, sodass die Gelnhäusener mit einem 25-40 Sieg ihre gute Saison krönen konnten. Die Herren I vom HSV beendeten mit dieser Niederlage eine sehr enttäuschende Saison und treten den Rückweg in die Bezirksliga A an.  

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann.
Im Feld: Blischke, Kalusa (9/ davon 4 7-Meter), Maksimovic (7), Marijanovic (2), Smati (4), Trabelsi (2), Weigand (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 4;4, 7:12, 10:16, 12:20.
2. Halbzeit: 13:23, 20:34, 25:40.

 

Zeitstrafen: HSV 0 – TVG II 0.

 

7-Meter: HSV 4/ davon 4 verwandelt.
TVG II 1/ davon 1 verwandelt.

28.04.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSG Hanau III – HSV Götzenhain: 39 – 33 (18 – 16).

 

Am vergangenen Samstag spielten die Herren I vom HSV Götzenhain bei der dritten Mannschaft der HSG Hanau. Da Götzenhain schon abgestiegen ist, ging es für HSV-Trainer Alex Berz vor allem darum, allen Spielern Spielpraxis zu gewähren. Den Start ins Spiel verschliefen die Gäste jedoch und Hanau konnte sich schnell auf fünf Tore absetzen. Danach fing sich der HSV und bis zur Halbzeit kam das Team auf zwei Tore heran.

In der zweiten Hälfte verlor der HSV in der Abwehr völlig den Faden. Anstatt konsequent den Zweikampf gegen die schnellen Hanauer zu suchen, mangelte es an Absprachen und vor allem am Rückzugsverhalten. Auch wenn die Offensive der Götzenhainer weiter ihre Tore schoss, führte die vernachlässigte Abwehr zu einer verdienten Auswärtsniederlage in Hanau.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Bohr (1 Tor), Kalusa (9/ davon 3 7-Meter), Maksimovic (9), Marijanovic, Metzger (1), Schöne (2), Smati (1), Trabelsi (9), Weigand (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 8:3, 15:12, 18:16.
2. Halbzeit: 24:20, 30:23, 39:33.

 

Zeitstrafen: HSG III 1 – HSV 3.

 

7-Meter: HSG III 7/ davon 4 verwandelt.
HSV 3/ davon 3 verwandelt.

24.04.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSG Hanau III – HSV Götzenhain

 

Am nächsten Samstag spielen die Herren I vom HSV Götzenhain auswärts gegen die dritte Mannschaft der HSG Hanau.
Die Götzenhainer würden gerne an ihre gute Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen. Auch wenn Hanau tabellarisch klar besser darsteht, haben die HSV-Herren I schon bewiesen, dass sie auch gegen vermeintlich stärkere Teams gewinnen können.
Für HSV-Trainer Alexander Berz geht es aber vor allem darum, allen Spielern Spielpraxis zu geben und Spaß am Spiel zu haben.

 

Gespielt wird in der Doorner Halle Steinheim, Doorner Straße 49 in Hanau. Anwurf ist am 28.04. um 18 Uhr!

21.04.2018
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – SG Bruchköbel II: 33 – 26 (16 – 13).

 

Am vergangenen Samstag empfingen die Herren I vom HSV Götzenhain die Reserve der SG Bruchköbel. Vor dem Spiel war die Favoritenrolle klar verteilt, doch die Götzenhainer hatten sich vorgenommen, das Spiel so offen wie möglich zu gestalten.

Dies gelang zum ersten Mal seit langer Zeit: Von Beginn an zeigten sich Abwehr und Angriff konzentriert. Eine gute Chancenauswertung und eine gute Leistung der HSV-Torhüter führte zu einer 16-13 Halbzeitführung für Götzenhain.

 

Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Götzenhainer, dass sie noch Spaß am Handballspiel haben und hielten die Gäste auf Abstand. Die Hausherren zeigten diesmal ein konstantes und gutes Spiel, allerdings holte man sich einige unnötige Zeitstrafen ab und die Absprachen in der Rückraumabwehr müssen weiter verbessert werden. Im Großen und Ganzen können die HSV-Herren I jedoch sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Bohr (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Cosic (2), Kalusa (11/ 5), Maksimovic (11), Metzger, Schöne (3), Smati (5), Trabelsi, Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 4:3, 7:8, 11:9, 16:13.
2. Halbzeit: 19:14, 24:22, 29:25, 33:26.

 

Zeitstrafen: HSV 4 – SGB II 3.

 

7-Meter: HSV 7/ davon 6 verwandelt.
SGB II 6/ davon 6 verwandelt.

14.04.2018
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSG Maintal – HSV Götzenhain: 45 – 23 (21 – 8).

 

Am vergangenen Samstag bestritten die Herren I vom HSV Götzenhain mit einem sehr dezimierten Kader ihr Auswärtsspiel in Maintal. Trainer Alexander Berz konnte dabei nur auf sieben Feldspieler zurückgreifen und erlebte mit seinem Team in Maintal eine hohe Niederlage.

Die Hausherren waren den Gästen in allen Belangen überlegen und konnten sich schon früh im Spiel von den Götzenhainern absetzen. Die HSV-Herren schafften es dabei in der Defensive nicht, den sehr aktiven Rückraum der HSG in den Griff zu kriegen. Im Angriff war der Torabschluss der Gäste mal wieder zu ungenau und dies lud die Maintaler zu zahlreichen Tempogegenstößen ein. Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass die Götzenhainer Torhüter einige dieser Gegenstöße durch gute Paraden entschärfen konnten.

 

„Mit dem Nachholspiel gegen den TSV Klein-Auheim haben wir nun noch vier Spiele zu bestreiten. Wir hoffen, dass sich keine weiteren Spieler verletzen und sich die Verletzen schnell wieder erholen, damit wir die Runde erhobenen Hauptes beenden können. Unser Ziel kann es nicht sein, sich nun ohne Gegenwehr zu präsentieren!“ so HSV-Pressewart David Blischke nach dem Spiel.

07.04.2018
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – TV Flieden: 23 – 32 (11 – 15).

 

 

Am vergangenen Wochenende empfing die erste Mannschaft vom HSV Götzenhain das Team des TV Flieden. Gegen die starke Offensive der Gäste rechneten sich die HSV-Herren nicht viele Chancen aus und auch die Abwesenheit vieler Spieler machte den Gastgebern zu schaffen. Dennoch wollte man zuhause ein gutes Spiel abliefern.

Daher begann der HSV engagiert und zeigte etwa 20 Minuten eine sehr gute Leistung. Auch wenn die Gäste dynamischer und schneller agierten, hielten die Hausherren konsequent dagegen und spielten sich im Angriff ihre Torchancen heraus. Bis zur 25. Minute führten die HSV-Herren deswegen auch verdient. Danach drehten die Gäste das Spiel und mit einem Rückstand aus Sicht des HSV´s ging es in die Kabine.
Nach der Halbzeitpause schnupperte der HSV noch einige Male am Ausgleich, aber in den letzten zehn Minuten brach man erneut ein. Flieden konnte sein schnelles Spiel weiter aufrecht erhalten und einfache Tore erzielen, sodass am Ende wieder eine deutliche 23-32 Niederlage aus Sicht der HSV-Herren I steht.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann (2 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Blischke (2 Tore), Bohr (3/ davon 3 7-Meter), Cosic, Kalusa (1), Maksimovic (8), Marijanovic, Metzger (1), Schöne (2), Smati (6).

 

Zeitstrafen: HSV 5 – TVF 3.

 

7-Meter: HSV 3/ davon 3 verwandelt.
TVF 3/ davon 1 verwandelt.

05.04.2018
Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – TV Flieden

 

Am 07.04. findet das nächste Heimspiel für die Herren I vom HSV Götzenhain statt. Zuhause geht es gegen den Bezirksneuling aus Flieden. Für die HSV-Herren ist der TV Flieden ein sehr schwieriger Gegner. Die Gäste reisen mit einer starken Offensive (Tordifferenz +113) zum Tabellenschlusslicht nach Götzenhain.

Die Götzenhainer sind nun, fünf Spieltage vor Rundenende, sicher abgestiegen und können daher gegen Flieden einiges ausprobieren und befreit aufspielen.

 

Anwurf in der Götzenhainer HSV-Sporthalle ist am nächsten Samstag um 19:30 Uhr.

17.03.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – SG Hainburg: 18 – 25 (9 – 12).

 

Am vergangenen Samstag stand das Duell zwischen dem Letzten und dem Vorletzten der Bezirksoberliga Offenbach/ Hanau an.
Die Herren I vom HSV Götzenhain hatten sich das Ziel gesetzt, die Punkte in der eigenen Halle zu lassen. Dies misslang wieder einmal.

 

In der ersten Halbzeit zeigte sich den Zuschauern ein Spiel, das nicht gerade von Qualität strotzte, zweien kompakten Abwehrreihen standen zwei relativ ratlose Offensiven gegenüber. Die Gäste konnten sich zwar immer wieder eine Führung herausspielen, allerdings hatte diese meist nicht lange bestand. Erst am Ende der Halbzeit konnte die SG Hainburg durch eine Serie, einen Drei-Tore-Vorsprung erlangen.

 

In der zweiten Hälfte schien bis zur 50. Minute alles möglich, die Götzenhainer schalteten anschließend jedoch einen Gang herunter und glaubten nicht mehr daran das Spiel wenden zu können. Dies verhalf den Gästen zu ihrem sechsten Saisonsieg, die nun wieder den TV Langenselbold auf die Abstiegsränge schicken. Der HSV bleibt nach wie vor das abgeschlagene Tabellenschlusslicht.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Blischke, Cosic (1 Tor), Kalusa (4), Maksimovic (3), Marijanovic, Metzger, Schöne (4), Trabelsi (6/ davon 2 7-Meter), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 4:4, 7:6, 9:12.
2. Halbzeit: 13:14, 17:19, 18:25.

 

Zeitstrafen: HSV 3 – SGH 1.

 

7-Meter: HSV 4/ davon 2 erfolgreich.
SGH 7/ davon 7 erfolgreich.

15.03.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – SG Hainburg

 

 

Am nächsten Samstag steht das nächste Kellerduell in der Bezirksoberliga Offenbach/ Hanau an.
Die Herren I vom HSV Götzenhain empfangen als Tabellenschlusslicht die Vorletzten der SG Hainburg.
Nachdem die Götzenhainer beim Abstiegsduell in Langenselbold bereits keine gute Figur machten, wollen sie wenigstens zuhause gegen Hainburg punkten.


Anwurf ist am 17.03. um 20 Uhr. Davor spielen um 16 Uhr die Herren II und um 18 Uhr die HSV-Damen. Alle Teams freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung in der HSV-Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain).

10.03.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

TV Langenselbold – HSV Götzenhain: 25-21 (12-9).

 

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain waren am Samstag beim TV Langenselbold zum Kellerduell zu Gast.
Aufgrund großem Verletzungs- und Krankheitspech stand HSV-Trainer Berz nur ein sehr kleiner Kader zur Verfügung, dennoch waren die Götzenhainer entschlossen die Punkte mitzunehmen.

Den Start ins Spiel verschliefen die Gäste komplett und die Hausherren setzten sich auf fünf Tore ab, zur Halbzeit verkürzte der HSV auf drei Treffer.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich den Zuschauern in der Langenselbolder Sporthalle ein Spiel, das mit BOL-Niveau nicht viel zu tun hatte. Beide Teams ließen 100 prozentige Chancen liegen, verspielten unbehindert den Ball und zeigten kaum Zug zum Tor.
Götzenhain glich Mitte der zweiten Hälfte aus, am Ende reichte es nach einer erneuten Verletzung allerdings nicht mehr zum Punktgewinn für die HSV-Herren.

HSV-Pressesprecher Blischke fand nach dem Spiel harte Worte: „Heute hat man wieder gesehen, dass bei einigen Spielern leider schon die Basics fehlen. Mit der Niederlage sind wir dem Abstieg ein großes Stück näher gekommen, obwohl man ehrlicherweise sagen muss, dass eine solche Leistung von beiden Teams nichts mit Bezirksoberliga Handball zu tun hat!“

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Cosic (1 Tor), Kalusa (8/ davon 1 7-Meter), Marijanovic (1), Maurus, Metzger (2), Smati (5), Weigand 4.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 4:0, 7:2, 10:6, 12:9.
2. Halbzeit: 13:12, 18:18, 21:19, 25:21.

 

Zeitstrafen: TVL 2 – HSV 4.

 

7-Meter: TVL  3/ davon 2 verwandelt.
HSV 2/ davon 1 verwandelt.

08.03.2018
Vorbericht Herren Bezirksoberliga

TV Langenselbold – HSV Götzenhain.

 

Am nächsten Samstag treffen im Abstiegskampf der BOL die Teams des TV Langenselbold und des HSV Götzenhain aufeinander.

Im Hinspiel konnte sich der HSV in einem engen Spiel mit 33-31 durchsetzen und auch für das Rückspiel wollen die HSV-Herren alles daran setzen gegen den TVL zu punkten. Im Training vor dem Spiel will Trainer Alex Berz auf die Fehler im Match gegen Kinzigtal eingehen, um auf eine eventuelle taktische Umstellung besser reagieren zu können.

 

Anwurf in der Halle 1 der Käthe-Kollwitz-Schule (Ringstraße 55) in Langenselbold ist am 10.03. um 19:00 Uhr.

03.03.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Kinzigtal: 24 – 30 (13 – 12).

 

Am vergangenen Samstag war das Team der HSG Kinzigtal in der Götzenhainer HSV-Sporthalle zu Gast.
Die Hausherren wollten an die gute Leistung der vergangenen Woche anknüpfen und als Tabellenschlusslicht die nächste Überraschung gegen ein Team aus der BOL-Spitzengruppe schaffen.
Zu Beginn des Spiels schien dieser Plan aufzugehen: die HSV-Herren waren das spielbestimmende Team und hatten die Gäste in Defensive und Offensive gut im Griff.
Danach stellten die Kinzigtaler jedoch ihre Abwehr auf eine doppelte Manndeckung um, was Unsicherheit ins Spiel der Hausherren brachte. Bis zur Halbzeitpause hielt Götzenhain allerdings die Führung und mit einem knappen 13 – 12 ging es in die Kabine.

 

Nach dem Wiederanpfiff schafften es die HSV-Herren im Angriff nicht die geforderten Aktionen umzusetzen. Vor allem halbherzige Würfe aus der zweiten Reihe luden die Gäste zum schnellen Spiel ein. So konnte sich Kinzigtal einfache Tore herausspielen und letztendlich einen 24 – 30 Auswärtssieg einfahren. 

 

HSV-Pressewart David Blischke freut sich zwar über die spielerische Verbesserung seines Teams, zeigte sich vom Ergebnis jedoch enttäuscht: „Schade, dass wir uns nach einer so guten ersten Halbzeit nicht selbst belohnen. Die vier-gegen-vier Situationen in der Offensive hätten wir cleverer lösen müssen, vor allem da wir dies schon mehrfach im Training geübt haben.“

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Blischke (1 Tor), Cosic, Maksimovic (5), Marijanovic (1), Maurus (3), Metzger (1), Schöne (3), Smati 5 (davon 4 7-Meter), Trabelsi (5), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 7:3, 10:7, 13:12.
2. Halbzeit: 14:14, 18:19, 20:24, 24:30.

 

Zeitstrafen: HSV 3 – HSG 1.

 

7-Meter: HSV 4 (davon 4 verwandelt).
HSG 3 (davon 3 verwandelt).

 

01.03.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Kinzigtal.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain empfangen am nächsten Samstag die erste Mannschaft der HSG Kinzigtal.

Der Tabellenletzte muss dabei erneut gegen ein Team aus der BOL-Spitzengruppe ran.

Nach dem Sieg gegen den Tabellenzweiten am letzten Wochenende warnen die Verantwortlichen beim HSV jedoch vor Euphorie: „Die HSG Kinzigtal wird das Spiel sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen und will bei uns zwei Punkte holen. Um diesem Team Paroli zu bieten, dürfen wir uns in der Abwehr keine Fehler erlauben und müssen im Angriff konzentriert abschließen.“ so HSV-Pressesprecher David Blischke vor dem Spiel.

Der Götzenhainer Trainer Alexander Berz kann voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

 

Anwurf in der Götzenhainer HSV-Sporthalle, Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain, ist am 03.03. um 20 Uhr. Davor empfangen die HSV-Damen um 16 Uhr das Team der TGS Niederrodenbach und die Herren II um 18 Uhr die zweite Mannschaft des TSV Klein-Auheim.

24.02.2018
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
SG Dietesheim/ Mühlheim – HSV Götzenhain: 26 – 32 (11 – 16).

 

Am vergangenen Samstag waren die Herren I vom HSV Götzenhain bei der SG Dietesheim/ Mühlheim zu Gast. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren aus Götzenhainer Sicht eher schlecht: nach einer enttäuschenden Leistung im Derby gegen Dietzenbach fuhr man mit nur acht Feldspielern zum Zweitplatzierten nach Mühlheim.

 

Auf dem Spielfeld zeigten sich die Götzenhainer jedoch von Beginn an hellwach und engagiert: über ein konsequentes Spiel im Angriff und eine hohe Trefferquote erarbeitete man sich gegen die überraschten Hausherren einen Vorsprung über neun Tore.
Ab der 20. Minute bauten die Gäste jedoch etwas ab: sie ließen nun vorne einige Chancen liegen und schwächten den eigenen Mittelblock durch eine rote Karte nach einer ungestümen Abwehr-Aktion.
Mit einem Pausenstand von 11-16 ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel  war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Vorteil für die Gastgeber, die sich über den Rückraum nun ihre Würfe auf das Götzenhainer Tor nahmen.
Mit einer insgesamt geschlossenen Teamleistung und einem starken Rückhalt zwischen den Pfosten verhinderten die HSV-Herren jedoch eine Aufholjagd der Hausherren und sicherten sich überraschend aber verdient zwei Punkte gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann.
Im Feld: Cosic (2 Tore), Kalusa (6/ davon 3 7-Meter), Maksimovic (8), Marijanovic (1),  Maurus (2), Schöne (3), Smati (7), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 3:6, 6:15, 11:16.
2. Halbzeit: 15:19, 20:23, 25:29, 26:32.

 

7-Meter: SG 7 (davon 7 verwandelt).
HSV 3 (davon 3 verwandelt).

 

Zeitstrafen: SG 2 – HSV 4.

23.02.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
SG Dietesheim/ Mühlheim – HSV Götzenhain.

 

Ein ganz schweres Auswärtsspiel steht den Herren I vom HSV Götzenhain am nächsten Samstag bevor:
Die Götzenhainer reisen zum Tabellenzweiten aus Dietesheim/ Mühlheim.

Die SG hat bisher erst vier Spiele verloren und geht als haushoher Favorit in die Partie.

Als Vorbereitung für das Spiel werden die Götzenhainer versuchen, die bereits abgestellt geglaubten Fehler aus den letzten Spielen zu analysieren, um den Hausherren nicht ins offene Messer zu laufen.

 

Anwurf im Sportzentrum an der Anton-Dey-Straße  in Mühlheim ist am 24.02.2018 um 19:30 Uhr.

17.02.2018
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach: 25 – 33 (11 – 15).

 

Am vergangen Samstag war Derbyzeit in der Götzenhainer HSV-Halle angesagt. Die HSV-Herren I wollten es ihren Jugendteams gleich tun, die bereits am Nachmittag zwei Siege gegen die HSG Dietzenbach einfahren konnten.

Daraus sollte leider nichts werden, da der HSV gefühlt in keiner Phase des Spiels in dieses hineinfand.


Das Spiel begann zerfahren, aber ausgeglichen. Götzenhain vergab zweimal die Chance den Ausgleichstreffer über einen 7-Meter zu erzielen und so ging Dietzenbach mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Nach der Pause starteten die Gäste deutlich wacher, und erarbeiteten sich in den ersten acht Minuten der zweiten Hälfte eine Führung über acht Tore. Die HSV-Abwehr zeigte sich vor allem auf der linken Abwehrseite überfordert und die Offensive lud die HSG über leichtsinnige Ballverluste zu Tempogegenstößen ein. Dietzenbach konnte die Führung in der gesamten zweiten Halbzeit behaupten und geht damit als verdienter Derbysieger vom Platz.

 

Die 1. Herren des HSV spielten, genau wie die HSV-Herren II, an diesem Heimspieltag mit Trauerflor in Gedenken an das kürzlich verstorbene Vereinsmitglied Helmut Stolle. Ein Dank sei an dieser Stelle an die Schiedsrichter, alle Spieler und Zuschauer in der Halle gerichtet, die vor dem Spiel in einer Gedenkminute dem Verstorbenen gedachten.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann (2 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Blischke, Kalusa (1), Karst, Maksimovic (6), Marijanovic, Maurus (4), Metzger, Schöne (7/1), Smati (3/1), Trabelsi (4/1), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:2, 3:5, 9:9, 11:15.
2. Halbzeit: 13:21, 24:30, 25:33.

 

7-Meter: HSV 6/ davon 3 verwandelt.
HSG 6/ davon 4 verwandelt.

 

Zeitstrafen: HSV 6 – HSG 5.

14.01.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach.

 

Am nächsten Samstag empfangen die Herren I vom HSV Götzenhain die HSG Dietzenbach zum Derby in der Götzenhainer HSV-Halle.
Die Favoritenrolle liegt vor dem Spiel bei der HSG Dietzenbach, obwohl auch schon das Hinspiel zeigte, dass Derbys häufig ihre eigenen Gesetze haben.

Für das Spiel gegen die HSG stehen dem HSV-Trainer Alexander Berz vermutlich, bis auf den gesperrten Mittelmann Cosic, alle Spieler zur Verfügung.
Die Marschroute für das Training in dieser Woche und das Spiel am Samstagabend ist aus Sicht des HSV klar: „Wir wollen dieses Derby gewinnen!“

 

Anwurf in der HSV-Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69, ist am 17.02. um 20 Uhr. Davor spielen um 18 Uhr die Herren II gegen die SG Hainhausen.
Für beide Spiele hofft der HSV auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

10.02.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga
TSG Offenbach-Bürgel II – HSV Götzenhain: 37-27 (17-15).

 

Am vergangen Samstag fand das Nachholspiel zwischen der zweiten Mannschaft der TSG Offenbach-Bürgel und den Herren I des HSV Götzenhain statt.
Aufgrund von Verletzungen, Schichtarbeit und einer Sperre ging Götzenhain mit einem dezimierten Kader in die Partie.


Das Spiel startete ausgeglichen und bis zu einer kurzen Schwächephase in der Mitte der ersten Halbzeit boten die Götzenhainer dem Favoriten Paroli. Nach dem folgenden Team-Time-Out durch HSV-Trainer Berz kamen die Gäste jedoch zurück ins Spiel und verkürzten den Spielstand auf zwei Tore. Die Chance auf den Anschlusstreffer per Siebenmeter vergaben die Götzenhainer hingegen.

 

Wer nach der Halbzeitpause weiter auf ein enges Spiel gespannt war, wurde leider enttäuscht: die Hausherren kamen deutlich besser aus der Kabine und erkämpften sich in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs einen Vorsprung über neun Tore.
In dieser Phase entschied sich das Spiel zu Gunsten der TSG. Vor allem der Rückraumangriff des HSV enttäuschte in der zweiten Halbzeit und in der Abwehr zeigten sich die Götzenhainer nicht wach genug. Vor dem Derby gegen Dietzenbach am nächsten Wochenende ist für HSV-Trainer Berz und sein Team also Arbeit angesagt!

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Kirsch, Petrovic.
Im Feld: Kalusa (6 Tore/ davon 3 7-Meter), Maksimovic (6), Marijanovic (1), Maurus (1), Metzger (1/1), Schöne (4/1), Smati (7), Trabelsi (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 5:5, 12:8, 17:15.
2. Halbzeit: 25:16, 31:20, 37:27.

 

Zeitstrafen: TSG II 1 - HSV 2.

 

7-Meter: TSG II 4 (davon 2 verwandelt).
HSV 7 (davon 5 verwandelt).

03.02.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga
TGS Niederrodenbach – HSV Götzenhain: 34 – 30 (16 – 16).

 

Am vergangen Samstag waren die Herren I des HSV Götzenhain bei der TGS Niederrodenbach zu Gast.
Die Gäste konnten dabei an ihre gute Leistung vom vorherigen Wochenende anknüpfen und sich sogar noch steigern.

 

Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen, bis die Gäste begannen ihre Chancen im Angriff konsequent zu nutzen: nun konnte der HSV zeitweise mit bis zu fünf Toren in Führung gehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schafften es die Hausherren jedoch die Götzenhainer Führung zu egalisieren und mit einem Gleichstand ging es in die Halbzeitpause.

 

In Hälfte zwei zeigte sich ein ähnliches Spiel: Götzenhain stellte eine gute Abwehr und einen konzentrierten Angriff, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte.
Auf dem Spielfeld bot sich beiden Teams viel Platz, da das Schiedsrichtergespann mit unglaublich vielen 2-Minuten-Strafen angereist und willens war, diese zu vergeben. Insgesamt 23 Zeitstrafen wurden ausgesprochen, sodass sich über den Großteil des sehr fairen Spiels mindestens ein Team in Unterzahl befand.

 

Wegen zahlreicher Ausfälle standen dem HSV-Trainer Alex Berz nur neun Feldspieler zur Verfügung und dies sollte sich in der Schlussphase bemerkbar machen: aufgrund der vielen Zeitstrafen und zwei roten Karten (wegen drei Mal Zwei-Minuten) war der Abwehr-Mittelblock ab der 50. Minute nicht mehr mit den Stammspielern zu besetzen und dies nutze der Favorit, um seine Tore zu erzielen. Die Gastgeber erarbeiteten sich einen Vier-Tore-Vorsprung, den sie bis zum Schluss verteidigten.

 

HSV-Trainer Berz zeigte sich nach dem Spiel dennoch zufrieden: „Heute muss niemand von meinen Spielern den Kopf hängen lassen, ohne die zahlreichen Zeitstrafen und mit kompletten Kader hätten wir vermutlich zwei Punkte mitgenommen. Es ist schade, dass wir uns für die gute Leistung nicht belohnen konnten, aber wir sind auf dem richtigen Weg!“

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Blischke (1 Tor), Kalusa (10/ davon 6 7-Meter), Maksimovic (5), Marijanovic (1), Maurus (1), Smati (3), Trabelsi (5/1), Weigand (4).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 3:1, 5:5, 7:12, 16:16.
2. Halbzeit: 20:19, 24:26, 30:27, 34:30.

 

Zeitstrafen: TGS 9 – HSV 13.

 

7-Meter: TGS 7 (davon 6 verwandelt).
HSV 8 (davon 7 verwandelt).

31.01.2018
Vorbericht Herren Bezirksoberliga
TGS Niederrodenbach - HSV Götzenhain

 

Am nächsten Samstag treten die Herren I vom HSV Götzenhain in Niederrodenbach gegen die TGS an, die sich im Mittelfeld der Bezirksoberliga befindet.
Die Gäste wissen, dass es schwer sein wird dort auswärts zu punkten, wollen aber trotzdem alles geben, um da Spiel offen zu gestalten.
In der Hinrunde zeigten die Götzenhainer zuhause gegen die TGS teilweise gute Leistungen, mussten sich letztendlich dennoch deutlich, mit 24-36, geschlagen geben.

 

Anwurf in der Bulauhalle Niederrodenbach (Zum Waldstadion, Rodenbach), ist am 03.02. um 17 Uhr.

27.01.2017
Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – TSV Klein-Auheim: 26 – 26 (14 – 14).

 

Am vergangen Samstag empfingen die Herren I des HSV Götzenhain das Team des TSV Klein-Auheim in der Götzenhainer HSV-Sporthalle.
Das Spiel begann ausgeglichen, wobei die spielerischen Vorteile auf Seiten der Hausherren lagen. Diese konnten allerdings nicht genutzt werden um sich weiter abzusetzen, da ein schwacher Mittelblock und ein unkonzentrierter Abschluss gegen den gut aufgelegten Torhüter der Gäste erneut das Spiel der HSV-Herren begleitete. Dementsprechend munter wechselte die Führung in Halbzeit eins.

 

Nach dem Seitenwechsel startete der TSV Klein-Auheim deutlich besser ins Spiel und konnte sich eine Führung über fünf Tore herausspielen. Diese hatte bis zur 52. Spielminute Bestand, bevor sich die Götzenhainer wieder zurückkämpften. In einer dramatischen Schlussphase erzielten die HSV-Herren eine Minute vor Spielende den Führungstreffer.

Kurz vor Schluss kamen die Gäste erneut in Ballbesitz und erhielten Sekunden vor dem Schlusspfiff einen Einwurf auf Höhe der Mittellinie, führten diesen jedoch nicht mehr aus. Die Schiedsrichter wollten den Einwurf jedoch nach abgelaufener Zeit „direkt“ ausführen lassen.


Parallel dazu kam es auf der Tribüne und am Zeitnehmertisch zu unschönen, tumultartigen Szenen, welche weder von den Ordnern, noch von den Schiedsrichtern unterbunden werden konnten.

In dieser unübersichtlichen Situation ahndeten die Schiedsrichter einen Wechselfehler des HSVs, der nach Ablauf der 60 Minuten stattgefunden hatte, und entschieden auf einen Siebenmeter für den TSV, dessen Schütze dem Druck stand hielt und den Ausgleichstreffer erzielte.

 

Da nach Meinung der HSV-Verantwortlichen das Spiel nach dem Ablauf der Zeit nicht mehr hätte angepfiffen werden dürfen, um den Einwurf auszuführen, entschieden die Hausherren Einspruch einzulegen, sodass das endgültige Spielergebnis am grünen Tisch entschieden werden dürfte.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Kalusa (1 Tor /davon 1 7-Meter), Maksimovic (9), Marijanovic (1/1), Maurus (2), Metzger, Schöne (6), Smati (4), Trabelsi (3), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 4:2, 5:6, 10:12, 14:14.
2. Halbzeit: 15:20, 18:21, 19:23, 23:24, 26:26.

 

Zeitstrafen: HSV 7 – TSV 2.

 

7-Meter: HSV 4/ davon 2 verwandelt.
TSV 10/ davon 8 verwandelt.

 

Besondere Vorkommnisse: Einspruch angekündigt durch den HSV Götzenhain.

27.01.2018

Spielbericht Damen Bezirksliga A

HSV Götzenhain - TSG Offenbach-Bürgel II: 24-24 (11-13).

 

Durch ein gutes Spiel gegen die Kickers in Offenbach, dass 25:22 verloren wurde, war das Team mit seiner Leistung zufrieden und ging motiviert in das Heimspiel gegen das Team aus Bürgel.
Aber ein kurzer Rückblick auf das Spiel gegen die Kickers: In den ersten 15 Minuten fanden die Damen aus Götzenhain nicht zu ihrem Spiel und so gelang es den Gastgeberinnen auf 9:3 davon zu ziehen. Die Damen des HSV konnten sich fangen und erzielten einen Halbzeitstand von 15:12.
So wie die erste Halbzeit endete, ging es in der 2. Hälfte weiter. Nichts für schwache Nerven. Beide Mannschaften wollten den Sieg mit nach Hause nehmen und in der 55 Spielminute stand es knapp 23:21. Doch leider, aus Götzenhainer Sicht, blieben die Punkte in Offenbach. Das Spiel endete mit 25:22.

 

Neues Spiel, neues Glück, war nun also das Motto gegen das nächste Team aus Offenbach:

 

Am vergangenen Wochenende hatten die HSV-Damen den Tabellen 2., die TSG Offenbach- Bürgel II, zu Gast. Motiviert durch die gute Mannschaftsleistung der vergangenen Spiele, wollte man es dem Gegner nicht leicht machen.

Gesagt- getan...

Den Zuschauern in der HSV-Sporthalle zeigte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, so dass es in der 15. Minute 7:7 stand. Durch eine gute Leistung von Franziska Seyffert im Götzenhainer Tor, von der Abwehr und dem Angriff konnte man eine zwischenzeitlich eine Führung erzielen. Zur Halbzeit stand es dann allerdings 11:13 für die Gäste.

 

Die 2. Halbzeit blieb genau so spannend, wie die 1.: Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen großen Vorsprung erarbeiten und so blieb es bis zur letzten Minute ein enges Spiel.

In den letzten Minuten gelang es den Gastgeberinnen einen 2-Tore-Vorsprung zu erzielen. Doch leider konnte die Führung nicht verteidigt werden und das Spiel endete unentschieden, 24:24.
Gegen die Tabellenzweiten aber auf jeden Fall ein tolles Ergebnis!

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Seyffert.
Im Feld: Cherbeleata, Eren, Gottschämmer (11 Tore), Schlentrich (6), Scholz, Sehring, A., Sehring C. (1), Sulzmann (6/ davon 4 7-Meter), Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 3:1, 7:7, 11:13.
2. Halbzeit: 14:15, 18:17, 23:21, 24:24.

 

Zeitstrafen: HSV 2 - TSG II 2.

 

7-Meter: HSV 7/ davon 4 verwandelt.
TSG II 5/ davon 4 verwandelt.

25.01.2018

Vorbericht Herren Bezirksoberliga:
HSV Götzenhain – TSV Klein-Auheim.

 

Auch das zweite Spiel der Herren I vom HSV Götzenhain ist 2018 ein Heimspiel: am nächsten Samstag empfangen sie den TSV Klein-Auheim.
Die Gastgeber, die im Mittelfeld der Bezirksoberliga stehen, konnten im Hinspiel zwar einen Sieg mit acht Toren Vorsprung feiern, aber die Götzenhainer haben sich vorgenommen, gegen den TSV zu Punkten.
Dafür muss das Team versuchen, seine eigenen Fehler im Angriff zu minimieren und in der Abwehr den Kontakt bis zum Freiwurf-Pfiff suchen.

 

Die Herren I freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung, genau wie die Herren II (die um 16 Uhr spielen) und die HSV-Damen (18 Uhr)!

 

Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain) ist am 27.01. um 20 Uhr.

21.01.2018

Spielbericht Herren Bezirksoberliga:

HSV Götzenhain – HSG Rodgau Nieder Roden III: 24 – 34 (9 – 17).

 

Am vergangen Sonntagabend empfingen die Herren I vom HSV Götzenhain die dritte Mannschaft der HSG Rodgau Nieder Roden.
Das Spiel begann aus Götzenhainer Sicht gut, die Abwehr arbeitete im Verband und die Herren III der HSG erschienen Ideenlos. Dann folgten jedoch im Angriff eine Reihe folgenschwerer Fehler, aus dem sich die Gäste einen 6-Tore-Vorsprung erarbeiten konnten. Die Anfangsphase sollte sich symptomatisch für das ganze Spiel zeigen: Über kurze Zeit zeigten sich die HSV-Herren immer wieder ebenbürtig, allerdings gelang es den Gastgebern nicht das schnelle Spiel der HSG durch Fouls zu unterbinden und durch fehlende Konsequenz im Torabschluss lud man die Gäste zu Tempogegenstößen ein.
Zu allem Überfluss schadeten sich die Götzenhainer durch eine erneute blaue Karte wegen Meckerns selbst.
„Wir haben viele spielerische Defizite. Diese können wir allerdings nicht angehen, solange die Disziplin im Team nicht stimmt.“ kommentierte HSV-Pressewart Blischke das Spiel.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann.
Im Feld: Blischke, Cosic, Kalusa (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Karst, Maksimovic (7), Marijanovic, Maurus, Metzger, Schöne(10/ 1), Smati (3), Trabelsi (3), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 2:7, 6:9, 7:15, 9:17.
2. Halbzeit: 14:18, 17:25, 21:33, 24:34.

 

Zeitstrafen: HSV 5 –HSG III 0.

 

7-Meter: HSV 5/ davon 2 verwandelt.
HSG III 4/ davon 4 verwandelt.

16.01.2018
Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - HSG Rodgau Nieder Roden II

 

Am nächsten Sonntag treffen die Herren I des HSV Götzenhain zu ungewohnter Heimspielzeit zuhause auf die dritte Mannschaft der HSG Rodgau Nieder Roden.
Das Hinspiel konnten die Gäste klar mit 38-20 für sich entscheiden. Die Götzenhainer hoffen allerdings nach dem Trainerwechsel auf neue Impulse und wollen entschieden den Kampf gegen die Rodgauer annehmen. Beide Teams befinden sich im Abstiegskampf und wollen gegen einen direkten Konkurrenten punkten.

 

Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain) ist am 21.01. um 17:30 Uhr.


Davor finden in der HSV-Halle ab 10 Uhr die Spieltage der Bezirksliga im Bogenschießen statt.
Am Samstag tritt das Bogen-Oberliga-Team vom HSV in der vereinseigenen Halle, ebenfalls ab 10 Uhr, zu seinen Wettkämpfen an.

 

Ob Bogensportler oder Handballer, der HSV Götzenhain freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

13.01.2018

Spielbericht Damen Bezirksliga A
SV Hochland Fischborn – HSV Götzenhain 17 - 21 (12 - 10)


Mit nur zwei Auswechselspieler machten sich die Damen des HSV Götzenhains auf den Weg nach Birstein. Dieses Spiel galt noch der Hinrunde, da der HSV der gewünschten Spielverlegung seitens des SV Hochland Fischborn im November letzten Jahres zugestimmt hatte.

Die ersten 10 Minuten war das Spiel ausgeglichen, bis eine HSV Spielerin aufgrund eines unglücklich aussehenden Fouls die rote Karte erhielt. Trotz der zwei Minuten in Unterzahl, schafften es die Gastgeber sich nur mit 2 Toren zur Halbzeitpause abzusetzen.

Bei der Halbzeitansprache wurden die wichtigsten Punkte erwähnt: Eine kompakte Abwehr stellen und die klaren Torchancen nutzen.
Die HSV Damen fanden sichtlich den besseren Start in die zweite Spielhälfte. Mit tollen Paraden der Götzenhainer Torfrau Seyffert und einem schnellen Tempospiel konnte sich der HSV mit 12:15 absetzen.
In der 46. Spielminute nahm der HSV die Timeout Pause. Alle waren hochmotiviert, die Halle nun unbedingt mit 2 Punkten in Richtung Götzenhain zu verlassen. Die Mädels zeigten einen tollen Zusammenhalt und konnten schließlich das Spiel mit 17:21 gewinnen.

Das nächste Spiel ist wieder ein Auswärtsspiel. Heimmannschaft wird der OFC Kickers 1901 e.V. sein.
Spielbeginn ist um 17:30 Uhr am 20. Januar 2018 in der Edith-Stein-Schule, Konrad-Adenauer-Straße, Offenbach.

 


Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Franziska Seyffert (1 gehaltenen 7-Meter).
Im Feld: Annalena Sehring, Nena Gottschämmer (8 Tore), Linda Sulzmann (4), Carolin Sehring (2), Sabrina Hatzebruch (5), Anja Scholz (2), Seda Eren, Lisa Marie Zachmann.

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:1, 5:5, 7:5, 9:7, 11:9, 12:10.
2. Halbzeit: 12:11, 12:15, 13:16, 13:20, 17:21.

Zeitstrafen: SV 2 – HSV 1.


Rote Karte: SV 0 – HSV 1.

7 Meter: SV 1/ davon 0 verwandelt.
HSV 3/ davon 1 verwandelt.

17.12.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

TV Gelnhausen II – HSV Götzenhain: 49 – 19 (23 – 13).

 

Am vergangen Sonntag traten die Herren I vom HSV Götzenhain beim TV Gelnhausen II an.
Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer gab es für den Tabellenletzen nur das Ziel die Niederlage möglichst gering zu halten.
Zu Beginn des Spiels gelang dies erstaunlich gut: in einer munteren Anfangsphase konnten die Gäste bis zur 13. Spielminute gut mithalten. Allein mit dem schnellen Umschalten der Gastgeber hatten die Götzenhainer starke Probleme.

 

Nach dem Timeout der Götzenhainer ging der Spielfaden auf Seiten der HSV-Herren jedoch völlig verloren und bis zur Halbzeit geriet man in einen Zehn-Tore-Rückstand.

 

Die zweite Halbzeit begann für den HSV wie die erste geendet hatte: unzählige Fehler im Spielaufbau bescherten den Gastgebern leichtes Spiel.
Auf Götzenhainer Seite scheiterte man nun zusätzlich häufig an den starken Torhütern der Gelnhäusener und im Umkehrschluss bauten diese ihren Vorsprung immer weiter aus.
Den Gästen gelangen in der zweiten Halbzeit nur noch sechs Treffer, dementsprechend hoch fällt das Endergebnis mit einem 30-Tore-Sieg für den TVG II aus.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter)
Im Feld: Blischke, Cosic (1 Tor), Kalusa, Lübbing (2), Marijanovic (2), Maurus, Miadziolko (1), Smati (6), Schöne (4), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 6:6, 9:8, 16:9, 23:13.
2. Halbzeit: 30:14, 40,:16, 49:19.

 

Zeitstrafen: TVG II 1 – HSV 2.

 

7-Meter: TVG II 1/ davon 0 verwandelt.
HSV 1/ davon 0 verwandelt.

16.12.2017

Spielbericht Damen Bezirksliga A
HSG Maintal - HSV Götzenhain: 23-22 (10-11)

 

"Gewonnen hätten wir gerne, aber leider standen wir uns erneut selbst im Weg. Als das bessere Team angereist, mit wieder mal dezimierten Kader, hochmotiviert und leider wieder einmal an uns selbst gescheitert. Zu viele Chancen haben wir vergeben, zu viele Lücken in der Abwehr gelassen, den Gegner damit stark gemacht und somit dieses wichtige Spiel verloren." so fasst HSV-Spielerin Doro Schöne enttäuscht das letzte Spiel der HSV-Damen im Jahr 2017 zusammen.


Über die gesamte Spielzeit konnte sich keine der beiden Teams wirklich absetzen. Dass nach einer erneuten Führung zur Halbzeit dieses Spiel verloren wurde, war erneut unglücklich für die Götzenhainer Handballerinnen. Ein Unentschieden wäre sicher gerechter gewesen, aber das Pech klebte an den Trikots der Gäste.
Immerhin einen wirklichen Lichtblick gab es auf Seiten des HSV´s: die Spielerin Roxana Cherbeleata ist aus ihrer Babypause zurück und konnte schon die ersten Minuten spielen!

 

Die HSV-Damen überwintern nach neun von 20 Spielen auf dem achten Tabellenplatz und hoffen,dass sie im nächsten Jahr zu ihren Stärken zurückfinden!

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Franziska Seyffert (4 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Linda Sulzmann (1 Tor), Nena Gottschämmer (8), Dorothee Schöne (8/ davon 1 7-Meter), Carolin Sehring, Sabrina Hatzebruch (4/1), Roxana Cherbeleata, Anja Scholz (1), Seda Eren,
Lisa- Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 7:7, 9:8, 10:11.
2. Halbzeit: 16:14, 17:17, 19:20, 23:22.

 

Zeitstrafen: HSG 6 - HSV 5.

 

7 Meter: HSG 9/ davon 5 verwandelt.

HSV 7/ davon 2 verwandelt.
 

14.12.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
TV Gelnhausen II – HSV Götzenhain.

 

Im letzten Spiel des Jahres 2017 treten die Herren I vom HSV Götzenhain bei der Reserve des TV Gelnhausen an.

Die Gastgeber spielen bisher eine überragende Runde und sind mit 26:0 Punkten und einer Tordifferenz von plus 147 souveräner Spitzenreiter der Bezirksoberliga.
Mit null Punkten dagegen steht der HSV auf dem letzten Tabellenplatz, gegen den Klassenprimus geht es daher für die Gäste vor allem um Schadensbegrenzung.

Die Götzenhainer müssen vorne den Ball sicher spielen und bereit sein schnell in die Rückwärtsbewegung zu gehen, wollen sie gegen den TVG nicht unter die Räder kommen!

 

Anwurf in der Großsporthalle der Gelnhausener Realschule (Am Hallenbad) ist am 17.12. um 17:30 Uhr.

09.12.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Hanau III: 29 – 33 (17 – 18).

 

Am vergangen Samstag empfingen die Herren I vom HSV Götzenhain die dritte Mannschaft der HSG Hanau zum letzten Heimspiel im Jahr 2017.

Die HSV-Herren starteten nicht gut uns Spiel, sondern liefen der jungen Mannschaft aus Hanau ins offene Messer. Über Tempogegenstöße nach Ballverlusten und die schnelle Mitte kamen die Hanauer zu einfachen Toren. Die Götzenhainer schafften es nicht das schnelle Spiel der Gäste zu unterbinden und gerieten so früh in Rückstand.
Bis zur Halbzeit konnten die HSV-Herren den Abstand immerhin auf ein Tor verkürzen.

 

Nach dem Wiederanpfiff schafften es die Götzenhainer zwar auszugleichen, waren jedoch nicht in der Lage die eigene Leistung konstant zu halten. So steht am Ende eine erneute und verdiente Niederlage des Teams aus Götzenhain.
„Gegen die HSG Hanau traten wir heute wie ein Absteiger auf, für den Klassenerhalt wird eine solche Leistung nicht reichen.“ so HSV-Pressesprecher David Blischke nach dem Spiel.

 

 

Torschützenliste, Spielfilm und weitere Informationen zum Spiel folgen!

07.12.2017
Vorbericht Herren BOL

HSV Götzenhain – HSG Hanau III:

 

Am nächsten Samstag empfangen die Herren I die dritte Mannschaft der HSG Hanau.
Beide Teams befinden sich im Abstiegskampf. Die Götzenhainer stehen nach-wie-vor auf dem letzten Tabellenplatz, die HSG III ist einen Punkt von den Abstiegsrängen entfernt.
Die Gastgeber wollen versuchen mit Kampf, aber auch spielerisch die dringend nötigen Punkte in Götzenhain zu lassen!

 

Abstiegskampf pur heißt es in der HSV-Sporthalle in Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich) am 9. Dezember um 19:30 Uhr.
Davor treten unsere Herren II gegen die zweite Mannschaft der SG Dietesheim/ Mühlheim an.

Beide
Teams freuen sich über lautstarke und zahlreiche Unterstützung!

02.12.2017

Spielbericht Herren BOL

SG Bruchköbel II – HSV Götzenhain: 40 – 32 (22 – 14)

 

Am vergangen Samstag waren die Herren I vom HSV Götzenhain bei der SG Bruchköbel II zu Gast.

Die Götzenhainer zeigten dabei eine leider altbekannte Leistung, mit der ein Verbleib in der Bezirksoberliga sehr schwierig sein wird.
Von Beginn an agierte die Abwehr der Götzenhainer sehr schwach, sodass bereits nach acht Minuten ein Sieben-Tore-Rückstand der Gäste zu verzeichnen war.
Vorne spielte der HSV unkonzentriert und ohne die nötige Durchschlagskraft, die Hausherren dagegen zeigten sich schnell und vor allem treffsicher.

Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern in der Dreispitzhalle ein ähnliches Bild, die Reserve der SG Bruchköbel zeigte im Angriff weiter eine engagierte Leistung, während die HSV-Herren I über die Mitte und die eigene Linksaußenposition zu viele Tore kassierten. Allerdings steigerte sich die Abschlussquote der Gäste, sodass in Halbzeit zwei immerhin 18 Treffer erzielt werden konnten.

In einem torreichen Spiel wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegen Götzenhain auch in der Höhe verdient mit 40 zu 32.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic (2 gehaltene 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Berz, Kalusa (2 Tore/ davon 1 7-Meter), Lübbing, Maksimovic (9), Marijanovic (1), Maurus (1), Miadziolko (5), Schöne (8), Trabelsi (5) Weigand (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 3:0, 8:1, 10:6, 18:11, 22:14.
2. Halbzeit: 25:15, 32:26, 39:30, 40:32.

 

Zeitstrafen: SGB II 1 – HSV 3.

 

7-Meter: SGB II: 3/ davon 1 verwandelt.
HSV: 2/ davon 1 verwandelt.

29.11.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga:
SG Bruchköbel II – HSV Götzenhain

 

Am nächsten Samstag treten die Herren I vom HSV Götzenhain bei der Reserve der SG Bruchköbel an.
Die Gastgeber befinden sich im oberen Drittel der BOL-Tabelle, die Götzenhainer sind nach dem 5-Punkte-Abzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls wieder auf den letzten Tabellenplatz gerutscht.
Die SG Bruchköbel II ist so also der klare Favorit gegen das Team aus Götzenhain. Dennoch wollen die HSV-Herren versuchen den Gastgebern Paroli zu bieten und vielleicht eine Überraschung zu schaffen.


Anwurf in der Bruchköbeler Dreispitzhalle, Friedberger Landstraße, ist am 02.12. um 19 Uhr.

25.11.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga:

HSV Götzenhain – HSG Maintal: 27 – 27 (15 – 13)

 

Die Zuschauer in der Götzenhainer HSV-Halle sahen am vergangen Samstag ein enges, spannendes und körperbetontes Handballspiel zwischen den Herren I des HSV Götzenhain und der HSG Maintal. Die Gäste aus Maintal versuchten dabei ab der ersten Minute über die schnelle Mitte zu Toren zu gelangen, die Gastgeber konnten dies zwar nicht immer, aber doch meistens durch eine starke 6-0 Abwehr verhindern. Im Gegenzug zeigte sich der HSV treffsicher und es ging, nach einem Rückstand Mitte der ersten Halbzeit, mit einem leichten Vorteil für Götzenhain in die Pause.

Der Beginn der Halbzeit 2 gehörte den Gästen, die etwa in der 40. Minute den Ausgleich erzielten. Die HSV-Spieler schafften es nun nicht mehr schnell genug von Angriff auf Abwehr umzustellen, und vor allem HSV-Torhüter Petrovic war es zu verdanken, dass die Gastgeber keinem Rückstand hinterherlaufen mussten.
Die Schlussphase des Spiels war hochdramatisch und gipfelte in einem 7-Meter für die HSG, die so in letzter Sekunde zum Ausgleich gelangen konnten.
"Wir freuen uns über den Punktgewinn, auch wenn heute mehr möglich gewesen wäre." so HSV-Pressesprecher David Blischke nach dem Spiel. „Mit mehr Disziplin und Konzentration in den eigenen Reihen, hätte man den Sieg in den letzten 5 Minuten sichern können."

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Petrovic (4 gehaltene 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Blischke, Cosic (2 Tore), Kalusa (1), Maksimovic (4), Marijanovic, Maurus, Miadziolko (5), Schöne (11/ davon 3 7-Meter), Smati (4/2), Trabelsi.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 3:3, 4:6, 9:7, 12:8, 15:13.
2. Halbzeit: 17:17, 21:19, 25:24, 27:27.

 

Zeitstrafen: HSV 7 – HSG 1.

 

7-Meter: HSV 5/ davon 5 verwandelt.
HSG 12/ davon 8 verwandelt.

25.11.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II – TGS Bieber: 27 - 18 (10 - 8).

 

Die Herren II des HSV Götzenhain spielten am Samstagnachmittag gegen die TGS Bieber. Zu diesem Heimspiel konnte Trainer Robert Schöne nur auf sieben Feldspieler zurückgreifen, weshalb er am Ende des Spiels auch noch mal selbst auf dem Parkett stand.

 

Vor dem Spiel hatte man sich vorgenommen aus den Fehlern der letzten Spiele zu lernen und diese abzustellen um endlich wieder einen Sieg feiern zu können.
Zu Beginn des Spiels war davon allerdings nicht viel zu sehen. In einer umkämpften ersten Halbzeit, die auf beiden Seiten geprägt war von zahlreichen technischen Fehlern, war es für die Zuschauer in der Halle kein ansehnliches Spiel. Dennoch konnte der HSV die Führung für sich behaupten und so ging man mit einer schmeichelhaften 10:8 Halbzeitführung in die Kabine.

 

Nach dem Wiederanpfiff zeigte die Mannschaft von HSV-Trainer Robert Schöne dann eine ganz andere Leistung. Schöne hatte in der Kabine offensichtlich die richtigen Worte gefunden und seine Mannschaft konnte die Vorgaben entsprechend umsetzen. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und einem starken Torwart Seng im Rücken konnte der Gegner im Angriff kaum noch Akzente setzen. Anders der HSV, im Angriff zeigte man sich nun treffsicher. So wurde endlich gespielt bis sich der Platz für den Rückraum ergab oder mittels klugen Anspielen an den Kreis die Chancen genutzt und in Tore umgemünzt.

Am Ende können die Herren II des HSV einen verdienten Heimsieg von 27:18 für sich verbuchen und auf die sehr gute Mannschaftsleistung der 2. Halbzeit weiter aufbauen.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Flath, Seng.

Im Feld:  Frenzel (6), Gärtner (8), Karst (3), Lehrl, Schäfer (3), Schöne, Stolle M. (7), Thoma (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 5:3, 6:6, 10:8.
2. Halbzeit: 15:9, 20:10, 23:13, 27:18.

 

Zeitstrafen: HSV II 0 / TGS 5.
Rote Karte (ohne Bericht): HSV II 1 / TGS 0.

18.11.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga
TV Flieden – HSV Götzenhain: 34 – 16 (16 – 9)

 

Am vergangenen Samstag traten die Herren I vom HSV Götzenhain das lange Auswärtsspiel zum Bezirksneuling TV Flieden an. Auch wenn der Kader der Götzenhainer nicht komplett war, gingen die HSV-Herren mit dem Gefühl einer guten Vorbereitung in das Auswärtsspiel.

Den Anfang verschliefen die Gäste dann allerdings komplett, verspielten vorne leichte Bälle, schafften es nicht eine kompakte Abwehr zu stellen und gerieten so früh in einen relativ hohen Rückstand. Viele Tempogegenstöße der Gegner und selbstverschuldete Zeitstrafen gegen den HSV komplettierten das Bild.
Nach etwa 20 Minuten stabilisierte sich die Götzenhainer Spielweise und man konnte eigene Akzente setzen.

Ein Aufbäumen nach der Halbzeitpause blieb aus und gegen Ende des Spiels konnten die Gastgeber ihr Tempospiel völlig entfalten, da die HSV-Herren ihre Gegenwehr völlig einstellten.
Der TV Flieden baute seinen Vorsprung immer weiter aus und am Ende steht eine, auch in der Höhe verdiente Auswärtsniederlage des HSV.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic (1 gehaltener 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Berz, Bohr (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Cosic, Kalusa (1), Maksimovic, Marijanovic, Maurus (3), Miadziolko (2), Smati (6/3), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1.Halbzeit: 3:0, 6:1, 10:6, 16:9.
2. Halbzeit: 19:10, 26:14, 30:15, 34:16.

 

Zeitstrafen: TVF 1 – HSV 6.

 

7-Meter: TVF 3/ davon 2 verwandelt.
HSV 5/ davon 4 verwandelt.

15.11.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
TV Flieden – HSV Götzenhain

 

Fast 100 Kilometer trennen den neu in den Bezirk Offenbach/ Hanau gewechselten TV Flieden und den HSV Götzenhain an der Süd-/ West-Grenze des Bezirks voneinander. Am 18.11. müssen die Herren I vom HSV Götzenhain diese Strecke auf sich nehmen und treten dann in Flieden gegen ein Team aus der Spitzengruppe der BOL-Tabelle an.


Die Götzenhainer erwarten ein sehr schwieriges Auswärtspiel, wollen sich jedoch keinesfalls kampflos ergeben und das Spiel offen gestalten.

Anwurf ist am 18.11. um 19:45 Uhr in der Kreissporthalle Flieden.

11.11.2017

Spielbericht Damen Bezirksliga A

HSV Götzenhain – HSG Dreieich II:  16 - 20 (10 - 9)

 

Am vergangenen Samstag  trafen die HSV Damen auf die 2. Damenmannschaft der HSG Dreieich.
Bei voller Halle und guter Stimmung auf der Tribüne ging das Heimteam in Führung und es entwickelte sich danach ein offenes Spiel.
In der 11. Minute stand es 5:5 ehe sich unsere Damen in einer starken Spielphase bis zur 19. Minute auf 9:6 absetzen konnten. Leider konnte sie den Vorsprung nicht weiter ausbauen und die Gäste nutzten ihre Chancen, so ging es mit einem Tor Vorsprung für den HSV in die Pause.

 

In der Halbzeitansprache war das klare Ziel formuliert worden, noch konzentrierter in der Abwehr zu stehen und im Angriff die Chancen zu nutzen. Leider konnte dies nicht, wie in den beiden anderen Spielen zuvor, umgesetzt werden.
So stand es in der 39. Minute 10:13 für die HSG. Zu den vergebenen Chancen kam noch dazu, dass die HSV Mädels insgesamt sieben 2-Minuten Strafen erhielten und zeitweise nur mit vier Spielerinnen auf dem Feld standen. Die Gäste wussten die Überzahl meist zu nutzen und so musste man sich am Ende mit 16:20 geschlagen geben.

Das Team um Trainer Eric Palm bedankt sich bei allen Fans für die lautstarke Unterstützung!


Das nächste Spiel der HSV-Damen findet am Samstag, den 20.11.2017, gegen die Damen aus Hochland-Fischborn statt. Anwurf ist um 18.45 Uhr in der Mittelpunktschule, Sudetenstraße in Birstein.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Franziska Seyffert (3 gehaltene 7-Meter)
Im Feld: Seda Eren, Nena Gottschämmer (2 Tore), Sabrina Hatzebruch (1), Dorothée Schöne (4/davon 3 7-Meter), Nina Schlentrich (4/2), Anja Scholz (1), Annalena Sehring (4/2), Carolin Sehring, Annalena Seng, Linda Sulzmann, Lisa Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 5:5, 9:6, 10:9.
2. Halbzeit: 10:10; 10:13, 16:20.

Zeitstrafen: HSV 7 – HSG II 4.


7 Meter: HSV 11/ davon 7 verwandelt.
HSG II 7/ davon 4 verwandelt.

04.11.2017
Spielbericht Damen Bezirksliga A

TGS Niederrodenbach – HSV Götzenhain: 14 - 28 (8 - 12)

 

Beim vergangenen Auswärtsspiel in Niederrodenbach konnten die Damen des HSV an die Leistung der vergangenen Woche anknüpfen und den zweiten Saisonsieg einfahren!

Bereits nach 6 Minuten gingen die HSV Mädels mit 1:4 in Führung. Über eine kompakte Abwehr und ein agiles Angriffsspiel hielt man die Führung. Über 4:7 und 6:11 ging es mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Kabine.

 

Nach der Pause legten die HSV-Damen noch einmal zu.
Über ein schnelles Spiel nach vorne und die starken Gegenstoß-Pässe von Torfrau Franzi Seyffert bauten die Götzenhainerinnen ihre Führung weiter aus.
In der 44. Minute führten die HSV-Damen so bereits mit 22:9. Doch trotz des deutlichen Spielstands wurde auch zum Ende hin nicht nachgelassen und es wurden keine Kräfte gespart. Den deutlichen Vorsprung gaben die HSV‘lerinnen bis zum 14:28 Endstand nicht mehr aus der Hand.


Am nächsten Samstag, 11.11.2017 sind dann zwei Stadtderbys in der HSV Sporthalle angesagt!
Um 17:30 Uhr empfangen die HSV-Damen das Team der HSG Dreieich II.
Danach spielen die Herren II vom HSV Götzenhain ebenfalls gegen Dreieich II um 19:30 Uhr

 


Für den HSV spielte im Tor: Franziska Seyffert (1 gehaltener 7-Meter).

Im Feld: Seda Eren, Nena Gottschämmer (9 Tore/ davon 2 7-Meter), Sabrina Hatzebruch (9/2), Nina Schlentrich (3/1), Dorothée Schöne (2), Anja Scholz (3), Annalena Sehring (1), Carolin Sehring, Linda Sulzmann (1/1) und Lisa Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:4, 4:7, 6:11, 8:12.
2. Halbzeit: 22:9, 14:28.
 

Zeitstrafen: TGS 3 - HSV 1.


7 Meter: TGS 1/ davon 0 verwandelt.
HSV 11/ davon 6 verwandelt.

04.11.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

SG Hainburg – HSV Götzenhain: 25 – 26 (11 – 13).

 

Am vergangen Samstag traten die Herren I vom HSV Götzenhain zum Kellerduell bei der SG Hainburg an.

Die Götzenhainer starteten besser ins Spiel und konnten sich bis zur 15. Spielminute eine 5-Tore-Führung herausspielen.
Gegen die Rückraumspieler und den Kreisläufer der Gäste fanden die Hainburger bis zu dem Zeitpunkt kaum Abwehrmöglichkeiten. Die Götzenhainer Defensive stand weitgehend kompakt und der starke HSV-Torhüter Petrovic vereitelte einige Großchancen der Hausherren.
Danach machten es sich die Götzenhainer zu bequem und durch Nachlässigkeiten im Angriff brachte man die Hainburger wieder ins Spiel. In die Halbzeitpause ging es dennoch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung für Götzenhain.

 

Ab der 38. Spielminute zeigten sich die HSV-Schützen weniger treffsicher und die Gastgeber schaffen es, einen 6-Tore-Vorsprung der HSV-Herren zu egalisieren. Ab der 50. Minute entwickelte sich das Match zu einem spannenden aber spielerisch schwachen Spiel, in dem die Götzenhainer am Ende das Quäntchen mehr Glück hatten und den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

 

„Phasenweise konnten wir heute unser Potential in Abwehr und Angriff abrufen, aber wir müssen versuchen unsere Leistung über 60 Minuten zu halten. Gegen Hainburg haben wir einen Pflichtsieg geholt und dass wir die rote Laterne der Liga nun erstmals abgegeben haben, freut uns natürlich sehr, aber es sollte uns bewusst sein, dass es gegen die künftigen Gegner schwer sein wird zu punkten!“ so HSV-Pressesprecher David Blischke nach dem Spiel.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain bedanken sich bei den mitgereisten Zuschauern und haben vor dem nächsten Spiel (am 18.11. um 19:45 Uhr in Flieden) nächstes Wochenende spielfrei.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic (1 gehaltener 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Berz, Blischke, Cosic (2 Tore), Kalusa (1), Maksimovic (4), Marijanovic, Maurus (2), Metzger, Schöne (6), Smati (8/ davon 3 7-Meter), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 2:7, 6:10, 11:13.
2. Halbzeit: 12:17, 18:21, 22:22, 23:25, 25:26.

 

Zeitstrafen: SGH 1 – HSV 4.

 

7-Meter: SGH 4/ davon 3 verwandelt.
HSV 4/ davon 3 verwandelt.

03.11.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

SG Hainburg – HSV Götzenhain

 

Am nächsten Samstag um 19 Uhr treten die Herren I vom HSV Götzenhain bei der SG Hainburg an.
Die Gastgeber mussten zuletzt zwei knappe Niederlagen einstecken und befinden sich momentan auf dem 12. Platz in der BOL-Tabelle.
Die Götzenhainer befinden sich derzeit auf dem letzten Tabellenplatz und wollen den Schwung aus dem erfolgreichen Heimspiel gegen Langenselbold nutzen, um Punkte aus Hainburg zu entführen.

 

Gespielt wird am 04.11. in der Kreuzburghalle Klein-Krotzenburg Wilhelm-Leuschner-Straße 50 in Hainburg.

28.10.2017

Spielbericht Damen Bezirksliga A

HSV Götzenhain - SV Erlensee: 12 - 5 (21 - 15).

 

Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum verdienten Sieg!

 

Hochmotiviert gingen die Damen des HSV Götzenhain in die Partie gegen den SV Erlensee. Nach einem ausgeglichenen Start über 1:0, 1:1 und 2:1 konnten die Mädels des HSV in der 15. Minute auf 6:4 erhöhen. Das gute Zusammenspiel und das Auge für die freie Mitspielerin im Angriff sorgten für einen Vier-Tore-Lauf (9:4, 24. Minute). Mit einer starken Abwehr bekam man die Gegenspielerinnen aus Erlensee gut in den Griff. Nach einem Gegentor des SV Erlensee (9:5, 25. Minute) schaffte es das Heimteam durch schöne Tore den Halbzeitstand auf 12:5 zu erhöhen.

 

In der Halbzeitpause war das Ziel durch das Trainerteam klar vorgegebenen: Konzentriert weiterspielen und das Spiel nicht mehr aus der Hand geben!

 

In die zweite Halbzeit startete die Mannschaft des HSV Götzenhain nicht ganz so konzentriert wie vorgegeben wurde (12:9, 37. Minute). Schnell konnten sich die Mädels aber wieder ins Spiel zurückkämpfen (13:10, 40. Minute). In den kommenden Spielminuten ist die Leistung von HSV Torfrau Franzi Seyffert klar hervorzuheben: Sie parierte einige wichtige Bälle und über Tempogegenstöße auf die Mitspielerinnen setzte sich der HSV auf 17:10 (43. Minute) ab. Ebenfalls ist der gehaltene 7-Meter von Seiten des HSV inklusive des Nachwurfs der SV-Spielerin nennenswert. Dadurch konnte man einen zusätzlichen positiven Impuls in der Mannschaft spüren.In den letzten 15 Minuten wurde der Abstand über 18:12 und 20:14 aufrechterhalten. In den letzten beiden Spielminuten konnten beide Mannschaften nochmal je ein Tor erzielen und somit endete das Spiel 21:15.

 

Zu loben ist in diesem Spiel die geschlossene Mannschaftsleistung, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sowie die starke Torhüterleistung.

Die HSV Damen bedanken sich bei den lautstarken Fans und freuen sich schon jetzt über die Unterstützung bei unserem nächsten Auswärtsspiel gegen die TGS Niederrodenbach (Bulauhalle Niederrodenbach, Zum Waldstadion, 63517 Rodenbach) am Samstag, 04.11.2017 um 16:50 Uhr und bei unserem nächsten Heimspiel am Samstag, 11.11.2017 um 17:30 gegen die HSG Dreieich II.

 

 

Für den HSV spielte im Tor: Franziska Seyffert (2 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Annalena Sehring (2 Tore), Linda Sulzmann, Nena Gottschämmer (7/ davon 1 7-Meter), Doro Schöne (6), Annalena Seng, Carolin Sehring (2/1), Sabrina Hatzebruch (4/1), Anja Scholz, Seda Eren, Lisa Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 9:4, 12:5.
2. Halbzeit: 12:9, 17:10, 18:12, 21:15.

 

Gelbe Karten: HSV 2 - SVE 3.
Zeitstrafen: HSV 3 - SVE 5.


7 Meter: HSV 7/ davon 3 verwandelt.
SVE 5/ davon 3 verwandelt.

29.10.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – TV Langenselbold: 33 – 31 (16 – 16)

 

Am vergangenen Samstag empfang der HSV Götzenhain den TV Langenselbold im Kellerduell der Bezirksoberliga.
Nach sieben erfolgslosen Spielen in Folge, wollten die Götzenhainer nun gegen den Mitaufsteiger von letzter Saison endlich die ersten Punkte für den Abstiegskampf einfahren.

 

In den ersten Minuten war das Spiel offen, die Hausherren gingen zuerst in Führung, bevor die Gäste ausglichen und für sich selbst einen Vorteil herausspielen konnten.
Danach zeigte sich das Team von HSV-Trainer Naric treffsicherer und konnte sich eine Vier-Tore-Führung herausspielen. Kurz vor der Pause egalisierte der TVL diese und mit einem Gleichstand ging es in die Pause.

 

Auch nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein enges, aber weitgehend faires Spiel in dessen weiteren Verlauf die Rückraumschützen beider Teams glänzten, die Abwehrreihen allerdings auch eklatante Schwächen im Mittelblock offenbarten.
In den letzten Minuten bewiesen die Hausherren die stärkeren Nerven und konnten eine knappe Führung herausspielen und diese trotz doppelter Unterzahl behaupten.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Blischke, Cosic (1 Tor), Kalusa (1), Maksimovic (4), Marijanocic, Maurus (2), Metzger, Schöne (9/ davon 1 7-Meter), Smati (5), Trabelsi (11).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 3:4, 10:6, 11:10, 16:16.
2. Halbzeit: 21:18, 25:25, 30:29, 33:31.

 

Zeitstrafen: HSV 6 – TVL 3.

 

7-Meter: HSV 2/ davon 1 verwandelt.
TVL 6/ davon 5 verwandelt.

27.10.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSV Götzenhain – TV Langenselbold

 

Am nächsten Samstag empfangen die Herren I vom HSV Götzenhain die Mitaufsteiger des TV Langenselbold. Beide Teams befinden sich im Tabellenkeller der BOL und werden versuchen, bei einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu punkten.
Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich) ist am 28.10. um 20 Uhr.

 

Davor spielen die HSV-Damen (um 16 Uhr gegen den SV Erlensee) und die Herren II (um 16 Uhr gegen die zweite Mannschaft des TV Flieden).
Die Teams vom HSV Götzenhain freuen sich über lautstarke Unterstützung!

21.10.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSG Kinzigtal – HSV Götzenhain: 37 – 23 (18 – 12).

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain waren am vergangen Wochenende bei der HSG Kinzigtal zu Gast.
Nach deutlichen Leistungssteigerungen in den vergangen Spielen, leistete sich das Team aus Götzenhain diesmal einen Totalausfall und lief den Kinzigtalern über 60 Minuten ins offene Messer.


In den ersten Minuten zeigte Götzenhain im Sechs-gegen-sechs eine stabile Abwehrleistung, gegen die die Hausherren Probleme offenbarten. Leider kam es im Spiel zu wenigen Situationen in denen die Gäste dies für sich nutzen konnten.
Dies lag daran, dass die HSV-Schützen im Angriff eine Unmenge an Torchancen vergaben oder überhastet aus zehn Metern abschlossen.
Für die gut aufgelegten Torhüter der HSG Kinzigtal stellten die Würfe keine Schwierigkeit dar, sodass sich die Götzenhainer dauerhaften Tempogegenstößen ausgesetzt sahen.
Die Ballverluste im Angriff bestrafte die HSG direkt mit Gegentoren und so war das Spiel bereits Anfang der zweiten Halbzeit entschieden, da das erhoffte „Aufraffen“ nach der Halbzeitpause ausblieb.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann (2 gehaltene 7-Meter)
Im Feld: Berz, Blischke, Cosic, Maksimovic (5 Tore), Marijanovic (2), Maurus (2), Miadziolko, Schöne (6/ dav0n 2 7-Meter), Smati (5/1), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 8:2, 14:7, 18:12.
2. Halbzeit: 21:14, 26:15, 31:19, 37:23.

 

Zeitstrafen: HSG 1 – HSV 4.

 

7-Meter: HSG 8/ davon 6 verwandelt.
HSV 5/ davon 3 verwandelt.

18.10.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSG Kinzigtal – HSV Götzenhain.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain treten am nächsten Samstag bei der HSG Kinzigtal an. Die Kinzigtaler sind mit drei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison gestartet und stehen auf dem 5. Tabellenplatz der Bezirksoberliga. Die Götzenhainer reisen als Tabellenschlusslicht und damit als Underdog nach Schlüchtern.
„Dennoch zeigte die zweite Halbzeit im letzten Spiel, dass Götzenhain in der Lage ist sich auch auf schwierige Gegner einzustellen. Wenn sich die HSV-Herren keine Ausreißer in der Spielqualität erlauben und es schaffen den Rückraum der Gastgeber in der Abwehr zu blockieren, ist es kein Ding der Unmöglichkeit Punkte aus Schlüchtern zu entführen.“ so HSV-Pressewart Blischke vor dem Spiel.

 

Anwurf in der Großsporthalle Schlüchtern, In den sauren Wiesen, ist am 21.10. um 18 Uhr.

14.10.2017

Spielbericht Damen Bezirksliga A

HSV Götzenhain – OFC Kickers 1901 e. V.: 19 - 24 (10 - 13).

 

Am vergangen Samstag waren die Damen der Kickers Offenbach zu Gast in der HSV-Sporthalle.
In der 1. Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Die Offenbacher Kickers gingen in den ersten 10 Minuten in Führung (1:3 in der 5. Minute; 3:4 in der 10. Minute). Dann kamen die Götzenhainer Damen zum Zug und führten in der 19. Minute mit 10:6. Nach dem Team-Time-Out der Gäste legten diese einen Gang zu und führten bis zur Halbzeitpause 10:13.

Die HSV-Damen kamen gut in die 2. Halbzeit und verkürzten bis zum 12:13 in der 39. Minute.

Die Offenbacherinnen ließen sich allerdings die Führung nicht mehr nehmen, was auch daran lag, dass sich bei den HSV Damen der „Pfosten-Latte-Teufel“ eingeschlichen hatte und die Bälle nicht mehr ins Tor gingen. Zum Schluss stand es dann 19:24 für die Gäste.

Die Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Spiel mit beiderseits guter Abwehr.

 

Die HSV-Damen bedanken sich bei der lautstarken Unterstützung und hoffen, dass auch beim nächsten Heimspiel (am 28.10. um 16 Uhr gegen den SV Erlensee) wieder viele Fans den Weg in die HSV-Halle finden!

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Franziska Seyffert (2 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Seda Eren, Nena Gottschämmer 6, Nina Schlentrich 6 (3), Dorotée Schöne 4 (1),
Anja Scholz 1, Annalena Sehring 1, Carolin Sehring 1, Annalena Seng, Linda Sulzmann und Lisa-Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 3:4, 10:6, 10:13
2. Halbzeit: 12:13, 15:22, 19:24.

 

Zeitstrafen:     HSV1 / OFC 4

 

7 Meter:          HSV 6/ davon 4 verwandelt.
                        OFC 3/ davon 1 verwandelt.

14.10.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – SG Dietesheim/ Mühlheim: 33 – 38 (13 – 20).

 

Am vergangen Samstag empfingen die Herren I des HSV Götzenhain das Team der SG Dietesheim/ Mühlheim in der HSV-Halle.

Den Start ins Spiel verschlief der HSV komplett und die Gäste konnten nach Belieben walten. Schnelle Spielzüge, die häufig mit einem Anspiel auf den Kreisläufer endeten, schafften es immer wieder die schwache Götzenhainer Abwehr zu knacken.
Im Angriff konnten sich die Gastgeber nur selten erfolgreich durchsetzen, von den Rückraumpositionen wurden viele Chancen über das Tor gesetzt und so resultierte ein 7-Tore-Rückstand zur Halbzeit.

 

Die HSV´ler kamen besser in die zweite Halbzeit und stellten eine stabilere Abwehr, die Fehler bei den Gästen provozierte. Auf der Gegenseite schafften es nun auch die Rückraumschützen der Gastgeber den Ball im Tor zu versenken.
Der Vorsprung der SG Dietesheim/ Mühlheim schmolz bis zehn Minuten vor Schluss auf drei Treffer und das Spiel zwang den Trainer der Gäste zur Auszeit.
Motiviert gingen die HSV-Herren in die letzten zehn Minuten, aber am Ende fehlte dann vor allem die Zeit um das schlechte Spiel in Halbzeit eins wieder wett zu machen.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Petrovic (3 gehaltene 7-Meter)
Im Feld: Berz, Blischke, Kalusa, Maksimovic (9), Marijanovic (2), Maurus (3), Metzger, Schöne (7), Smati (7/ davon 3 7-Meter), Trabelsi (5).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:1, 2:4, 4:9, 10:16, 13:20.
2. Halbzeit: 16:22, 24:29, 29:32, 31:35, 33:38.

 

2-Minuten Strafen: HSV 3 – SG 1.

 

7-Meter: HSV 3/ davon 3 verwandelt.
SG 9/ davon 6 verwandelt.

11.10.2017
Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – SG Dietesheim/ Mühlheim.

Die Herren I des HSV Götzenhain haben am 14.10. ihr nächstes BOL-Spiel. Dabei empfangen die Götzenhainer die Herren I der SG Dietesheim/ Mühlheim.
Die Gastgeber sind nach fünf punktlosen Spielen im Abstiegskampf unter Zugzwang und wollen gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim ihren ersten Sieg holen.

In der Vergangenheit lieferten sich die beiden Teams sehr körperbetonte Spiele und auch in dieser Runde erwarten die Gastgeber einen Handballfight gegen das Team aus dem Maintal.

Anwurf in der Götzenhainer HSV-Sporthalle ist am 14.10. um 19:30 Uhr. Der HSV hofft auf lautstarke Unterstützung der Zuschauer für den Kampf um zwei wichtige Punkte!

30.09.2017
Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSG Dietzenbach – HSV Götzenhain: 32 – 24 (14 – 11)

 

Am vergangen Samstag empfing die HSG Dietzenbach die Herren I vom HSV Götzenhain zum Derby.

Die HSG konnte, wie auch der HSV, bei diesem Spiel nicht auf ihren kompletten Kader zurückgreifen.
Dennoch entwickelte sich in Halbzeit eins ein strukturiertes Handballspiel, bei dem die Dietzenbacher zumindest in der ersten Halbzeit ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden konnten. So machte es die HSV-Abwehr den Gastgebern schwer und auch der Angriff der Gäste ließ sich nicht durch die offensive Abwehr der HSG abschrecken. Bis zur 25. Minute war das Spiel völlig offen, Götzenhain spielerisch die bessere Mannschaft.

Kurz vor der Halbzeitpause sah HSV-Rückraumspieler Martin Schöne erneut eine frühe rote Karte, was das Konzept der HSV´ler stark einschränkte.
In der darauffolgenden Unterzahlsituation stellten sich die Gäste wenig clever an, sodass sich die Hausherren auf drei Tore absetzen konnten.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte der HSV nun ein völlig anderes Bild, man ließ im Angriff gute Chancen aus und in der Abwehr den Dietzenbachern zu viel Raum. Diese nutzen die Gelegenheit und konnten ihr Spiel nun frei entfalten.
Bis zu einer größeren personellen Umstellung beim HSV in der Schlussviertelstunde konnten die Gastgeber nach Belieben walten, danach verkürzten die Götzenhainer noch einmal auf sechs Treffer Rückstand, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt aber schon gelaufen.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Blischke (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Cosic (3), Kalusa (3), Maksimovic (5), Marijanovic, Maurus (1), Miadziolko (3), Schöne (3), Smati (5/ 4).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 3:1: 4:5, 10:10, 14:11.
2. Halbzeit: 18:12, 23:14, 28:21, 32:24.

 

7-Meter: HSG: 4/ davon 4 verwandelt.
HSV: 6/ davon 5 verwandelt.

 

2-Minuten Strafen: HSG 2 - HSV 5.

29.09.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSG Dietzenbach – HSV Götzenhain

 

Am nächsten Samstag steht in Dietzenbach das Derby zwischen der HSG Dietzenbach und dem HSV Götzenhain an.
Dietzenbach geht als gefestigtes BOL-Team als Favorit ins Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Nachbarort.

Gegen einen schnell agierenden Dietzenbacher Rückraum muss es das Ziel der HSV-Herren sein, sich nicht überrennen zu lassen, sondern eine funktionierende Abwehr zu stellen. Um das Spiel möglichst offen zu gestalten, müssen im Angriff außerdem die eigenen Stärken gegen eine offensive Abwehr genutzt und die Ballverluste minimiert werden.

 

Anwurf in der Dietzenbacher Philipp-Fenn-Halle (Rodgaustraße) ist am 30.09. um 19:30 Uhr.

24.09.2017
Spielbericht Damen Bezirksliga A
TSG Offenbach-Bürgel II – HSV Götzenhain: 33 - 23 (16 - 8)

 

Eine Woche nach dem offiziellen Rundenbeginn starteten auch die Damen des HSV Götzenhain in die neue Saison.

Als Gastmannschaft trafen die HSV‘lerinnen am Sonntag auf die TSG Offenbach-Bürgel II. Die Abwesenheit von gleich drei Stammspielerinnen versuchte die Mannschaft durch das „Reaktivieren“ von Spielerinnen zu kompensieren.

Götzenhain legte den besseren Start hin und führte die ersten Minuten – durch zwei Tore von Anja Scholz – gleich mit 2:0. Durch einen Siebenmeter konnte dann auch die Heimmannschaft ihr erstes Tor erzielen, bevor Götzenhain wieder mit zwei Toren in Führung lag. So ging das Spiel bis zur 15. Minute immer munter hin und her und alle in der Halle konnten davon ausgehen, dass es ein ausgeglichenes, umkämpftes Spiel wird.
Die HSV Mädel’s verloren allerdings ab der 20 Minute den Faden und Offenbach-Bürgel zog bis zur Pause auf 16:8 davon.

In der Kabine wurde die erste Halbzeit analysiert und in der Theorie wusste auch jede, was es in der zweiten Hälfte zu verbessern galt. Allerdings schafften es die HSV Damen nicht, ihre Fähigkeiten im Spiel umzusetzen. Durch eine rote Karte von Annalena Sehring und dem verletzungsbedingten Ausfall von Lisa-Marie Zachmann, „schrumpfte“ die Bank auf nur noch eine Auswechselspielerin. Gegen Ende der Partie fehlten dem Team die Kraft und Kondition, der Niederlage noch etwas entgegen zu setzen. So musste sich das Team von Trainer Palm mit 33:23 geschlagen geben. Ein herzlicher Dank gilt allen, die die Mannschaft beim ersten Heimspiel unterstützt haben!

Das nächste Spiel (und erste Heimspiel) ist am 14. Oktober 2017 um 17.30 Uhr in der
HSV Halle gegen die Damen des OFC Kickers 1901.
Die Mannschaft freut sich auf Unterstützung und hofft, dass viele Fans den Weg in die Halle finden.

 


Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Franziska Seyffert.
Im Feld: Kathrin Bauch (3 Tore), Seda Eren, Nina Schlentrich (5/ davon 2 7-Meter), Dorotée Schöne (6), Anja Scholz 4/2, Annalena Sehring (1), Linda Sulzmann (3/2), Claudia Trumpp (1), Lisa-Marie Zachmann.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 5:5, 10:6, 16:8.
2. Halbzeit: 19:12, 24:14, 29:21, 33:23.

7 Meter: TSG II: 10/ davon 9 verwandelt.
HSV: 11/6.


2-Minuten-Strafen: TSG II 2 - HSV 0 (rote Karte in der 50. Minute).

23.09.2017
Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – TGS Niederrodenbach: 24 – 36 (11 – 17).

 

Auch wenn das Spielergebnis nicht danach aussieht, zeigte der HSV an diesem Spieltag seine bisher beste Saisonleistung.

In der ersten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start, aber die Götzenhainer nahmen, wie von Co-Trainer Alexander Berz gefordert, den Kampf an. Der HSV zeigte eine kompakte und aggressive Abwehr, mit der sich die Gäste im Verlauf schwer taten. Bis in die Schlussphase der ersten Halbzeit gestaltete man das Spiel offen, bevor man durch zwei unglückliche 2-Minuten-Strafen in doppelte Unterzahl geriet. Die Gäste nutzten die eigene Überzahl konsequent aus und bauten so eine Halbzeitführung von sechs Toren auf.

 

In der zweiten Hälfte zeigten die Götzenhainer zu Beginn noch eine engagierte Leistung, allerdings wirkte die Offensive mehr und mehr ideenlos. Aus einfachen Ballverlusten resultierten zahlreiche Tempogegenstöße für die TGS, welche in Gegentore umgemünzt wurden und letztendlich das hohe Endergebnis bedingten.

„Heute haben wir uns in einem hitzigen Spiel als Team präsentiert. Wenn wir weiter daran arbeiten die Basics in Angriff und Abwehr zu verbessern, habe ich gute Hoffnung, dass wir bald die ersten Punkte einfahren!“ so HSV-Außenspieler Blischke nach dem Spiel.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz (1), Blischke (1), Cosic, Kalusa (2), Maksimovic (1), Marijanovic (1), Maurus (2), Metzger, Schöne (8), Smati (8/ davon 4 7-Meter).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 3:3, 4:8, 8:9, 10:12, 11:17.
2. Halbzeit: 12:22, 17:26, 18:32, 24:36.

 

7-Meter: HSV: 4/ davon 4 verwandelt.
TGS: 5/5.

 

2-Minuten-Strafen: HSV 9 – TGS 1.

21.09.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – TGS Niederrodenbach.

 

Am kommenden Samstag empfangen die Herren I vom HSV Götzenhain den Vizemeister der vergangen BOL-Runde.
Gegen die Gäste aus Niederrodenbach sind die bisher punktlosen Götzenhainer klarer Außenseiter. HSV-Trainer Naric hofft, dass sein Team, trotz der enttäuschenden ersten Spiele, gegen die TGS den Kampf annehmen wird, um das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten.

 

Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69 in Dreieich, ist am 23.09. um 19:30 Uhr.

16.09.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga:
TSV Klein-Auheim – HSV Götzenhain: 29 – 21 (11 – 7).

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain waren am vergangen Samstag in Hanau beim TSV Klein-Auheim zu Gast.
Für die Götzenhainer waren die Vorzeichen vor dem Spiel nicht optimal, da einige Spieler im Rahmen der Götzenhainer Kerb eingespannt waren und HSV-Trainer Igor Naric so nur elf Spieler zur Verfügung standen.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein langsames Handballspiel zwischen zwei sehr statisch agierenden Teams. Je näher die Halbzeit rückte, desto langsamer wurde der Angriff des HSV, sodass die Gäste in einer Tor-armen ersten Halbzeit  nur sieben Tore erzielten.

In der zweiten Halbzeit drehten die Hausherren auf, während Götzenhaine erneut eine sehr schwache Abwehrleistung zeigte. Am Ende steht eine erneute Niederlage des HSV gegen einen Gegner, der nicht unschlagbar gewesen wäre.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Cosic, Kalusa (3/ davon 1 7-Meter), Maksimovic (8) Marijanovic (2), Maurus (1), Miadziolko (2), Schöne (4), Smati (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 4:2, 9:6, 11:7.
2. Halbzeit: 14:11, 20:14, 21:17, 29:21.

 

7 Meter: TSV: 8 / davon 4 verwandelt.
HSV: 3/1.

 

2 Minuten-Strafen: TSV 2 – HSV 5.

13.09.2017
Vorbericht Herren Bezirksoberliga

TSV Klein-Auheim - HSV Götzenhain.

 

Am 16. September treten die Herren I des HSV Götzenhain beim TSV Klein-Auheim an.
Die Götzenhainer enttäuschten bisher bei ihren ersten zwei Auftritten und die Vorzeichen für das kommende Spiel sind nicht optimal, da HSV-Trainer Igor Naric nur auf einen dezimierten Kader zurückgreifen kann.
Naric fordert von seinem Team Kampfgeist und den Willen zur Abwehrarbeit: „ohne diese Dinge werden wir in Klein-Auheim hoch verlieren, da deren Spielweise unseren bisherigen Gegnern sehr ähnlich ist.“
Am liebsten würde Trainer Naric natürlich abends zurück in Götzenhain mit seinem Team einen Punktgewinn auf der 241. Götzehaaner Kerb feiern!
 

Anwurf in der Willi-Rehbein-Halle in Klein-Auheim, Faseneriestraße 21, Hanau, ist am kommenden Samstag um 19 Uhr.

09.09.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSG Rodgau Nieder Roden III – HSV Götzenhain: 38 – 20 (18 – 12).

 

Am vergangen Samstag waren die Herren I des HSV Götzenhain beim BOL-Team der HSG Rodgau Nieder Roden zu Gast.
Die HSV-Herren wiederholten bei ihrem ersten Auswärtsspiel die Fehler des ersten Spieltages.

Im Angriff zeigte man sich lustlos und ohne Ideen, einzig über die wenigen ankommenden Pässe an den Kreis und durch Einzelaktionen kam der HSV zum Torerfolg.
Das Hauptproblem war jedoch die Abwehr, welche die gegnerische Offensive nach Belieben agieren ließ. Absprachen fanden nicht statt und im letzten Schritt zum Gegner fehlte den Götzenhainern die Konsequenz, sodass sich den Hausherren massig Freiräume boten.
Lediglich in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit boten die Gäste den Rodgauern Paroli.
Ansonsten war es ein sehr einseitiges Spiel mit einem hochverdienten Heimsieg für die HSG Rodgau Nieder Roden III.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic (2 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Berz, Blischke (1 Tor), Kalusa (1), Maksimovic (9), Marijanovic, Maurus, Miadziolko (1), Schöne (3), Smati (3), Trabelsi (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 5:2, 9:4, 12:6, 18:12.
2. Halbzeit: 19:14, 24:15, 30:16, 38:20.

 

7-Meter: HSG: 6/ davon 4 verwandelt.
HSV: 1/0.

 

2 Minuten-Strafen: HSG 0 – HSV 4.

06.09.2017
Vorbericht Herren Bezirksoberliga
HSG Rodgau Nieder Roden III - HSV Götzenhain.

 

Am 09.09. treten die Herren I des HSV Götzenhain bei der HSG Rodgau Nieder Roden III an.
Trainer Naric fordert von seinem Team im Hinblick auf das erste Saisonspiel eine deutliche Steigerung in der Abwehrleistung.
„Wir werden uns diese Woche darauf konzentrieren unsere Konsequenz in der Abwehr zu verbessern. Außerdem müssen wir im Angriff schneller werden.“

 

Anwurf in der Sporthalle Nieder-Roden, in der Wiesbadener Straße in Rodgau, ist um 17:00 Uhr.

Von der 7-Meter-Linie zeigten sich die HSV-Schützen treffsicher.

02.09.2017

Spielbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – TSG Offenbach-Bürgel II:
28 – 37 (16 – 18)

 

 

Am vergangenen Samstag hatten die Herren I des HSV Götzenhain zum Saisonauftakt die zweite Mannschaft der TSG Offenbach-Bürgel zu Gast.

 

Das Spiel startete ausgeglichen, wobei es die Götzenhainer nicht schafften, in der Abwehr die Lücken konsequent zu schließen. Dies nutzten die Offenbacher wiederrum aus, sodass sich aus den meisten Angriffen der Gäste, durch schnelle eins-gegen-eins Situationen, Tore oder 7-Meter entwickelten.
Im Gegenzug zeigten sich die Gastgeber jedoch vorne sehr treffsicher.
Noch vor der Halbzeitpause schwächten sich die Götzenhainer durch zwei rote Karten unnötigerweise selber und so ging es mit einem knappen Rückstand für den HSV in die Pause.

 

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Hausherren vollkommen, die verlorenen Bälle im Angriff münzten die Gäste über Tempogegenstöße meist sicher in Tore um. So konnten diese bis zur 36. Minute einen Vorsprung von acht Toren herausspielen.

HSV-Trainer Igor Naric zeigte sich nach dem Spiel vor allem von der Abwehrleistung enttäuscht: „Wir haben es nicht geschafft durch schnelles Schieben in der Abwehr die Lücken zu schließen und konnten zu viele Tempogegenstöße nicht verhindern. Gegen die junge Mannschaft aus Bürgel hat uns das heute leider das Genick gebrochen.“

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic (5 gehaltene 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Blischke, Kalusa (2 Tore), Lübbing, Maksimovic (6), Marijanovic, Maurus (4/ davon 3 7-Meter), Metzger (1), Schöne (3), Smati (9/4), Trabelsi (3), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 6:5, 7:10, 10:11, 16:18.
2. Halbzeit: 17:25, 20:26, 23:30, 27:33, 28:37.

 

7-Meter: HSV: 8/ davon 7 verwandelt.
TSG:  11/6.

 

2 Minuten-Strafen: HSV 9 – TSG 7.

30.08.2017

Vorbericht Herren Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - TSG Offenbach - Bürgel II.

 

Das erste Saisonspiel nach dem Aufstieg bestreiten die Herren I vom HSV Götzenhain am 2. September gegen die zweite Mannschaft der TSG Offenbach Bürgel.
Die Gastgeber können dabei auf den vollen Kader zurückgreifen.
Mit der TSG kommt eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe auf das Team von Trainer Naric zu. Die Offenbacher spielten im letzten Jahr im unteren Drittel der Bezirksoberliga mit und konnten mit Platz 10 und drei Punkten Vorsprung die Klasse halten.

 

Mit Disziplin und Kampfeswillen hoffen die HSV´ler nun auf den ersten Heimsieg zum frühen Saisonstart, um direkt Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

 

Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain ist um 19:30 Uhr, die Herren I würden sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen!

Spielberichte Runde 2016/2017

Hintere Reihe: Zimmermann, Kalusa, Sasse, Blischke, Marijanovic (mit Isakovski auf den Schultern), Metzger, Ben Frej, Berz. Mittlere Reihe: Naric, Weigand, Miadziolko, Smati. Vordere Reihe: Lübbing und Maksimovic. Es fehlen: Duric, Petrovic, Trabelsi.

10.04.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga A
HSV Götzenhain – TV Bad Orb: 25 – 17 (14 – 8).

 

 

Am vergangenen Samstag fand das letzte Saisonspiel der Herren I vom HSV Götzenhain statt.
Für beide Teams ging es faktisch um nichts, denn die Götzenhainer standen seit dem 15. Spieltag als Meister der Bezirksliga A fest und das Team des TV Bad Orb hatte einen Platz im Mittelfeld der Tabelle sicher.

 

Die Gäste hatten, obwohl stark dezimiert, die 65 km nach Götzenhain angetreten und boten dem Gastgeber in den ersten Minuten Paroli.
Danach wurden die Götzenhainer mehr und mehr ihrer Favoritenrolle gerecht, obwohl sie im Angriff teilweise fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. HSV-Torwart Zimmermann verletzte sich unglücklicherweise beim ersten Angriff der Gäste, sodass ab dem Zeitpunkt Kreisläufer Maksimovic zwischen den Pfosten stand.

 

Auch in Halbzeit Zwei zeigte sich ein ähnliches Bild, wobei die Spieler des TV Bad Orb den 6-Tore- Abstand zur Halbzeit, weitgehend hielten. Schlussendlich konnten sich die HSV Herren I im letzten Spiel noch einmal zwei verdiente Punkte sichern und beenden die Runde mit 6 Punkten Vorsprung, 18 Siegen und zwei Niederlagen auf Platz eins.

 

Die Spieler Julian Sasse (Außen) und David Lübbing (Rückraum) wurden nach dem Spiel von HSV-Vorstand Ralf Kudernak offiziell verabschiedet. Die beiden werden aus beruflichen Gründen die Region verlassen. Der HSV und das ganze Team wünscht den beiden „Eigengewächsen“ alles Gute!
Zusätzlich wurde noch das Trainergespann Naric/ Berz, sowie die Torschützenkönige Seif Smati und Slaven Maksimovic von Kudernak geehrt.

Danach feierten die Götzenhainer gemeinsam mit vielen Zuschauern, Freunden und einem Teil der Mannschaft des TV Bad Orb den erfolgreichen Rundenabschluss bis in den nächsten Morgen hinein.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Maksimovic, Zimmermann.
Im Feld: Ben Frej (1 Tor), Berz, Blischke, Isakovski (1), Kalusa (2), Lübbing (2), Marijanovic, Metzger (4),  Miadziolko (6), Sasse (2/ davon 1 7-Meter), Smati (5), Weigand (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 3:3, 10:4, 12:7, 14:8.
2. Halbzeit: 19:9, 20:11, 21:15, 25:17.

10.04.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga C

HSV Götzenhain II - OFC Kickers II: 28 - 36 (12 - 12).

 

 

Am Samstag bestritten die Herren II des HSV Götzenhain das letzte Rundenspiel in der Saison 2016/17 zuhause gegen die zweite Mannschaft der Offenbacher Kickers.

 

Die Gäste kamen besser ins Spiel und konnten früh einen 4-Tore-Vorsprung verbuchen. Davon ließen sich die Hausherren jedoch nicht beirren: sie kämpften sich zurück und schafften kurz vor der Halbzeitpause den Ausgleich.

 

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Offenbacher den besseren Start. Diesmal war jedoch kein Aufbäumen der Götzenhainer erkennbar. Im Angriff wurden zu oft Bälle verloren, sodass die HSV-Torhüter Flath und Seng häufig Tempogegenstößen ausgesetzt waren.

Das Endergebnis fiel mit 28 zu 36 jedoch etwas zu hoch aus.

 

Die Herren II vom HSV landen als Aufsteiger mit 7 Siegen und 11 Niederlagen auf dem siebten Platz der Bezirksliga C.

In ihrer ersten C-Klasse-Saison zeigten die Götzenhainer häufig gute Leistungen, wenn das Team zusammenbleibt und sich auch weiterhin spielerisch weiterentwickelt und konstant sein Potential abruft, kann es in der nächsten Runde tabellarisch auch weiter nach oben klettern!

19.03.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga A
HSG Preagberg - HSV Götzenhain: 28 - 25 (12 - 11).

 

Am Samstagabend fuhren die Herren I personell stark geschwächt zum Auswärtsspiel nach Großkrotzenburg. Da sich zum Verletzungspech der Götzenhainer noch die ein oder andere Krankheit gesellte, konnte der HSV nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen. Die Hausherren dagegen schöpften aus den Vollen und legten einen Blitzstart hin, den die Gäste total verschiefen. Im Laufe der ersten Hälfte berappelten sich die Götzenhainer jedoch wieder und konnten den Rückstand bis zur Halbzeitpause von sechs Toren auf eines verkürzen.

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten sich die HSV-Herren unbeeindruckt vom personellen Vorteil der Gastgeber und spielten sich ihrerseits eine Führung heraus.
Ab der 40. Minute spielten die Gäste aufgrund diverser Zeitstrafen fast dauerhaft in Unterzahl, was die Aufholjagd der Preagberger erleichterte. Diese nutzten ihre Chance und spielten sich einen Vorteil heraus, den sie bis Spielende verwalten konnten.
Mit vollem Kader wäre das Spiel möglicherweise anders verlaufen, aber auch zu langsame Spielzüge im Angriff besiegelten die zweite Niederlage für den Tabellenführer aus Götzenhain.

 

Die HSG Preagberg landet damit "Big Points" für den Aufstieg in die Bezirksoberliga und die HSV Herren hoffen auf eine verletzungsfreie Regenerationszeit bis zum letzten Saisonspiel am 08.04. gegen den TV Bad Orb.

 

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 4:0, 10:4, 11:6, 12:11.
2. Halbzeit: 13:14, 14:18, 20:22, 24:24, 28:25.

16.03.2017
Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSG Preagberg - HSV Götzenhain.

 

Am Samstagabend steht den Herren I vom HSV Götzenhain ein sehr schweres Saisonspiel bevor.
Der vorzeitige Bezirksliga A-Meister reist zum letzten Auswärtsspiel nach Großkrotzenburg und sieht sich dort der HSG Preagberg gegenüber.

Die Preagberger könnten mit einem Heimsieg einen ganz großen Schritt in Richtung Aufstieg machen und werden dementsprechend motiviert auftreten.

Auch wenn es für das Team aus Götzenhain um nichts mehr geht, fordert Co-Trainer Alex Berz von seinen Jungs nochmal Kampfgeist und Siegeswillen.

 

Die Götzenhainer müssen leider erneut auf einige Verletzte verzichten, aber auch die "zweite Garde" der HSV-Herren I hat in dieser Saison schon einige Male ihr Können unter Beweis gestellt.

 

Anwurf in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule, Schulstraße 12, Großkrotzenburg ist am 18.03. um 19:30 Uhr.

14.03.2017

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - SG Dietesheim/Mühlheim: 6 - 9 (16 - 19).

 

 

Am Samstagnachmittag waren die Damen der SG Dietesheim/Mühlheim zu Gast in der HSV Halle.

Erneut konnten die Gastgeberinnen leider keine Punkte für sich verbuchen, zeigten jedoch in beiden Halbzeiten eine engagierte Leistung.
In der Abwehr zeigten die Götzenhainerinnen vor allem in der ersten Halbzeit eine konsequente Haltung.

Im Laufe der zweiten Hälfte schafften es die Gäste ihren Vorsprung zu vergrößern, die HSV-Damen gaben jedoch nicht auf und kämpften sich wieder in Reichweite.
Schlussendlich fehlte dem Team von Trainer Palm auch in dieser Begegnung das Glück, endlich mal Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.

Trainer und Betreuer zeigten sich dennoch mit der Leistung der Mannschaft zufrieden und auch die Zuschauer konnten positiv gestimmt auf das Spiel und in Richtung nächster Runde blicken!


Nächste Woche am Sonntag (19.03.2017) steht für die Götzenhainer noch einmal ein harter Brocken bevor: Um 15:30 Uhr spielen sie in der Großsporthalle Schlüchtern gegen den Tabellenführer HSG Kinzigtal.

 

 

Es spielten für den HSV: Franziska Seyffert (Tor), Lisa-Marie Zachmann (Tor +Feld), Elisa Beese, Seda Eren, Nena Gottschämmer (11/4), Dorotée Schöne (2), Anja Scholz (1), Annalena Sehring (1), Carolin Sehring (1), Linda Sulzmann und Claudia Trumpp.

 

Zeitstrafen:                           HSV: 3 / SG: 2

7 Meter:                                 HSV: 6 (davon 4 verwandelt)
                                                SG:  6 (davon 3 verwandelt)

12.03.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - MSG TG 1837 Hanau/ Erlensee: 36 - 19 (20 - 9).

 

Nach dem Ausrutscher der HSV-Herren I beim letzten Spiel wurden die Götzenhainer an diesem Wochenende wieder ihrer Favoritenrolle gerecht.

Die ersten Minuten im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Hanau/ Erlensee verliefen eher schleppend: der HSV spielte sich zwar eine Führung heraus, schaffte es aber aufgrund mangelnder Konzentration beim Torabschluss nicht, einen größeren Vorsprung herzustellen.

Ab der 10. Minute drehten die Hausherren aber auf und erkämpften sich über eine starke Abwehrleistung die Bälle, die im direkten Gegenzug nun sicherer im Tor der Gäste versenkt wurden.

 

Zur Halbzeitpause zeigte sich das Trainergespann Naric/ Berz sehr zufrieden mit der Spielfreude der HSV-Handballer und mahnte an, nun nicht nachzulassen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brauchten die Götzenhainer erneut einige Minuten, um zurück in ihr Spiel zu finden, zeigten danach aber wieder schnellen Umschalt-Handball, der zu einem deutlichen und verdienten Sieg des Tabellenführers führte.

 

"Obwohl wir immer noch einige Verletzte haben, ist es uns dieses Wochenende wieder gelungen als Mannschaft aufzutreten, die Spaß am Handball hat." so HSV-Pressewart Blischke nach dem Spiel. "Der Heimsieg freut uns natürlich, aber nächste Woche steht mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten (HSG Preagberg) eine schwerere Aufgabe für uns an. Um dort zu punkten müssen wir 60 Minuten mit Siegeswillen und Konzentration auftreten."

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Zimmermann.

Im Feld: Ben Frej (2), Berz (2), Blischke (3), Kalusa (2), Maksimovic (7), Marijanovic (2), Metzger (4), Miadziolko (3), Sasse (2), Smati (4), Trabelsi (5).

09.03.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - MSG TG 1837 Hanau/ Erlensee.

 

Am Samstag um 19:30 Uhr empfangen die Herren I des HSV Götzenhain die Spielgemeinschaft Hanau/ Erlensee in der vereinseigenen Handballhalle.

Die Götzenhainer müssen weiterhin verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten.
HSV-Trainer Naric fordert von seinem Team eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der letzten Woche: "Wir spielen zuhause und wollen gewinnen, für uns und unsere Zuschauer! Diese Einstellung will ich bei jedem meiner Spieler am Samstag auf dem Parkett sehen!"

 

Vor den Herren I spielen um 17:30 Uhr die Damen des HSV gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim. Beide Teams freuen sich auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung durch die Götzenhainer Zuschauer.

06.03.2017

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSG Obertshausen/Heusenstamm – HSV Götzenhain: 24 - 22 (9 - 10).

 

Mit nur sieben Feldspielerinnen waren die Damen des HSV Götzenhain am Sonntag zu Gast bei der HSG Obertshausen/Heusenstamm. Entsprechend stand bereits vor dem Spiel fest, dass jede einzelne Spielerin annähernd die 60 Minuten auf dem Platz stehen muss.

Götzenhain hatte den besseren Start und ging schnell über das 0:1, 5:2 und dann sogar mit 7:4 in Führung. In dieser Spielphase stand die Abwehrformation der HSV’lerinnen sehr kompakt auf dem Feld und diese ließ der HSG wenig Platz um gefährlich vor das Tor zu kommen.
Im Angriff boten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit viele Lücken, die zum Tore werfen genutzt wurden. Leider stellten sich gegen Ende der ersten Halbzeit einige Konzentrationsschwächen ein und so konnte die HSG doch noch zum 9:10 Pausenstand verkürzen.

 

Zurück aus der Kabine gelangen der HSG vier Tore in Folge, bevor sich die Abwehr der HSV‘lerinnen wieder formiert hatte. Wie bereits so oft in dieser Saison mussten die HSV Mädels nun wieder versuchen, den Rückstand zu kompensieren.

Lisa-Marie Zachmann, eine der beiden Torfrauen, hatte nach 45 Minuten ihr Debüt als Feldspielerin und konnte sogar mit ihrem dritten erzielten Tor noch einmal den Ausgleich zum 18:18 herbeiführen.

In dem stark körperbetonten Spiel fehlte den HSV Mädels in den letzten zehn Minuten dann allerdings die Kraft um das Spiel noch einmal zu drehen. Am Ende mussten sie sich mit 22:24 geschlagen geben.

Die HSV Mädels können trotz der Niederlage mit ihrer Leistung zufrieden sein.
„Wenn wir aus den erhaltenen Siebenmetern mehr Tore erzielen, dann wären wir auch als Sieger vom Platz gegangen.“ So die Worte von Trainer Eric Palm nach der Begegnung.

 

Am kommenden Samstag (11.03.2017) empfangen die Damen um 17.30 Uhr die SG Dietesheim/Mühlheim in der HSV Halle.
Das Team hofft, dass wieder mehr Spielerinnen mit von der Partie sind und freut sich darauf, von ihren Fans lautstark unterstützt zu werden.

 


Für den HSV spielten im Tor: Franziska Seyffert.
Im Feld: Seda Eren (1 Tor), Nena Gottschämmer (7/ davon 1 7-Meter), Dorothée Schöne (6/2), Britta Seelinger, Annalena Sehring (3/2), Carolin Sehring (2), Lisa-Marie Zachmann (3) und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen:                             HSG 2 / HSV 2

7 Meter:                                  HSG 14 (davon 10 verwandelt)
                                                 HSV 11 (davon 5 verwandelt)

05.03.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga C

TSG Offenbach/ Bürgel III - HSV Götzenhain II: 24 - 36 (16 - 20).

 

Die Herren II des HSV Götzenhain waren mit einem großen Kader zum Auswärtsspiel in die Offenbacher Sportfabrik gereist.

Die Götzenhainer zeigten sich zu Beginn sehr motiviert und konzentriert und konnten sich so früh einen komfortablen Vorsprung herausspielen.

Anschließend schlichen sich jedoch vereinzelt Unkonzentriertheiten und technische Fehler ein, sodass die Gastgeber den Abstand vor der Halbzeitpause noch einmal verkürzen konnten. Dennoch ging es mit einem 4-Tore-Vorsprung für den HSV in die Kabine.

 

Der Vorsprung konnte auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gehalten werden, bevor eine kurze Schwächephase der Gäste folgte.
Die zweiten Herren vom HSV fanden aber wieder zurück in die Spur und konnten sich gegen die offensive Bürgeler Abwehr nun besser durchsetzen.
Das Team um Trainer Robert Schöne schaffte es mit einer gute Mannschafts- und Torhüterleistung einen verdienten Auswärtssieg einzufahren.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Flath, Seng.

Im Feld: Abdaoui (6 Tore), Frenzel (3), Gärtner (1), Karst (6), Lange (3), Lehrl, Reinke, Schäfer (1), Sittmann, Stolle M. (6), Stolle O. (10), Thoma.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 2:7, 5:12, 11:16, 16:20.

2. Halbzeit: 19:21, 20:25, 24:28, 27:33, 24:36.

05.03.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga A
TGS Niederrodenbach II - HSV Götzenhain: 22 - 18 (10 - 8).

 

Jede Serie reißt einmal und so war nach 16 (!) Siegen am Stück der erste Punktverlust für die Herren I des HSV Götzenhain zu verzeichnen.
Die Gäste reisten, aufgrund zahlreicher neuer Verletzungen mit nur 10 Spielern nach Rodenbach. Allen Verletzten und Erkrankten wünscht das Team und der HSV auf diesem Wege noch einmal gute Besserung!

Dennoch darf dies nicht als Grund für die sehr schwache Leistung in fremder Halle gelten, vor allem die Torausbeute war die komplette Spielzeit über äußerst miserabel: über den Rückraum und die rechte Seite gelangen den Götzenhainern viel zu selten Tore und die linke Seite wurde zu lange von den Mitspielern übersehen.

Wenigstens in der Abwehr zeigte man Phasenweise eine gute Leistung, aber auch diese reichte nicht aus, um gegen die Gastgeber zu punkten.

War zu Beginn der zweiten Halbzeit noch ein Gleichstand herausgespielt worden, setzte sich die TGS II mit der Zeit immer weiter ab und feierte einen verdienten Heimsieg gegen den geschwächten Tabellenführer.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Zimmermann.
Im Feld: Berz (1 Tor), Blischke (3), Kalusa (1), Marijanovic, Miadziolko (6), Sasse (1), Smati (4/ davon 1 7-Meter), Trabelsi (2), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 4:6, 7:7, 10:8.
2. Halbzeit: 11:11, 15:12, 18:14, 20:15, 22:18.

01.03.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A

TGS Niederrodenbach II - HSV Götzenhain

 

Der Tabellenführer aus Götzenhain reist am Samstag zum Fünftplatzierten aus Niederrodenbach.
Trotz des deutlichen Hinspielerfolgs der HSV-Herren steht kein einfaches Auswärtsspiel für die Gäste an.
Die Rodenbächer sind nach wie vor in Reichweite von Platz zwei und könnten sich mit einem Sieg gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer einen Vorteil gegenüber der Konkurenz erspielen.
Das Team von HSV-Trainer Naric fährt natürlich trotzdem mit dem Vorsatz zu gewinnen in die Fremde; die Götzenhainer sind motiviert ihre Siegesserie weiter auszubauen.

Anwurf in der Bulauhalle Niederrodenbach, Zum Waldstadion, ist am 04.03. um 19:30 Uhr

20.02.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II - Dörnigheimer HC:

29 - 26 (17 - 12).

 

 

Die Herren II empfingen am vergangen Samstag den Dörnigheimer Handball-Club in eigener Halle.
Im Hinspiel konnte der DHC das Spiel hoch mit 30-22 für sich entscheiden, aber die zweiten Männer des HSV gingen dennoch motiviert und mit Siegeswillen in die Partie.

 

Von Beginn an zeigte sich der Gastgeber in Bestform und mit der Kombination aus starker Offensive und der beiden Torhüter Flath/ Seng, spielten sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit eine Fünf-Tore-Führung heraus.

 

Auch nach Wideranpfiff zeigte die Reserve der HSV-Handballer eine starke Mannschaftsleistung. Die Gäste schafften es zwar den Abstand zu verkürzen, aber die Götzenhainer behielten einen kühlen Kopf und konnten einen verdienten Heimsieg feiern!

HSV - HSG HSV-Spielerin Schöne setzt sich gegen Dietzenbachs Abwehr durch.

20.02.2017

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach:
17 - 24 (11 - 10).

 

 

Zum Derby wurden vergangenen Samstag die Damen der HSG Dietzenbach in der HSV Halle begrüßt, die nach wie vor den zweiten Tabellenplatz der BOL innehalten.

In der Mannschaftsbesprechung vor der Begegnung, rief Trainer Eric Palm das Hinspiel ins Gedächtnis, bei dem die Götzenhainerinnen - zumindest in der ersten Halbzeit - dem Tabellenzweiten Paroli bieten konnte.
Entsprechend motiviert betraten seine Mädels das Spielfeld.

Götzenhain ging mit 1:0 in Führung und Dietzenbach erhielt direkt im Anschluss bereits den ersten Siebenmeter zugesprochen, welcher den Gästen den Ausgleich bescherte. Mit zwei weiteren Treffern ging Dietzenbach in Führung. Die HSV’lerinnen ließen sich allerdings nicht abschütteln und hielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen.
Über den Ausgleich zum 9:9 wurde das konzentrierte Agieren auf dem Platz belohnt und Götzenhain ging mit einer 11:10 Führung in die Pause. Erwähnenswert ist an dieser Stelle noch, dass die Gäste in der ersten Hälfte lediglich vier Feldtore erzielten.

 

Mit dem Ziel weiter an den taktischen Vorgaben festzuhalten und nicht nachlässig zu werden, kamen die Götzenhainerinnen wieder hochmotiviert aus der Kabine. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dem HSV ein weiterer Treffer und somit erstmals eine Zwei-Tore-Führung. Die Abwehr stand nach wie vor sehr gut und im Angriff konnten immer wieder Chancen herausgespielt werden. In der 36. Minute glichen die Gäste erstmals wieder aus, wodurch sich der HSV aber nicht beirren ließ.

Eine erneute Führung (16:15) gelang dem HSV dann nochmals in der 47. Minute. Zum Ende der Begegnung fehlte den Götzenhainerinnen dann allerdings die Kraft um die Führung über die Zeit zu bringen. Kleine Fehler schlichen sich ein, welche die Gäste konsequent nutzten. Mit dem etwas hohen Endergebnis von 17:24 gingen die Punkte dann doch an die Nachbarn aus Dietzenbach.

Auch ohne Sieg - die gesamte Crew um Trainer Eric Palm ist mehr als zufrieden über diese tolle, geschlossene Mannschaftsleistung.

Das kommende Faschingswochenende ist spielfrei.
Nächstes Spiel ist am Sonntag (5. März) um 14.30 Uhr in Obertshausen gegen die HSG Obertshausen/Heusenstamm.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Franziska Seyffert und Lisa-Marie Zachmann (Tor).
Im Feld: Kathrin Bauch (1 Tor), Seda Eren, Nena Gottschämmer (4), Sabrina Hatzebruch (2/ davon 1 7-Meter), Dorothée Schöne (4), Anja Scholz (4/1),Britta Seelinger, Annalena Sehring (1), Carolin Sehring und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen:                           HSV 6 / HSG 1

7 Meter:                                HSV 6 (davon 3 verwandelt)
                                               HSG 8 (davon 8 verwandelt)

Götzenhains Weigand im Duell mit Hanaus Torhüter Schmitt

19.02.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – HSG Hanau IV: 31 – 22 (15 – 9).

 

 

Am Samstagabend empfingen die Herren I des HSV Götzenhain die vierte Mannschaft der HSG Hanau in eigener Halle.
Den Götzenhainern gelang es mit dem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Hanau, sich vorzeitig den Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga und die Meisterschaft der Bezirksliga A zu sichern.

Aufgrund der Tabellensituation fiel es den Götzenhainern schwer, sich zu motivieren, waren doch alle in der Halle von einem Erfolg des HSV überzeugt. Daher entwickelte sich zwischen den beiden Teams beinahe ein Handballspiel mit Testspielcharakter.
Die HSV-Herren gingen dabei teils fahrlässig mit ihren Chancen um und konnten ihrem sonst starken Mittelblock nicht genügend Stabilität verleihen.
Die Gastgeber zeigten sich dennoch das komplette Spiel über als die bessere Mannschaft und konnten sich so immer weiter absetzen. Ein Lob muss jedoch auch an die Gäste gehen, die nur mit acht Spielern nach Götzenhain angereist waren, aber trotzdem über 60 Minuten eine engagierte und konstante Leistung boten!

 

Mit dem verdienten Heimsieg sichern sich die Götzenhainer den ersten Tabellenplatz in der Bezirksliga A und können in den letzten vier Saisonspiel befreit aufspielen. Das Team von HSV-Trainer Igor Naric will aber weiter alles geben um dieser äußerst erfolgreichen Saison noch das ein oder andere I-Tüpfelchen aufzusetzen!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz (1 Tor), Blischke (3), Kalusa (2), Maksimovic (5), Marijanovic (1), Metzger (2), Miadziolko (4), Sasse (2), Smati (6), Trabelsi (3), Weigand (2).

15.02.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - HSG Hanau IV.

 

Die ersten Herren des HSV Götzenhain empfangen am Samstagabend in eigener Halle die HSG Hanau IV.

Im Hinspiel konnten die Götzenhainer einen klaren 15-26 Sieg in Hanau einfahren und natürlich gelten die HSV-Herren auch beim Rückspiel als die großen Favoriten.

Trainer Igor Naric mahnt sein Team jedoch das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, zu selbstgefällig und arrogant gegen die Hanauer anzutreten. Mit einem Sieg könnten die Tabellenführer bereits am 16. Spieltag den Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen und dies ist auch Ziel des Gastgebers an diesem Samstag!

 

Die HSV Herren I hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Anwurf ist um 20 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Straße 69, Dreieich-Götzenhain).

 

Auch die HSV Damen würden sich über eine volle und stimmungsvolle Halle freuen, sie empfangen um 18 Uhr die Damen der HSG Dietzenbach zum Derby.
Davor spielen die Herren II um 16 Uhr gegen den Dörnigheimer HC.

Hoch aufgerückte 3-2-1-Abwehr der HSG Dietzenbach II (blaue Trikots).

12.02.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga A
HSG Dietzenbach II - HSV Götzenhain:
29 - 32 (12 - 17)

 

 

Am Samstagnachmittag waren die Herren I des HSV Götzenhain bei der zweiten Mannschaft der HSG Dietzenbach zu Gast. Dabei musste HSV-Trainer Naric krankheits- und verletzungsbedingt auf einige seiner Spieler verzichten.


Die ersten Minuten im Spiel gehörten dem HSV, der sich eine Führung herausspielen konnte.

Die Gastgeber egalisierten diese jedoch noch innnerhalb der ersten 10 Minuten.
Anschließend bot sich den Zuschauern in der Philipp-Fenn-Halle ein zähes und nicht unbedingt ansehnliches Bezirksliga A Spiel.
Die Gäste aus Götzenhain agierten zu eigensinnig und langsam gegen die hoch aufgerückte 3-2-1-Abwehr der Dietzenbacher, aber auch die Gastgeber boten lange Zeit wenig vom versprochenen hitzigen Derby, daher konnten sich die HSV-Herren Vorteile herausspielen.


Erst in der Schlussphase des Spiels gaben sich dann beide Teams kämpferisch und es wurde noch einmal spannend. Die Herren II der HSG schafften es zwar den Vorsprung zu verkürzen, aber die Götzenhainer bewahrten einen kühlen Kopf und konnten die zwei Punkte aus der Kreisstadt nach Götzenhain entführen.

 


Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz (1 Tor), Kalusa (5), Lübbing (1), Maksimovic (2), Marijanovic, Metzger, Miadziolko (7), Sasse (1), Smati (6), Trabelsi (9/ davon 2 7-Meter).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 4:4, 7:12, 10:13, 12:17.
2. Halbzeit: 17:20, 18:25, 26:29, 29:32.

09.02.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A
HSG Dietzenbach II - HSV Götzenhain.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain treten am Samstag zum Derby gegen die zweite Mannschaft der HSG Dietzenbach an.
Das Team der HSG hat nach anfänglichen Schwierigkeiten einen Aufwärtstrend hingelegt und steht zwei Plätze hinter den Götzenhainern auf Rang drei der Bezirksliga A.
Die HSV Herren I erwarten trotz der überaus erfolgreichen Saison ein hartes Auswärtsspiel: schon im Hinspiel konnte sich der HSV nur knapp durchsetzen, hinzu kommt, dass die Gäste momentan vom Verletzungspech geplagt sind und einige Spieler dieses Wochenende ausfallen werden.
HSV-Trainer Igor Naric hofft, dass seine Jungs trotzdem mit Siegeswillen und Kampfbereitschaft in die Partie gehen, um gegen einen sicherlich motivierten Gastgeber die Punkte aus der Kreisstadt zu entführen.

 

Anwurf ist am 11.02. um 15:30 Uhr in der Philipp-Fenn-Halle, Rodgaustraße, Dietzenbach.

Die HSV-Herren I feierten am Samstag den höchsten Sieg der laufenden Saison.

07.02.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - TV Gelnhausen III: 41 - 17 (20 - 5).

 

Am Samstag traten die Herren I vom HSV Götzenhain gegen die dritte Mannschaft des TV Gelnhausen an.
Trotz einiger Verletzungssorgen galten die Gastgeber vor der Partie als der große Favorit.
 

Die Gäste aus Gelnhausen gingen zu Beginn des Spiels mit 1:0 in Führung, danach spielte aber lange Zeit nur noch der HSV.
Nach dem Herausspielen einer 15:2 Führung war das Spiel schon in der ersten Halbzeit entschieden.
Die Götzenhainer zeigten sich in der Abwehr konzentriert und die jungen Spieler des HSV spielten einen schnellen Handball und beendeten (fast) jeden der zahlreichen Tempogegenstöße mit einem Tor.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten sich die HSV-Herren treffsicher, konnten nun aber in der Abwehr nicht mehr alle Lücken schließen, sodass sich der gegnerische Halbe öfter einen Weg Richtung Götzenhainer Tor bahnen konnte.
Die HSV Herren zeigten sich an diesem Samstag in Bestform und konnten gegen das junge Team der Gelnhäusener ein deutliches Ausrufezeichen setzen. Schön ist es auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz (2 Tore), Blischke (4/ davon 1 7-Meter), Kalusa (2), Lübbing (4), Maksimovic (4), Marijanovic (2), Metzger (3), Miadziolko (8/1), Smati (10/4), Weigand (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 15:2, 20:5.
2. Halbzeit: 24:7, 28:9, 33:12, 41:17.

Zeigte sich treffsicher: HSV-Außen Christian Karst.

07.02.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II - SG Hainhausen: 33 - 28 (14 - 13).

 

 

Die Herren II vom HSV Götzenhain empfingen am vergangenen Samstag das Team der SG Hainhausen in der Götzenhainer Handballhalle.
Die Gäste erwischten einen guten Start in die Partie und konnten sich zu Beginn leichte Vorteile erarbeiten.
Die Götzenhainer kämpften sich aber zurück ins Spiel und konnten kurz vor Pausenpfiff den Führungstreffer erzielen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel sehr ausgeglichen. Vor allem über die Außen gelangen den Götzenhainern häufig schnelle Tore.
Aufgrund des engen Spielstandes stellten die Gäste kurz vor Abpfiff ihre Abwehr um, davon profitierten jedoch lediglich die Gastgeber, welche die offene Deckung zu ihren Gunsten nutzen konnten und in der eigenen Defensive konzentriert blieben.

Am Ende steht endlich der erste Sieg der HSV Herren II im Jahr 2017, auch wenn dieser, mit fünf Toren Vorsprung, höher ausfällt als der Spielverlauf tatsächlich war.

Die HSG Rodgau Nieder Roden II zeigte vor allem in Halbzeit eins eine konsequente Abwehrleistung.

07.02.2017
Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - HSG Rodgau Nieder-Roden II:
14 - 25 (4 - 12).

 

 

Viele Zuschauer kamen letzten Samstag zum Heimspieltag des HSV Götzenhain. Bei den aktiven HandballerInnen starteten die BOL-Damen vom HSV, die als Gäste die zweite Damenmannschaft der HSG Rodgau Nieder-Roden begrüßten.

Den besseren Start legten die Gäste hin, die schnell mit zwei Toren in Front gingen. Erst ein Siebenmeter in der 6. Minute bescherte den HSV Damen den ersten Zähler. Die HSV Damen ließen sich von der aggressiv agierenden Abwehr der Gäste aus dem Konzept bringen und die Würfe auf das Tor waren allesamt unplatziert. Die Nervosität machte sich auf dem Platz breit und hierdurch wuchs nach und nach auch die Fehlerquote. Treffer Nummer zwei wurde ebenfalls durch einen verwandelten Siebenmeter erzielt. Die Gäste allerdings nutzen ihre Chancen konsequenter und der Abstand wurde immer größer. Bis zum Pausenpfiff gelang es den HSV’lerinnen nur noch zwei Mal ein Feldtor zu erzielen. Mit einem Rückstand von 4:12 ging es in die Kabine.

 

Zurück in der Halle zeigte sich das gleiche Bild. Schnell erzielten die Gäste wieder zwei Tore. Götzenhain versuchte dagegen zu halten, die Fehler ließen sich aber nur leicht verringern. In der 50. Minute führten die Gäste bereits mit 8:21.
Dann ging ein Ruck durch das Team und in der verbleibenden Spielzeit agierten die HSV Damen ebenfalls aggressiver in der Abwehr. Bälle wurden abgefangen und durch schnelles Umschalten konnten doch noch sechs sehenswerte Tore aus dem Spiel heraus erzielt werden. Trotzdem mussten sich die Damen mit 14:25 geschlagen geben.

 

Nächsten Sonntag (12.02.2017) ist das Team um Trainer Eric Palm zu Gast bei der HSG Isenburg/Zeppelinheim. Anpfiff ist um 18.00 Uhr in der Sporthalle im Heideweg in Zeppelinheim.
Die HSV-Damen freuen sich auf die Unterstützung der Fans!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Elisa Beese, Seda Eren, Nena Gottschämmer (6 Tore/ davon 2 7-Meter), Sabrina Hatzebruch (3), Dorothée Schöne (1), Anja Scholz (1/1), Britta Seelinger (1), Annalena Sehring, Carolin Sehring (2) und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen:                           HSV 2 / HSG 5

7 Meter:                                HSV 8 (davon 3 verwandelt)
                                               HSG 1 (davon 1 verwandelt)

 

Spieltagsflyer Zum Vergrößern des Spieltagsflyers bitte klicken!

01.02.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – TV Gelnhausen III.

 

 

Im nächsten Heimspiel treffen die Herren I des HSV Götzenhain auf die dritte Mannschaft des TV Gelnhausen.
Das letzte Auswärtspiel und auch das Training in dieser Woche forderte bei den Gastgebern leider einige kleinere Verletzungen und das Trainergespann Naric/ Berz hofft, dass alle Spieler am Samstag vor heimischer Kulisse  motiviert auftreten um regelmäßig durchwechseln zu können.


Gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel ist der HSV zuhause klarer Favorit. Igor Naric erhofft sich früh im Spiel eine klare Richtung seiner Mannschaft und zahlreiche, lautstarke Unterstützung durch das Heimpublikum!
Anwurf in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Straße 69, Dreieich) ist um 20 Uhr nach den Spielen der D-Jugend, der Damen und der Herren II (ab 14 Uhr, siehe Spieltagsflyer).

29.01.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga A

TGS Seligenstadt – HSV Götzenhain: 23 – 25 (15 – 10).

 

Am Sonntagnachmittag waren die Herren I des HSV Götzenhain bei der ersten Mannschaft der TGS Seligenstadt zu Gast.
Der Tabellenführer aus Götzenhain reiste mit fast vollständigem Kader zum direkten Verfolger in die Einhardhalle.

 

Der HSV erwischte einen denkbar schlechten Start ins Spiel und lag schnell mit vier Toren zurück. Die TGS zeigte sich in allen Belangen überlegen, spielte vorne mit schnellen Spielzügen die eigenen Spieler frei und konnte eine kompakt arbeitende Abwehr stellen.
Auf Seiten der Gäste wurden im Rückraum viele Chancen vergeben, allein über die Außen gelangen einige Treffer.
Bezeichnend: erst in der 20. Spielminute gelang der erste konsequente Spielzug des Tabellenführers.
Bis zur Halbzeitpause konnten die Gäste den Vorsprung der Gastgeber von sieben, auf immerhin fünf Treffer verkürzen.

 

In der zweiten Halbzeit deutete sich früh ein Stimmungswechsel in der Halle an, auch wenn es Seligenstadt über einen langen Zeitraum schaffte die Führung zu behaupten. Im Rückraum und Abwehr präsentierten sich die Götzenhainer nun endlich agiler und erfolgreicher. Die kämpferische Stimmung auf der Bank übertrug sich auch auf das Spielfeld und die HSV-Herren erreichten den Ausgleich und schafften es in der 50. Spielminute erstmals selbst in Führung zu gehen.
In den letzten zehn Minuten konnten die Hausherren zwar noch einmal ausgleichen, aber die Gäste setzten sich letztendlich mit zwei Toren Vorsprung durch.

 

Trotz der gelungenen Aufholjagd und dem kämpferischen Einsatz seines Teams zeigte sich HSV-Pressewart Blischke nach dem Spiel kritisch: „Nach der Leistung in der ersten Halbzeit wäre eine Niederlage nicht unverdient gewesen! Die Ursachen dafür müssen ermittelt und abgestellt werden. Wollen wir aufsteigen, müssen wir Disziplin und Konzentration für 60 Minuten abrufen!“

 

Für den HSV spielten im Tor: Zimmermann.
Im Feld: Berz (3 Tore/ davon 1 7-Meter), Blischke, Duric (2), Kalusa (2), Maksimovic (6), Marijanovic, Metzger, Miadziolko (5), Sasse (2), Smati (5/1), Trabelsi, Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 3:0, 5:1, 6:5, 15:8, 15:10.
2. Halbzeit: 17:13, 18:18, 20:21, 22:22, 23:25.

25.01.2017

Vorbericht Herren Bezirksliga A

TGS Seligenstadt – HSV Götzenhain.

 

 

Die Tabellenführer des HSV Götzenhain treten am Sonntag zu ungewohnter Zeit (14:20 Uhr) beim direkten Verfolger, der TGS Seligenstadt, an.
HSV-Trainer Naric hofft bei diesem Auswärtsspiel wieder aus seinem vollen Kader (bis auf den langzeitverletzten Mittelmann Isakovski) schöpfen zu können.  Den Götzenhainern steht in fremder Halle ein schwieriges Spiel bevor, schon in der Hinrunde tat man sich gegen das Team der TGS schwer und konnte erst gegen Ende des Spiels überzeugen.
Naric erwartet von seiner Mannschaft absolute Disziplin und Konzentration und hofft auf den nächsten Sieg bei einem der Konkurrenten um die zwei Aufstiegsplätze!


Gespielt wird am 29.01. in der Einhardhalle, Einhardstraße 72 in Seligenstadt.

24.01.2017

Spielbericht Herren Bezirksliga C

HSV Götzenhain II - SG Dietesheim/ Mühlheim II: 20 - 29 (12 - 16).

 

Am Samstag trafen in der HSV Halle Götzenhain die zweite Herrenmannschaften des HSV und der SG Dietesheim Mühlheim aufeinander. Dabei musste HSV-Trainer Robert Schöne erneut auf einige seiner Spieler verzichten.

Den Beginn des Spiels verschliefen die Gastgeber komplett und die Gäste konnten sich eine Führung herausspielen. Nach 10 Minuten kamen die Götzenhainer besser ins Spiel und gestalteten es offen mit. Dennoch ging es mit einem Vier-Tore-Vorsprung für die SG in die Halbzeit.

 

Die Hausherren kamen anschließend besser aus der Kabine und verkürzten den Rückstand auf ein Tor. Der entscheidende Treffer, um das Spiel zu drehen, gelang jedoch den Götzenhainern auch nach vier Anläufen nicht und die Gäste konnten wieder davon ziehen.

Am Ende fehlte den HSV-Herren II die Luft und auch die Konzentration, sodass sich das Team der SG Dietesheim/ Mühlheim II einen nicht unverdienten Auswärtssieg sichert.

23.01.2017

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - FSG Seligenstadt/ Zellhausen: 22 - 26 (11 - 13).

 

Nachdem die Damenmannschaft des HSV Götzenhain das Spiel in Bruchköbel aufgrund zahlreich erkrankter Spielerinnen absagen musste, konnte man vergangenen Samstag die FSG Seligenstadt/ Zellhausen in der HSV-Halle begrüßen und mit Unterstützung von reaktivierten Spielerinnen auch wieder eine Mannschaft aufs Parkett schicken.

 

Die Partie begann recht ausgeglichen und bis zum Spielstand von 2:2 konnte sich keine der beiden Teams einen Vorteil verschaffen. Die Nervosität auf Seite des HSV nahm mit jeder Minute zu und die FSG konnte sich bis zur 10. Minute auf 2:6 absetzen. Über ein 3:7 und 4:9 schien die erste Halbzeit bereits gelaufen.
Eine kurze Auszeit von Trainer Eric Palm brachte den HSV Damen dann allerdings wieder Auftrieb und durch eine super Abwehrleistung erkämpften sie sich ein ums andere Mal den Ball. Somit „gehörten“ die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte den Götzenhainerinnen, die sich bis zum Pausenpfiff auf ein 11:11 herankämpften.

 

Nach der Pause ging es mit dem Tore werfen munter weiter. In der 41. Minute gingen die HSV Damen erstmals mit 16:15 in Führung. Diese konnte man auf zwei Tore ausbauen, aber leider nicht darüber hinaus. Die FSG verkürzte immer wieder auf ein Tor und konnte bis zur 50. Minute das Spiel wiederum drehen – zum 18:19.
Götzenhain mobilisierte die letzten Kraftreserven und wollten unbedingt den ersten Sieg erringen. Bis zur 56. Minute schafften es die HSV-Damen noch einmal einen zwei Tore Rückstand wettmachen (22:22). Leider reichten die Kräfte für die Schlussphase nicht mehr aus und die Gäste konnten weitere vier Tore zum 22:26 Endstand werfen.

Trainer Eric Palm zog nach dem Spiel trotzdem eine positive Bilanz. Mit ein wenig mehr Glück und dem Abstellen der kleineren „Schwächeperioden“ während eines Spiels, können seine Damen zuversichtlich den nächsten Begegnungen entgegensehen.

Nächste Woche sind die HSV Damen zu Gast bei der SU Mühlheim. Anpfiff ist am Sonntag (29.01.2017) um 16.30 Uhr im Sportzentrum Anton-Dey-Straße 60.
Die Mannschaft sagt „danke“ an alle, die bei dieser Begegnung ausgeholfen haben!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Kathrin Bauch, Nena Gottschämmer (8 Tore/ davon 2 7-Meter), Anke Groß (5/2), Sabrina Hatzebruch (4), Britta Seelinger (1), Dorothée Schöne (1), Anja Scholz (1), Annalena Sehring,
Carolin Sehring (2/1), Linda Sulzmann und Claudia Trumpp.

 

Zeitstrafen:    HSV 2 / FSG 1
7 Meter:         HSV 7 (davon 5 verwandelt)
                        FSG 8 (davon 5 verwandelt)

 

Besondere Vorkommnisse: Dorothée Schöne erlitt nach einem Zusammenprall eine Platzwunde am Kinn und musste diese im Krankenhaus nähen lassen. Gute Besserung wünscht das ganze Team!

22.01.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga A
HSV Götzenhain - TV Langenselbold: 28 - 26 (14 - 13).


Am vergangenen Samstag empfingen die Herren I des HSV Götzenhain das Team des TV Langenselbold. Gegen die zweitplatzierten Gäste wollten die Tabellenführer in eigener Halle einen Sieg einfahren, um ihren Vorsprung in der Bezirksliga A weiter auszubauen.

 

Von Beginn an zeigte sich den Zuschauern in der HSV Halle ein Duell auf Augenhöhe. In der ersten Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und ein mehrmaliger Führungswechsel sowie eine 1-Tor-Halbzeitführung für den HSV war das Resultat.
Die Schiedsrichter pfiffen von Beginn an eine sehr harte Linie. HSV-Spielmacher Smati musste so bereits ab der 14. Minute, nach der dritten 2-Minuten-Strafe, das Spiel von der Tribüne aus verfolgen.

 

In der zweiten Halbzeit mussten die Götzenhainer, aufgrund der zahlreichen Zeitstrafen, lange Zeit in Unterzahl spielen. Die Gäste aus Langenselbold wussten dies zu nutzen und nach etwa 45 Minuten konnten sie einen 3-Tore-Vorsprung verbuchen.
Die Hausherren bewiesen anschließend jedoch Kampfgeist und konnten, mithilfe der lautstarken Unterstützung der Götzenhainer Zuschauer, das Spiel wieder ausgleichen und ihrerseits in Führung gehen.
In den letzten 10 Minuten des Spiels bot sich dem Publikum ein umkämpfter Handballkrimi, der in je eine rote Karte für die Gäste und die Heimmannschaft gipfelte. Die HSV-Herren ließen sich den wichtigen Heimsieg jedoch nicht mehr nehmen und grüßen so, mit 24:0 Punkten, weiterhin mit 8 Zählern Vorsprung, von der Tabellenspitze.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Duric (10 Tore), Frenzel, Kalusa (3), Lübbing (1), Maksimovic (7), Marijanovic, Metzger, Miadziolko (2), Smati (1), Stolle, Trabelsi (4).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 6:4, 7:7, 8:10, 12:12, 14:13.
2. Halbzeit: 15:15, 18:20, 19:22, 23:23, 27:24, 28:26.

18.01.2017
Vorbericht Herren Bezirksliga A
HSV Götzenhain - TV Langenselbold.


Am Samstag um 20 Uhr findet in der HSV Sporthalle Götzenhain das nächste Spitzenspiel in der Bezirksliga A statt. Der Tabellenführer aus Götzenhain empfängt den Tabellenzweiten, der mit 14:8 Punkten acht Punkte hinter dem Gastgeber liegt.

Für die Herren I vom HSV wird das Spiel zeigen, ob sie auch in der Rückrunde die Liga dominieren können. Die Gäste haben ebenfalls Ambitionen und würden gerne mit einem Sieg beim Tabellenführer den zweiten Platz verteidigen.
Der HSV will mit der Grundlage einer starken Abwehr die Leistung vom vergangen Samstag wiederholen, wohl wissend, dass der Konkurrent diese Woche einen stärkeren Rückraum und, mit 334 Treffern, den erfolgreichsten Angriff der Liga stellt.

HSV-Trainer Igor Naric wird dieses Wochenende an der Seitenlinie fehlen, dafür übernimmt Co-Trainer Alex Berz die Regie am Spielfeldrand. Der HSV hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen, um in diesem wichtigen Spiel den nächsten Heimsieg einzufahren!

Vorher spielen um 16 Uhr die BOL-Damen des HSV gegen die FSG Seligenstadt/ Zellhausen und um 18 Uhr treten die Herren II gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim II an. Auch diese Teams freuen sich über zahlreiche Fans!

25.01.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSG Oberhessen II - HSV Götzenhain II: 31 - 25 (19 - 12).


Die Herren II des HSV Götzenhain spielten am Sonntagnachmittag in Ortenberg gegen die zweite Mannschaft der HSG Oberhessen. Zu diesem Auswärtsspiel konnte Trainer Robert Schöne nur auf sieben Feldspieler zurückgreifen, weshalb er selbst auch auf dem Parkett stand.
Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten schnell eine 4-Tore-Führung herausspielen.
Diese frühe Führung stärkte allerdings nur die Gastgeber: die Götzenhainer wähnten sich zu sicher und gaben das Spiel aus der Hand. Die HSG drehte das Spiel und erwischte einen Lauf, der eine 7-Tore-Halbzeitführung einbrachte.

Auch nach dem Wiederanpfiff machte sich der quantitative Unterschied zwischen den beiden Teams bemerkbar und die zweite Mannschaft des HSV kam nicht mehr an die HSG heran, sodass sich die Gastgeber einen verdienten Heimsieg sichern konnten.

HSV-Trainer Schöne sprach von einer unnötigen Niederlage, die vor allem aus personellem Notstand und mangelnder Konzentration im Abschluss resultierte. Die vielen Tore aus Tempogegenstößen trübten das Bild einer eigentlich guten Götzenhainer Abwehr- und Torwartleistung, so Schöne nach dem Spiel.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Flath, Seng.
Im Feld: Frenzel (2 Tore), Gärtner (6), Kaut, Lehrl (6/ davon 1 7-Meter), Schäfer, Schöne (1), Stolle (8/2), Thoma (2).

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 1:5, 6:6, 8:7, 12:10, 19:12.
2. Halbzeit: 23:15, 26:20, 28:23, 31:25.

25.01.2017
Spielbericht Herren Bezirksliga A
TV Altenhaßlau – HSV Götzenhain: 3 – 13 (16 – 29).

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain traten am vergangen Samstag beim TV Altenhaßlau an.
In der ersten Halbzeit schickte Trainer Naric seine „ersten Sechs“ aufs Spielfeld und diese ließen den Gastgebern keine Chance. Die HSV Herren I konnten vorne konsequent ihr Spiel durchsetzen und zeigten eine starke Abwehr, aus der sich (gepaart mit einer guten Torwartleistung) in Halbzeit 1 nur drei Gegentreffer entwickelten.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Naric bereits sein komplettes Team durchgewechselt, sodass jeder seine Spielzeit bekam.
Die Abwehr zeigte sich nun etwas schwächer aber im Angriff konnten die Gäste (abgesehen von ein paar überhasteten Abschlüssen) weiterhin ihr Können abrufen.

Am Ende steht ein hochverdienter Sieg für den HSV zu Buche, mit dem sich alle Beteiligten des Tabellenführers sehr zufrieden zeigten.
Der Start ins neue Jahr ist also geglückt, aber bereits am nächsten Samstag (20 Uhr) erwarten die Götzenhainer mit dem TV Langenselbold einen schwierigeren Gegner und den Tabellenzweiten in der vereinseigenen Sporthalle an der Langener Straße 69 in Dreieich-Götzenhain.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz (2 Tore), Duric (4/ davon 2 7-Meter), Kalusa (3), Lübbing (3), Maksimovic (2), Marijanovic, Metzger (2), Miadziolko (1), Sasse (1), Smati (8/2), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1.Halbzeit: 0:2, 1:7, 2:10, 3:13.
2. Halbzeit: 4:19, 8:21, 10:24, 16:29.

 

12.01.2017
Vorbericht Herren Bezirksliga A
TV Altenhaßlau - HSV Götzenhain.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain starten am kommenden Samstag um 19:45 Uhr in die Rückrunde der Bezirksliga A.
Dabei ist das Team von Trainer Igor Naric in Linsengericht beim TV Altenhaßlau zu Gast.
Die Götzenhainer sind im Spiel gegen den Tabellenvorletzten klarer Favorit, dennoch sollten sie dieses Auswärtsspiel nicht auf die leichte Schulter nehmen!
Um Punkte aus Altenhaßlau mitzunehmen müssen die Gäste früh im Spiel Akzente setzen, wie es bereits im Hinspiel (33 - 20 für den HSV) gelang.
Gespielt wird in der Brentanohalle Altenhaßlau, Brentanostraße 1, in Linsengericht.

17.12.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSG Rodgau Nieder-Roden II - HSV Götzenhain 34:20 (20:8).

 

Vergangenen Samstag ging es für die HSV Damen zu ihrem letzten Auswärtsspiel für dieses Jahr zur HSG Rodgau Nieder Roden II.

Die Zuschauer mussten bis zur fünften Minute auf das erste Tor warten, welches die Gastgeberinnen für sich verbuchen konnten. Bis zum ersten Tor der Götzenhainerinnen dauerte es weitere vier Minuten; allerdings stand es hier bereits 5:1.
Die HSG spielte eine offene Abwehrvariante, mit der sich die Götzenhainerinnen sehr schwer taten. Ein ums andere Mal ging der Ball  in der Offensive verloren, was die HSG ausnutzte und die Führung auf 10:1 ausbaute.

Trainer Eric Palm nahm die Auszeit und gab nochmals taktische Anweisungen. Danach lief es etwas besser, aber die HSV’lerinnen mussten wieder einmal dem Rückstand hinterher laufen. Mit dem Zwischenstand von 20:8 ging es in die Kabine.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Fehlerquote der Götzenhainerinnen minimiert und die Chancen besser verwertet. Das Spiel wurde ausgeglichener – allerdings konnten die Gäste den großen Rückstand der ersten Halbzeit nicht mehr verkürzen und mussten sich mit 34:20 geschlagen geben.

 

Für die nächsten vier Wochen ist jetzt erst einmal Spielpause angesagt.
Trainer Eric Palm hofft, dass seine Mannschaft bis zur nächsten Begegnung am 14. Januar 2017 in Bruchköbel weiter zusammen wächst.

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Seda Eren (1 Tor), Tanja Gangl, Nena Gottschämmer (5), Anke Groß, Sabrina Hatzebruch (1), Maren Krauß, Michelle Rohr (11 davon 6 7-Meter), Dorothée Schöne (2), Anja Scholz und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen:                             HSG 5 / HSV 2

7 Meter:                                  HSG 5 (davon 4 verwandelt)
                                                 HSV 10 (davon 6 verwandelt)

 

 

11.12.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga A
TV Bad Orb – HSV Götzenhain: 22 – 34 (12 -14).

 

Zum weit entferntesten Auswärtsspiel der Saison waren die Herren I des HSV Götzenhain letztes Wochenende beim TV Bad Orb zu Gast.
Die Götzenhainer hatten sich zum Ziel gemacht auch im letzten Hinrundenspiel zu punkten und mit 20:0 Punkten in die Winterpause zu gehen.


Motiviert gingen die Götzenhainer zu Werke und spielten sich in den ersten Minuten über schnelles Spiel und eine konsequente 6-0 Deckung eine 4-Tore Führung heraus.
Danach zeigten sich die Gastgeber jedoch kampfeslustiger und der Götzenhainer Mittelblock ließ sich zu oft herauslocken, sodass deren Kreisläufer freies Geleit hatte.
Mit einer knappen 14 zu 12 Führung für den HSV ging es in die Pause.


In der Halbzeitpause schien Götzenhains Trainer Naric die richtigen Worte für sein Team gefunden zu haben und die HSV-Herren zeigten sich wieder sicherer in der eigenen Abwehr. Dies provozierte Fehler bei den Hausherren, die von den Gästen über Tempogegenstöße prompt in Tore umgewandelt werden konnten.
Allgemein zeigte sich der HSV-Angriff im gesamten Spiel über sehr treffsicher und so konnten sich die Götzenhainer immer weiter von den Gastgebern absetzen.

 

Herren I gehen als ungeschlagener Herbstmeister in die Winterpause!

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain krönen mit dieser guten Leistung eine hervorragende Hinrunde in der Bezirksliga A. In zehn Spielen konnten sie zehn Siege (20:0 Punkte) herausholen und führen mit einem 6-Punkte-Vorsprung die Tabelle an.
Wenn es das Team von Trainer Igor Naric schafft weiter konsequent und diszipliniert zu Werke zu gehen, ist das Ziel vom Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga keine Utopie.
Die HSV-Herren dürfen sich allerdings nicht auf ihrem Erfolg ausruhen, denn mit den Verfolgern Niederrodenbach II, Preagberg, Seligenstadt und Langenselbold stehen ambitionierte Teams in Konkurrenz mit den Götzenhainern um die beiden Aufstiegsplätze.
Erstmal haben sich die Herren I vom HSV nun aber die Winterpause redlich verdient!

 

 

Für dem HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Duric (3 Tore/ davon 2 7-Meter), Kalusa (5), Krauß, Lübbing (2), Maksimovic (11), Marijanovic, Metzger, Miadziolko (3), Smati (9/2), Trabelsi (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 1:5, 6:7, 8:11, 12:14.
2. Halbzeit: 13:19, 16:23, 21:30, 22:34.

11.12.2016
Spielbericht Damen Bezirksoberliga:
HSV Götzenhain – HSG Preagberg 32 – 25 (14 – 17).

 

Am Samstag empfingen die BOL-Damen des HSV Götzenhain das Team der HSG Preagberg in eigener Halle, dabei konnte HSV-Trainer Palm aufgrund von Krankheitspech nur auf 11 Spielerinnen zurückgreifen. Dennoch bestätigten die Gastgeberinnen den Aufwärtstrend der letzten Spiele mit einer sehr guten Leistung.


In der ersten Halbzeit schafften es die Götzenhainerinnen genau das umzusetzen, was der Trainer ihnen vorgab. Dies zeigte sich vor allem durch eine konstante Leistung im Angriff.
Mit einem knappen 3-Tore-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff zeigten die HSV-Damen dann eine Schwächephase, die es den Gästen ermöglichte 12 Tore in Führung zu gehen.
Doch die HSV-Damen gaben sich nicht auf und fanden wieder in den Spielfluss zurück. Der Abstand zu den Preagbergern wurde kontinuierlich verkleinert und die Gastgeberinnen zeigten eine gute Teamleistung.


Am Ende reichte es leider nicht mehr, das Spiel zu drehen, aber die HSV-Damen feierten danach dennoch als hätten sie gewonnen. Zu Recht findet Götzenhains Trainer Palm: „Das war heute durch die Bank weg eine sehr gute Leistung von unserem Team, endlich haben wir es geschafft umzusetzen was wir können. Wir sind auf dem richtigen Weg!“
Lobende Worte fand der HSV-Trainer auch für den Schiedsrichter, der in einer harten Partie (auf beiden Seiten) konsequent seine Linie durchzog.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Zachmann
Im Feld: Beese, Eren (1 Tor/ davon 1 7-Meter) Gottschämmer (8/3), Hatzebruch (4), Rohr(7/3), Scholz (3/1), Schöne, Sehring A. (2/1), Sehring C., Sulzmann.

 

Zeitstrafen:        HSV 6 / HSG 8

 

7-Meter:             HSV 11 (davon 9 verwandelt)
                            HSG 7 (davon 4 verwandelt)

11.12.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C:
OFC Kickers II – HSV Götzenhain II 31 – 18 (16 – 9).

 

Am Samstag traten die Herren II des HSV Götzenhain auswärts bei der zweiten Handballmannschaft von Kickers Offenbach an.
Die Vorzeichen zum Spiel zeigten sich denkbar schlecht und ohne einige fehlende Spieler und den erkrankten Trainer Robert Schöne fuhren die Götzenhainer nach Offenbach.
Auch auf dem Parkett zeigte sich früh, dass die Herren II an diesem Samstag wohl ihren schwachen Auswärtstrend dieser Saison fortsetzen sollten.
Die Motivation fehlte bei fast allen Spielern und in der Abwehr fehlte es an der notwendigen Konsequenz und Härte. Daraus ergaben sich ungewohnt große Lücken, die die Hausherren ihrerseits in Tore ummünzten. Im Angriff kamen technische Fehler, fehlende Konzentration im Aufbauspiel und im Torabschluss hinzu.
Für die Herren II zeigte sich dieser Samstag als gebrauchter Tag und es schaffte leider kein Spieler seine Normalform abzurufen, sodass der Sieg der OFC Kickers II (auch in dieser Höhe) hoch verdient ist.

07.12.2016
Vorbericht Herren Bezirksliga A

TV Bad Orb – HSV Götzenhain.


Die Herren I vom HSV Götzenhain treten am Samstag (10.12.) gegen den TV Bad Orb an.
Die Götzenhainer fahren als Tabellenführer mit 18:0 Punkten nach Bad Orb und würden gerne die 20:0 als Weihnachtsgeschenk mit nach Götzenhain nehmen.
Die Hausherren sind nicht optimal in die Saison gestartet, haben sich mittlerweile aber gefangen, sind seit vier Spielen ungeschlagen und stellen gerade bei Heimspielen einen unangenehmen Gegner dar.
Götzenhains Trainer Naric kann, nach verletzungsbedingten Ausfällen, vermutlich wieder auf eine größere Variabilität im Rückraum zurückgreifen. Kurz vor der Weihnachtspause heißt es also für die HSV-Herren noch einmal vollste Konzentration und Disziplin, wollen Sie auch im letzten Spiel des Jahres 2016 punkten!

 

Anwurf in der Sporthalle der Kreisrealschule (Michelstraße, Bad Orb) ist am Samstag um 18:00 Uhr.

05.12.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

SG Hainburg - HSV Götzenhain: 27 - 11 (12 - 6)

 

Letzen Sonntag waren die HSV Damen zu Gast bei der SG Hainburg.
Begonnen hatte die Partie mit einem munteren Hin- und Her; nur der Ball wollte nicht ins Tor. Erst in der 6. Minute konnten die Gastgeberinnen den ersten Treffer erzielen.
Es folgten noch zwei Gegentreffer und nach zehn Minuten stand es 3:0 für die SG Hainburg.
Die HSV Mädels legten nach zum 3:2; knickten dann allerdings ein und Hainburg zog auf 11:3 davon. Zum Ende der ersten Hälfte konnte Götzenhain nochmals drei Tore erzielen und nach 30 Minuten lautete der Spielstand 12:6.

 

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich wieder viele Fehler ins Spiel der Götzenhainerinnen ein. Durch wiederholte Ballverluste im Angriff konnten die Gäste schnelle Tore erzielen und den Abstand weiter vergrößern. In dieser Begegnung hatte Götzenhain nicht viel dagegen zu setzen und musste sich mit 27:11 geschlagen geben.
Am Samstag den 10.12.2016 um 17.30 Uhr empfangen die HSV’lerinnen die
HSG Prägberg in eigener Halle zum letzten Heimspiel in 2016. Man darf gespannt sein, ob der „Knoten endlich mal platzt“ und die Damen um Eric Palm über 60 Minuten ihre Leistung abrufen können.

Das Team freut sich auf lautstarke Unterstützung der Zuschauer!

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Roxana Cherbeleata (1 Tor), Elisa Beese, Tanja Gangl, Nena Gottschämmer (1), Anke Groß (1/ davon 1 7-Meter), Sabrina Hatzebruch (4/2), Maren Krauß, Dorothée Schöne (3), Anja Scholz (1), Annalena Sehring, Carolin Sehring und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen:                           SGH 2 / HSV 1

7 Meter:                                 SGH 6 (davon 5 verwandelt)
                                               HSV 5 (davon 3 verwandelt)

 

05.12.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II - HSG Dreieich II: 15 - 27 (6 - 12)


Am Samstag empfingen die Herren II des HSV Götzenhain in eigener Halle die zweite Mannschaft der HSG Dreieich zum Stadtderby.
Die Götzenhainer gingen mit geschwächtem Kader in das letzte Heimspiel der Saison, wollten aber dennoch ihre Heimsiegesserie fortsetzen.

Das Spiel begann relativ ausgeglichen und Torarm aber wenigstens zu Beginn schafften es auch die Gastgeber eine gute Abwehr zu stellen.
Anschließend zeigte sich jedoch immer mehr, dass der HSV-Angriff kaum ein Mittel gegen die gut eingestellte Defensive der Dreieicher fand: eine Viertelstunde lang konnten die Hausherren nur drei Treffer erzielen. Zur Halbzeit stand es 6-12.

 

Nach Wiederanpfiff konnten die Götzenhainer den Abstand noch einmal verringern, bevor, gerade in der Endphase des Spiels, viele Fehlpässe dem Heimteam das Genick brachen.
HSV-Trainer Schöne zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht: "Auch wenn wir personell geschwächt in die Partie gegangen sind, haben wir heute komplett versagt. Dass durch eigene, unnötige Fehler das Endergebnis gar so hoch ausfällt ist doppelt ärgerlich."

28.11.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - HSG Kinzigtal: 13 - 35 (8 - 18).

 

Letzen Samstag empfingen die Damen des HSV Götzenhain das Team der HSG Kinzigtal, das noch ohne Punkteverlust auf dem ersten Platz der BOL rangiert. Somit stand eine große Herausforderung auf dem Programm, denn die Mannschaft um Trainer Eric Palm möchte den Anschluss an die Mannschaften vor ihnen ungern noch größer werden lassen.

 

Kinzigtal legte einen Blitzstart hin und führte schnell mit fünf Toren Vorsprung. Eine kurze Auszeit und danach bewiesen die HSV Damen – wie bereits im Spiel gegen Dietzenbach – dass sie durchaus in der Lage sind, mit einer geschlossenen Abwehr und schnellem Umschalten zum Angriff, auch einem Tabellenführer Paroli zu bieten. In dieser Phase wurden Fehler minimiert und das ein oder andere sehenswerte Tor erzielt. Hierdurch konnte der Rückstand auf wenige Tore verkürzt werden. Ab der 20. Minute setze sich immer wieder die Mittelspielerin der Gäste gekonnt in Szene und die HSV Mädels fanden kein Mittel, diese Spielerin in den Griff zu bekommen. Mit einem 8:18 ging es in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel stieg die Fehlerquote auf der Seite der HSV’lerinnen an; die Zuspiele waren nicht mehr präzise und man spürte auch den Respekt vor der robusten Abwehr der Gäste. Der Tabellenführer nutze diese Schwäche aus und zog unaufhaltsam davon. Götzenhain konnte in der zweiten Hälfte nur noch fünf Tore werfen und musste sich am Ende mit 13:35 geschlagen geben.

Trotz der erneuten Niederlage zeigt sich, dass die Mannschaft genug Potential besitzt, phasenweise auch mit den führenden Mannschaften der Liga mitzuhalten.
Sollte dies in den kommenden Spielen noch besser gelingen, dann ist auch der erste Sieg nicht mehr weit.

 

Das nächste Spiel steht für die HSV Damen am kommenden Sonntag (04.12.2016) um
17 Uhr in Hainburg auf dem Programm. Trainer und Betreuer hoffen, dass sie auf einen großen Kader zurückgreifen können und der Kampfgeist weiterhin mit auf dem Platz ist.
Die Damen freuen sich, wenn viele Zuschauer den Weg nach Hainburg finden, um während des Spiels zu unterstützen.

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Elisa Beese, Roxana Cherbeleata, Seda Eren, Nena Gottschämmer (4), Sabrina Hatzebruch (3), Maren Krauß, Michelle Rohr (4/3), Dorothée Schöne, Anja Scholz, Britta Seelinger (1), Annalena Sehring und Linda Sulzmann (1).

 

Zeitstrafen: HSV 3/ HSG 3

7 Meter: HSV 5 (davon 3 verwandelt)
              HSG 7 (davon 6 verwandelt)

 

Besondere Vorkommnisse: Eine rote Karte für die HSG Maintal nach einem Foulspiel in der 37. Minute.

27.11.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – HSG Preagberg: 24 – 21  (10 – 11).

 

Am vergangenen Samstag empfingen die Herren I vom HSV Götzenhain die Mannschaft der HSG Preagberg. Das Spiel zwischen dem Tabellenführer aus Götzenhain und der HSG als direkter Verfolger gestaltete sich jedoch von Beginn an eher zäh.
Die Hausherren kamen besser ins Spiel und konnten eine Führung herausspielen, bis die taktisch gut eingestellten Gäste zu ihrem Spielfluss fanden, den Rückstand aufholten und ihrerseits in Führung gingen.

Nach der Halbzeitpause konnten die HSV Herren das Spiel drehen und spielten sich, teils über Spielzüge aber auch durch starke Einzelaktionen, eine knappe Führung heraus.
Die Gäste blieben aber konzentriert und egalisierten mit einfachen Tore über den Rückraum und den Kreis die herausgespielten Vorteile der Götzenhainer und erzielten, bis in die letzten 10 Minuten hinein, immer wieder den Ausgleich.
In den Schlussminuten zeichneten sich dann die letzten Wechsel der HSV-Trainer aus und das Heimteam provozierte bei den Gästen Fehler, welche geschickt in Tore umgemünzt werden konnten.

Im Endeffekt gewinnt der HSV nicht unverdient aber doch mit etwas Glück gegen ein gut eingestelltes Team der HSG Preagberg.
Ein großer Dank gilt natürlich wieder den lautstarken Zuschauern, die mit Sicherheit ihren Teil zum Sieg beigetragen haben!

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic (1 gehaltener 7-Meter), Zimmermann.
Im Feld: Berz, Blischke, Kalusa, Krauß, Lübbing (3), Marijanovic, Maksimovic (2), Metzger, Miadziolko (3), Smati (14/ davon 4 7-Meter), Trabelsi (2) Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 4:1, 6:4, 7:7, 9:8, 10:11.
2. Halbzeit: 13:13, 15:14, 17:15, 18:18, 20:19, 24:21.

27.11.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II – HSG Maintal II: 30 – 26 (17 – 13).


Am Samstagabend traten die Herren II des HSV Götzenhain gegen die zweite Mannschaft der HSG Maintal an. HSV-Trainer Schöne konnte aus dem Vollen schöpfen und sein Team hatte sich das Ziel gesetzt den nächsten Heimsieg einzufahren.

Die erste Halbzeit begann mit einer Phase des Abtastens bei dem sich mal die eine, mal die andere Mannschaft einen Vorteil erspielen konnte. Anschließend drehten die Götzenhainer jedoch auf und konnten einen 4-Tore-Vorsprung zur Halbzeit verbuchen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Gastgeber weiter eine starke Mannschaftsleistung und Kampfbereitschaft. Aber auch die Gäste gaben die Punkte nicht verloren und gestalteten das Spiel lange offen.
Erst in der Schlussphase schafften es die HSV-Herren II den Sack zuzumachen und die Punkte erneut in eigener Halle zu lassen!

 

Für den HSV spielten im Tor: Flath, Seng
Im Feld: Abdaoui (6 Tore/ davon 2 7-Meter), Gärtner (5), Hartel, Karst (3), Lehrl, Reincke, Schröder (2), Sittmann, Stolle M. (12), Stolle O. (2), Thoma.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 3:3, 7:4, 8:9, 11:10, 17:13.
2. Halbzeit: 18:16, 22:16, 24:22, 26:23, 30:26.

 

25.11.2016
Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - HSG Preagberg.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain empfangen am Samstagabend die Spielgemeinschaft aus Grossauheim und Grosskrotzenburg zum Spitzenspiel in der Bezirksliga A.
Die Gäste reisen als Tabellenzweiter nach Götzenhain und konnten in dieser Saison schon in einigen Spielen überzeugen und zeigten sich letzte Woche gegen Seligenstadt in guter Form.

Nichtsdestotrotz sind die Gastgeber hoch motiviert in eigener Halle die Tabellenführung weiter auszubauen.
Das Götzenhainer Trainergespann fordert dafür von seinen Spielern absolute Konzentration, Disziplin und 100 Prozent Leistung. "Unser Gegner wird mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern antreten und schnellen Handball spielen, daher ist es wichtig, dass wir vorne unsere Chancen nutzen und ein konsequentes Rückzzugsverhalten zeigen!" Sagt HSV-Trainer Naric vor dem Spiel.
Die Götzenhainer Herren I erwarten ein schwieriges Spiel, hoffen aber auf die erneut lautstarke Unterstützung durch die Zuschauer und den nächsten Sieg in eigener Halle!

 

Anwurf ist um 20 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Straße 69, Dreieich-Götzenhain), davor spielen um 16 Uhr die HSV Damen gegen die HSG Kinzigtal und die Herren II um 18 Uhr gegen die HSG Maintal II.

24.11.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSG Dietzenbach - HSV Götzenhain: 30 - 12 (11 - 5).

 

Mit einem Kader von nur neun Spielerinnen fuhren die Damen des HSV Götzenhain in die Nachbarstadt zum Spiel gegen den Tabellenzweiten. Dietzenbach dagegen konnte auf die maximale Anzahl von 14 Spielerinnen, zurückzugreifen.

Das erste Tor der Begegnung konnten die HSV Mädels auf ihrem Konto verbuchen, bevor die Gastgeberinnen vier Tore in Folge erzielten. Götzenhain zeigte nach diesen Treffern ein konsequenteres Rückzugsverhalten und stand hierdurch sehr sicher in ihrer Abwehrformation. Wenn Dietzenbach doch einmal zum Wurf kam konnte sich Torfrau Zachmann mit schnellen Reflexen immer wieder gut in Szene setzen. So stand es nach 20 Minuten 6:5.

Allerdings machte sich danach doch die personelle Überzahl der Gastgeberinnen bemerkbar und den HSV Mädels gelang bis zur Pause kein Treffer mehr. Mit 11:5 wurden die Seiten gewechselt.


Zu Beginn der zweiten Hälfte erzielten die Damen der HSG und des HSV die Tore im Wechsel.

Ab der 40. Minute folgten dann allerdings auf ein Tor der Gäste immer zwei oder drei Tore der Heimmannschaft und diese setzte sich somit immer weiter ab. Am Ende fehlte auch in dieser Partie die Kraft und Götzenhain musste sich mit 30:12 geschlagen geben.

 

Am Samstag (26.11.2016) steht um 16.00 Uhr in der HSV Halle das nächste Spiel auf dem Programm. Zu Gast ist die Mannschaft aus Kinzigtal, die bis dato ungeschlagen an der Tabellenspitze steht.

Die Mannschaft freut sich auf ihre Fans und lautstarke Unterstützung!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Roxana Cherbeleata (1 Tor), Nena Gottschämmer, Sabrina Hatzebruch (5/ davon 1 7-Meter), Michelle Rohr (4/2), Britta Seelinger, Annalena Sehring (2), Carolin Sehring und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen: HSG 0 / HSV 2

7 Meter: HSG 5 (davon 5 verwandelt)
               HSV 3 (davon 3 verwandelt)

22.11.2016
Spielbericht Damen Bezirksoberliga

SG Dietesheim/Mühlheim - HSV Götzenhain: 28 - 17 (16 - 7).

 

Vergangenen Samstag waren die HSV Damen zu Gast bei der SG Dietesheim/Mühlheim und starteten in ihre „englische Woche“.
In den ersten Minuten wurden die HSV Mädels ein ums andere Mal durch die Kreisläuferin der SG überrascht, die durch schnelles Absetzen und ein gezieltes Zuspiel drei Tore in Folge erzielte.
Kaum hatten die Götzenhainerinnen die Kreisläuferin im Griff und zum 4:3 verkürzt, setzten sich die Gastgeber wieder auf 9:3 ab.
Trainer Eric Palm holte seine Mädels an die Bank und nach dieser Auszeit lief es dann auch wieder besser. Es zeigte sich aber bereits kurz vor der Halbzeit, dass es schwer ist, einen solchen Rückstand wieder wett zu machen – nach 30 Minuten lautete der Spielstand 16:7.

 

Gestärkt und neu motiviert erzielten die HSV Mädels nach dem Seitenwechsel drei Tore in Folge und verkürzten auf 16:10. In dieser Phase stand eine gut formierte Abwehr auf dem Feld und auch das Umschalten zum Angriff konnte der HSV besser umsetzen. Die SG hielt allerdings dagegen und der Rückstand ließ sich leider nicht weiter verkürzen.
Am Ende fehlte wohl nicht nur die Kraft, sondern auch ein wenig Glück und das Ergebnis lautete 28:17.

 

Bereits am Mittwoch (23.11.2016) steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Um 20 Uhr ist Anstoß beim Tabellendritten HSG Dietzenbach in der Philipp Fenn Halle.
Samstag (26.11.2016) empfängt der HSV um 16 Uhr den Tabellenführer HSG Kinzigtal in eigener Halle. Bis dato sind die Kinzigtalerinnen noch ohne Punktverlust.

Sicher stellen beide Spiele keine leichte Aufgabe dar – aber, wer weiß – ein Handballspiel dauert 60 Minuten und diese gilt es erst einmal zu absolvieren. Die HSV-Damen hoffen auf lautstarke Unterstützung durch die Zuschauer!

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Roxana Cherbeleata (1 Tor), Seda Eren, Tanja Gangl, Sabrina Hatzebruch (3),
Maren Krauß, Michelle Rohr (9/ davon 4 7-Meter), Dorotée Schöne (3), Britta Seelinger,
Annalena Sehring (1), Carolin Sehring und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen: SG 2 / HSV 3

7 Meter: SG 8 (davon 4 verwandelt)
              HSV 8 (davon 4 verwandelt)

20.11.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga A
MSG TG 1837 Hanau/ Erlensee – HSV Götzenhain:
25 – 35 (13 – 18).

 

 

Die Herren I des HSV Götzenhain traten am Sonntagabend bei der Spielgemeinschaft aus Hanau und Erlensee an. Zwar war das Team von Trainer Igor Naric nicht ganz vollständig in die Grimmstadt gefahren, trotzdem konnten die Götzenhainer auf einen starken Kader zurückgreifen.
Der HSV begann mit schnellem Offensivhandball und ließ in der ersten Viertelstunde des Spiels kaum etwas anbrennen. Danach machten sich beim HSV jedoch Schwächen in der Abwehr bemerkbar und die Gäste ließen sich zu oft „herauslocken“ sodass der Kreisläufer der Gastgeber einige Treffer erzielen konnte.
In der zweiten Halbzeit schafften es die HSV-Herren besser die Abwehr zu schließen und über Tempogegenstöße von den Fehlern der Hausherren zu profitieren. Dabei ließ allerdings, genau wie bei den 7-Meter-Würfen, die Abschlussqoute zu wünschen übrig.

„Von der Spielgeschwindigkeit war das heute genau das Spiel, dass wir spielen wollen.“, so Pressesprecher Blischke nach dem Spiel. „Wenn wir nächste Woche gut trainieren und uns auf den Torabschluss und die Absprache in der Abwehr konzentrieren, bin ich guter Dinge, dass wir das Spitzenspiel am Samstag gegen Preagberg (HSV Sporthalle Götzenhain, 20 Uhr) gewinnen.“

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter)
Im Feld: Duric (6 Tore/ davon 1 7-Meter), Kalusa (8/1), Lübbing (3), Maksimovic (7), Marijanovic (1), Metzger, Miadziolko, Sasse (1), Smati (7/1), Trabelsi (2).

 

Spielfilm 1.Halbzeit: 2:2, 3:11, 10:16, 13:18.
2. Halbzeit: 17:25, 20:31, 25:35.

16.11.2016

Vorbericht Herren Bezirksliga A
MSG TG 1837 Hanau/ Erlensee – HSV Götzenhain.

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain treten am Sonntag (17:30 Uhr) bei der Spielgemeinschaft Hanau/ Erlensee an.
Die Götzenhainer reisen als Tabellenführer und Favorit mit breiter Brust in die Grimmstadt.

Trainer Naric hofft, dass seine Mannschaft an die Leistung der letzten Woche anknüpfen und über eine starke Abwehr und einen schnellen Angriff die Punkte mit nachhause nehmen kann.

„Ich freue sich sehr über die erkennbare Leistungssteigerung meines Teams in den letzten Spielen, allerdings dürfen wir keinen Gegner in der Bezirksliga A unterschätzen!“ so Götzenhains Trainer vor dem Spiel.


Gespielt wird am Sonntag in der Hessen-Homburg-Halle, Am Schwellenlager 1, Hanau.

Ein Stück höher als die TGS-Abwehr: Götzenhains Spieler Trabelsi.

13.11.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – TGS Niederrodenbach II: 32 – 20 (17 – 5).

 

 

Am Samstag kam es in Götzenhain zum Spitzenspiel in der Bezirksliga A. Die Tabellenführer des HSV Götzenhain trafen in der stimmungsvollen HSV-Sporthalle auf den Tabellenzweiten aus Niederrodenbach.

Schon zu Beginn des Spiels zeichnete sich jedoch ab, dass es nicht wie erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Mannschaften geben würde.
Die HSV Herren stellten eine kompakte und schnell agierende Abwehr gegen die die Gäste kaum ein Durchkommen fanden. Des Weiteren konnte sich im Angriff das Potential des Götzenhainer Teams voll entfalten und über alle Positionen zeigten sich die Spieler der Gastgeber sehr treffsicher.

In der zweiten Halbzeit konnten es sich die Hausherren leisten einen Gang zurückzuschalten und durchzuwechseln ohne die Kontrolle über das Spiel abzugeben. Dazu zeigte sich HSV-Torhüter Petrovic in exzellenter Form und verhinderte mehrere Tore der Gegner in eins-gegen-eins Situationen von der 7-Meter Linie oder beim Tempogegenstoß.

Das Endergebnis mag überraschend hoch ausgefallen sein, ist jedoch auch in dieser Höhe absolut verdient, weil das es Team des Trainerduos Naric/ Berz schaffte sein Können abzurufen. Die HSV-Herren verteidigten ihren Spitzenplatz in der Tabelle und haben nun vier Punkte Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten.

 

Für den HSV spielten im Tor: Hartinger, Petrovic (3 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Berz (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Blischke, Duric (10/ 3), Kalusa (1), Lübbing (5), Maksimovic (3), Marijanovic (1), Metzger (1), Miadziolko, Sasse, Smati (3/1), Trabelsi (7).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 5:2, 12:3, 17:5.
2. Halbzeit: 24:8, 26:12, 29:16, 32:20.

Kaum Durchkommen für den Angriff der HSV-Damen.

13.11.2016
Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Obertshausen/ Heusenstamm:
13 - 30 (6 – 17).

 

 

Die Damen vom HSV Götzenhain empfingen am vergangenen Samstag das Team der HSG Obertshausen/ Heusenstamm. Krankheitsbedingt fiel Götzenhains Torhüterin Zachmann aus, sodass sich Linda Sulzmann Vertretungsweise zwischen die Torpfosten stellte.

Den klar besseren Start ins Spiel erwischten die Gäste und konnten sich früh auf eine sechs-Tore-Führung absetzen, während den Gastgeberinnen selten ein erfolgreicher Torwurf gelang.
Anschließend schafften es auch die Götzenhainerinnen besser von Fehlern der Gäste zu profitieren und ihrerseits zum Torerfolg umzumünzen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, wobei nun auch die HSV Abwehr besser stand. Zwar sieht man in den Spielabläufen von Saisonspiel zu Saisonspiel eine stete Verbesserung, dennoch mussten die HSV Damen gegen die HSG Obertshausen/ Heusenstamm erneut eine hohe Niederlage hinnehmen.

Götzenhains Trainer Eric Palm zeigte nach dem Spiel Verständnis für sein Team: „Wir spielen erst seit Juli in dieser Konstellation zusammen und werden uns in dieser Saison finden müssen. Wichtig ist, dass wir nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern versuchen uns als Team gemeinsam zu verbessern.“

 

Für den HSV spielten im Tor: Sulzmann.
Im Feld: Cherbeleata (1 Tor), Eren, Groß (4/ davon 1 7-Meter), Hatzebruch (2/2), Krauß, Rohr (4/1), Scholz, Schöne (1) Sehring A. (1), Sehring C. .

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 2:8, 5:13, 6:17.
2. Halbzeit: 9:21, 11:25, 13:30.

13.11.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga C

HSV Götzenhain II – TSG Offenbach Bürgel III:
41 – 34 (22 – 16).

 

 

Am Samstag empfingen die Herren II des HSV Götzenhain die dritte Mannschaft der TSG Offenbach Bürgel. Das Spiel begann mit einem Abtasten bei dem sich keine der beiden Teams einen Vorteil verschaffen konnte. Mitte der ersten Halbzeit drehten die Gastgeber dann jedoch auf und konnten dem Spiel mehr und mehr ihren Stempel aufdrücken. Mit einem vier-Tore-Vorsprung ging es in die Pause.

In der Kabine musste Trainer Robert Schöne die richtigen Worte an sein Team gerichtet haben: in den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Götzenhainer die Gäste durch konzentrierte Abwehrarbeit und schnelles Tempospiel förmlich überrennen und zehn Tore erzielen, während den Offenbachern nur zwei gelangen. Auch HSV-Torhüter Seng zeigte sich in Bestform und parierte einige „100 Prozentige“ der Gäste.
Diese Phase bildete den Grundstein zum verdienten Sieg der Götzenhainer, die zuhause weiter ungeschlagen sind.
Hervorzuheben ist dieses Wochenende sicherlich die starke Mannschaftsleistung aller Götzenhainer Spieler und die faire Spielweise beider Teams.

 

Für den HSV spielten im Tor: Seng.
Im Feld: Abdaoui (9 Tore/ davon 2 7-Meter), Frenzel (1),  Gärtner (2), Hartel (1/1), Karst (4), Kaut (5), Lange (1), Lehrl (2/1), Sittmann, Stolle M. (9), Stolle O. (3), Thoma (4).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:1, 4:6, 8:8, 12:10, 20:16.
2. Halbzeit: 30:18, 34:21, 38:28, 40:31, 41:34.

09.11.2016

Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – TGS Niederrodenbach II.

 

In der Bezirksliga A Offenbach/Hanau kommt es am Samstag in Götzenhain zum Spitzenspiel.
Die heimischen Tabellenführer empfangen mit der zweiten Mannschaft der TGS Niederrodenbach den Tabellenzweiten.

Trainer Igor Naric sieht ein sehr schweres Spiel auf seine Mannschaft zukommen und fordert von allen Spielern das Maximum an Leistung sowie volle Kraft und Konzentration.
Die Gegner sind selbst noch ungeschlagen, mussten jedoch zwei Punktverluste durch Unentschieden hinnehmen und werden motiviert nach Götzenhain reisen.

Die Mannschaft des HSV hofft auf eine volle Halle und lautstarke Unterstützung durch die Zuschauer, um den Heimvorteil in einen Heimsieg umzumünzen!

 

Anwurf ist am 12.11. um 20 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain. Davor spielen um 14 Uhr die D-Jugend, um 16 Uhr die Herren II und um 18 Uhr die BOL-Damen des HSV.

06.11.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSG Hanau IV – HSV Götzenhain: 15 – 26 (7 – 15).

 

Im Spiel gegen die vierte Mannschaft der HSG Hanau zeigten die Herren I des HSV Götzenhain eine bessere Leistung als noch in den letzten Spielen und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Zwar waren der Anfang der ersten und zweiten Halbzeit beim HSV sehr träge, aber die Gastgeber schafften es nur in der ersten Viertelstunde des Spiels mitzuhalten.
Danach gelang den Gästen eine Serie von acht eigenen Treffern ohne Gegentor, woraus auch eine Acht-Tore Halbzeitführung entsprang.

Insgesamt zeigte sich vor allem die Abwehr der Götzenhainer kompakt und auch im Angriff wurde zeitweise sehr attraktiver Handball gespielt.
Ein Manko bleibt jedoch die mangelnde Konsequenz im Torabschluss und, dass es den HSV-Herren I in manchen Phasen des Spiels nicht gelingt das Angriffsspiel schnell zu gestalten


Der HSV bleibt mit diesem Sieg weiter Tabellenführer der Bezirksliga A. Die nächsten beiden Heimspiele gegen die Verfolger Niederrodenbach II (am 12.11.) und Praegberg (am 26.11.) werden zeigen, ob die Götzenhainer ihre Tabellenführung verteidigen können!

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Duric (7 Tore/ davon 2 7-Meter), Kalusa (3), Lübbing (1), Maksimovic (2), Marijanovic (1), Metzger (2), Sasse (2), Smati (6/3), Trabelsi (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 5:4, 6:7, 7:15.

2. Halbzeit: 9:16, 11:21, 15:26.

06.11.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C
Dörnigheimer HC - HSV Götzenhain II: 30 - 22 (14 - 9).


Am Sonntagmittag traten die HSV-Herren II beim Team des Dörnigheimer Handball Clubs an. Mit einem Sieg gegen die Hausherren hätten die Götzenhainer den Anschluss an die Aufstiegsplätze wiederherstellen können.
Daraus wurde jedoch nichts. Die Gäste zeigten über das komplette Spiel eine passable Leistung, allerdings fehlte gerade im Angriff die Konsequenz beim Torabschluss und zu oft prallte der Ball gegen den Pfosten.
In der Abwehr zeigten sich hier und dort Abspracheprobleme, aber grundlegend funktionierte auch hinten das Zusammenspiel.

 

Im nächsten Heimspiel am 12.11. um 16 Uhr gegen den Tabellenletzten aus Bürgel wollen die Götzenhainer wieder punkten!

03.11.2016
Vorbericht Herren Bezirksliga A
HSG Hanau IV - HSV Götzenhain.

 

Am Samstag treten die Herren I des HSV Götzenhain bei der vierten Mannschaft der HSG Hanau an.

Gegen die Grimmstätter sind die Gäste als momentaner Tabellenführer klarer Favorit aber das Trainergespann Naric/ Berz erwartet von seinen Spielern, dass diese mit Ernsthaftigkeit und Disziplin ins Spiel gehen.
Weiterhin fehlen wird den Götzenhainern unter anderem der verletzte Spielmacher Isakovski. Dafür hoffen die Gäste, dass Rückraumspieler Duric nach einer Knieverletzung wieder spielfähig ist.

 

Anwurf ist am 05.11. um 20 Uhr in der Sporthalle der Otto-Hahn-Schule Kesselstadt, Burgallee Hanau.

31.10.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga A

TV Gelnhausen III - HSV Götzenhain: 23 - 27 (11 - 13).

 

 

Die Herren I des HSV Götzenhain traten am Sonntag bei der dritten Mannschaft des TV Gelnhausen an.
Personell etwas geschwächt, ging das Team vom Trainerduo Naric/ Berz dennoch selbstbewusst ins Spiel.
Allerdings konnten die Götzenhainer nur in den ersten Minuten überzeugen, danach traten altbekannte Schwächen wieder auf: eine mangelhafte Chancenverwertung der Gäste und eine zu passive Abwehr gegen den Gelnhäuser Rückraum sorgten für einen knappen Spielverlauf.

 

In der zweiten Halbzeit blieb es lange Zeit bei einem ein- bis zwei-Tore Vorsprung der Götzenhainer, auch da Torhüter Petrovic einige Großchancen der Gastgeber vereitelte.
In den letzten 10 Minuten des Spiels zogen die HSV-Herren I die Leistung etwas an und konnten so das Spiel schlussendlich mit 27 zu 23 gewinnen.


"Trotz der Tabellenführung und bisher keinem Punktverlust zeigt das Spiel, dass wir uns steigern müssen um auch gegen Teams im oberen Tabellendrittel erfolgreich zu sein. Wenn wir uns gut auf die nächsten Spiele vorbereiten und abrufen was wir im Training üben und die Trainer uns vorgeben, wird das auch gelingen." so HSV-Pressesprecher Blischke nach dem Spiel.

 

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic ( 3 gehaltene 7-Meter), Zimmermann.

Im Feld: Berz, Blischke, Kalusa (3 Tore) Krauß, Lübbing, Maksimovic (11), Marijanovic, Metzger (1), Smati (9/ davon 6 7-Meter), Trabelsi (3), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 4:4, 5:7, 10:9, 11:13.
2. Halbzeit: 14:15, 18:20, 20:21, 21:24, 23:27.

31.10.2016
Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain - SG Bruchköbel II: 17 - 27 (8 - 14).

 

 

Am Samstag den 29.10.2017 bestritten die HSV Damen ihr Heimspiel gegen die SG Bruchköbel II vor gut 80 Zuschauern, die das komplette Spiel lang eine super Stimmung in die Halle brachten und die HSV Damen lautstark anfeuerten.


Die Begegnung war in den ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen und beide Mannschaften konnten durch konzentriertes agieren ihre Chancen verwerten. Dann setzten sich die Gäste allerdings mit sieben Toren ab. Trainer Eric Palm nahm daraufhin eine Auszeit und ermunterte seine Spielerinnen, die konsequente Spielweise aus den ersten Minuten wieder umzusetzen. Die Fehlerquote wurde minimiert und bis zur Halbzeit wurde der Abstand durch die HSV Damen auf 8:14 verkürzt.

Zurück aus der Pause konnten die HSV Mädels den Abstand noch einmal auf fünf Tore verkürzen. Nach ungefähr 40 Minuten wurde es ziemlich hektisch auf dem Spielfeld und beide Mannschaften verloren „leichte“ Bälle. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und mehrmals forderten Trainer und Betreuer, doch auf das Spielfeld zu dürfen, um eine verletzte Spielerin zu versorgen.

In dieser Phase verletzte sich auch HSV-Torfrau Zachmann durch einem Kopftreffer aus nächster Nähe. Die Damen des HSV gerieten aus ihrem Rhythmus und so ging die Partie mit 17:27 verloren.

Das kommende Wochenende ist wieder spielfrei. Das nächste Spiel findet am Samstag den
12. November um 18 Uhr in der HSV Halle in Götzenhain statt. Zu Gast ist die Mannschaft der
HSG Obertshausen/Heusenstamm.


Es wäre klasse, wenn die Damen wieder viele lautstarke Zuschauer begrüßen können!

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann, Linda Sulzmann (ab der 50. Minute)
Im Feld: Roxana Cherbeleata (2 Tore / davon 1 7-Meter), Seda Eren (1), Nena Gottschämmer (4/1), Anke Groß (1), Sabrina Hatzebruch (5), Maren Krauß, Michelle Rohr (2), Dorotée Schöne (2), Anja Scholz,   Annalena Sehring, Carolin Sehring, Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen: HSV 4 / SGB 3

7 Meter: HSV 3 (davon 2 verwandelt)
               SGB 9 (davon 9 verwandelt)


Besondere Vorkommnisse: Verletzungsbedingt schieden Annalena Sehring und
Lisa-Marie Zachmann vorzeitig aus. Wir wünschen gute Besserung!

30.10.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C
TG Hainhausen - HSV Götzenhain II: 25 - 24 (11 - 11).

 

Ohne einige Leistungsträger, aber dennoch mit einem guten Kader, waren die Herren II des HSV Götzenhain zum Auswärtsspiel bei der TG Hainhausen angereist.
Die Gäste starteten allerdings mit vielen Unkonzentriertheiten in die Partie und taten sich bei Pässen und auch bei der Chancenverwertung sehr schwer. Keine Mannschaft kam in der ersten Halbzeit richtig in Schwung, sodass es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

 

Nach dem Wiederanpfiff sahen die lautstarken HSV-Fans, eine engagiertere Götzenhainer Mannschaft, die eine Führung herausspielen konnte. Diese hatte bis kurz vor Schluss Bestand, allerdings versäumten es die Gäste der Partie den Deckel aufzusetzen und die Gastgeber konnten ihrerseits mit einem Tor in Führung gehen.

Zwei Chancen kurz vor Spielende wurden ebenfalls liegen gelassen, sodass die Götzenhainer schlussendlich eine unglückliche Auswärtsniederlage hinnehmen mussten.

26.10.2016
Vorbericht Herren Bezirksliga A

TV Gelnhausen III - HSV Götzenhain.

 

Die Herren I des HSV Götzenhain treten am Sonntag mit breiter Brust bei der dritten Mannschaft des TV Gelnhausen an.

Das Team aus Götzenhain hat bisher keinen Punkt abgegeben und reist als Tabellenführer nach Gelnhausen, die ihrerseits im Mittelfeld der Bezirksliga A stehen.
Co-Trainer Berz warnt allerdings vor dem Gegner: „Gelnhausen ist eine unberechenbare Mannschaft, die über erfahrene Spieler verfügt.
Wir müssen am Sonntag eine gute, konzentrierte Leistung zeigen um die notwendigen Punkte mit nach Hause zu nehmen!“

Erschwerend kommt hinzu, dass die Gäste personell etwas schwächer aufgestellt sind als in den vergangenen Spielen, unter anderen fehlt ihnen ihr verletzten Spielmacher Isakovski.

 

Anwurf in der Großsporthalle der Gelnhäuser Realschule (Am Hallenbad) ist am 30.10. um 15:30 Uhr.

22.10.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga C

HSV Götzenhain II - TV Wächtersbach II: 20 - 17 (11 - 9).

 

Beim zweiten Heimspiel traten die Herren II des HSV Götzenhain gegen die zweite Mannschaft des TV Wächtersbach an.
Betreuer Schöne konnte aus dem vollen schöpfen und der HSV begann gut und konnte eine Führung herausspielen die bis zur Halbzeitpause bestand hatte.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, bei dem den Gästen mehrmals der Ausgleich gelang.
In den letzten Minuten zeigten die Götzenhainer eine starke Defensivarbeit, die letztendlich zum zweiten Saisonsieg führte.
Robert Schöne zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: "Wir verbessern uns Stück für Stück und konnten auch den ein oder anderen Neuzugang einbauen."

Für den HSV spielten im Tor: Flath, Seng.

Im Feld: Abdaoui (1 Tor/ davon 1 7-Meter), Frenzel (4), Gärtner, Karst (3), Kaut, Lange (1), Lehrl (1/1) Schäfer (1), Schröder (2), M. Stolle (4/1), O. Stolle (1), Thoma (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 3:1, 6:3, 8:4, 11:9.

2. Halbzeit: 14:10, 16:16, 20:17.

20.10.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - HSG Dietzenbach II: 32 - 31 (17 - 14).

 

Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Dietzenbach kamen die Gäste zu Beginn besser ins Spiel und konnten eine Führung herausspielen.

Spätestens ab der Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit mehrfachen Führungswechseln.
Der HSV hatte ein bisschen mehr vom Spiel und konnte mit einer Drei-Tore-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die Mannschaft des Trainergespanns Naric/ Berz zeigte nach dem Wiederanpfiff eine bessere Leistung als in der ersten Hälfte und konnte Zeitweise mit sieben Treffern vorlegen.

Dieser Abstand war auch nötig, denn die Gastgeber brachen gegen Ende deutlich ein und so wurde es richtig knapp.
In den letzten 30 Sekunden gab es aufgrund der neuen IHF-Regel zwei rote Karten für den HSV, sowie einen 7-Meter für die Gäste, die das Spiel jedoch nicht mehr drehen konnten.

 

Die Götzenhainer sind damit die einzige Mannschaft in der Bezirksliga A ohne Punktverlust und weiterhin Tabellenführer.

Für den HSV spielten im Tor: Petrovic, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Duric (3 Tore), Isakovski, Kalusa (2), Krauß, Lübbing (2), Maksimovic (9/ davon 1 7-Meter), Miadziolko (1), Sasse (1), Smati (11/ 2), Trabelsi (3), Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 6:6, 9:8, 10:12, 13:12, 17:14.

2. Halbzeit: 22:15, 29:23, 30:27, 32:31.

 

Besondere Vorkommnisse: Wir wünschen den verletzten HSV´lern Berz und Isakovski gute Besserung!
Einen großen Dank an den Schiedsrichter, der kurzfristig eingesprungen ist nachdem er das Spiel der Damen gepfiffen hatte!

20.10.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – HSG Isenburg-Zeppelinheim: 20 - 29 (7 - 16).

 

Vergangenen Samstag empfingen die Damen des HSV Götzenhain die Damenmannschaft der HSG Isenburg-Zeppelinheim in ihrer Halle.

Bereits vor dem Spiel versuchte der HSV Trainer die hohen Niederlagen der ersten beiden Spiele aus den Köpfen seiner Spielerinnen zu verbannen und gab die Anweisungen für die Spieltaktik bekannt.

Nach drei Minuten Spielzeit konnten die Götzenhainerinnen das erste Tor der Begegnung für sich verbuchen. Die Gäste glichen durch ein schnelles Tor direkt im Gegenzug aus und schon war auch wieder die Nervosität mit auf dem Parkett. In der zehnten Minute führte die HSG, durch wiederholte Tempogegenstöße, bereits mit neun Toren Vorsprung. Ballverluste im Angriff, sowie Würfe an Latte und Pfosten boten den Gästen immer wieder die Chance zu schnellen Toren. Auch die genommene Auszeit durch Götzenhains Trainer Eric Palm konnte in den ersten 30 Minuten das Umschalten von Angriff zur Abwehr leider nicht verbessern.

Mit dem Spielstand 7:16 ging es dann in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die HSV-Mädels dann aber besser ins Spiel und endlich wurden auch die Außenspielerinnen konsequent kurz gedeckt, und durch das schnellere Rückzugsverhalten wurde den Gegnerinnen die leichten Tore verwehrt. Im Angriff konnten die HSV’lerinnen den Ball in den eigenen Reihen halten und sich somit gute Torchancen erspielen; der Rückstand wurde bis zur 45. Minute auf sieben Tore verkürzt.

Am Ende fehlte dann aber doch das Quäntchen Glück um das Spiel zu drehen – so hieß es am Ende 20:29.
Den Zuschauern wurde in der zweiten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel präsentiert mit
13 Toren auf beiden Seiten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Mannschaft mit zunehmender Spielpraxis immer besser die Vorgaben ihres Trainers umsetzen kann. Gelingt dies in den kommenden Spielen auch über 60 Minuten, dann sollten die Punkte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Kommendes Wochenende ist spielfrei. Das nächste Spiel ist am Samstag den 29. Oktober wieder um 18 Uhr in der HSV Halle in Götzenhain. Zu Gast ist die zweite Mannschaft der
SG Bruchköbel. Auch in dieser Begegnung freuen sich die Damen auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne aus.

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann (Tor).

Im Feld: Roxana Cherbeleata (4 Tore/ 2 davon 7-Meter), Seda Eren, Nena Gottschämmer (8), Anna Habann, Michelle Rohr (3/1), Dorotée Schöne (3), Anja Scholz, Britta Seelinger (1), Annalena Sehring, Carolin Sehring (1) und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen: HSV 3 / HSG 4

7 Meter: HSV 4 (davon 3 verwandelt)
              HSG 4 (davon 4 verwandelt)

 

Besondere Vorkommnisse: Verletzungsbedingt schieden Anna Habann und Britta Seelinger
vorzeitig aus. Beiden wünscht die Mannschaft und der Verein gute Besserung!

11.10.2016

Vorbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach II.

 

Am 15.10. steht beim HSV Götzenhain der nächste Heimspieltag der aktiven Handballteams an.
Nach den Herren II (um 16 Uhr gegen TV Wächtersbach II) und den HSV Damen (um 18 Uhr gegen HSG Isenburg/ Zeppelinheim) spielen die Herren I in der Bezirksliga A gegen die zweite Mannschaft der HSG Dietzenbach.
Im „kleinen“ Derby erwarten die Hausherren taktisch gut eingestellte Gäste, die unberechenbar und daher nicht zu unterschätzen sind.
Das Trainergespann Naric/ Berz fordert von seinem Team mehr Disziplin sowie eine Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel und will die Punkte natürlich in der eigenen Halle lassen.

 

Die Handballteams des HSV Götzenhain freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

Gespielt wird in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain.

03.10.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

HSV Götzenhain – SU Mühlheim: 12 - 37 (8 - 17).

 

Vor zahlreichen Zuschauern bestritten die Damen des HSV Götzenhain am vergangenen Samstag ihr erstes Heimspiel in dieser Saison.

Zu Gast war die Damenmannschaft der SU Mühlheim.

Wie bereits eine Woche zuvor konnten die HSV Mädels ihren Gegnerinnen nur im ersten Viertel der Partie Paroli bieten. In diesem wurde der Ball konzentriert in den eigenen Reihen gespielt und ein paar schöne Tore, durch die gelungene Umsetzung der Spielzüge, erzielt.
Die SU Mühlheim hat sich allerdings nicht aus dem Konzept bringen lassen und konnte mit ihren erfahrenen Spielerinnen ein ums andere Mal die Abwehr der HSV Mädels überwunden. Somit ging man auch im zweiten Spiel mit einem hohen Rückstand in die Halbzeitpause.

 

Zurück auf dem Spielfeld wollte dann allerdings gar nichts mehr gelingen.Durch Leichtsinnsfehler konnten die Gäste immer wieder zum Tempogegenzug ansetzen und diese mit „leichten“ Toren auf der Habenseite verbuchen. Am Ende ging das Spiel daher hoch, mit 12 - 37, verloren.

 

Ein Lob muss man den HSV Mädels an dieser Stelle noch aussprechen: Zu keinem Zeitpunkt der Begegnung wurde der Kopf in den Sand gesteckt und es zeigte sich bereits ein leichter Aufwärtstrend; den Spielerinnen gelingt es immer besser, Verantwortung auf dem Spielfeld zu übernehmen und mit weiterer Spielpraxis wird hoffentlich auch der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Elisa Beese, Roxana Cherbeleata (3 Tore), Seda Eren, Tanja Gangl (1/1), Anke Groß, Nena Gottschämmer (3/1), Anna Habann (1), Maren Krauß, Dorotée Schöne (1), Britta Seelinger, Annalena Sehring (1/1), Carolin Sehring (2/1) und Linda Sulzmann,

 

Zeitstrafen: HSV 4 / SUM 3

7 Meter: HSV 7 (davon 4 verwandelt)

                SUM  9 (davon 9 verwandelt)

 

Besondere Vorkommnisse: 1 rote Karte für den HSV Götzenhain (dritte Zeitstrafe).

03.10.2016

Spielbericht Männer Bezirksliga A

HSV Götzenhain - TGS Seligenstadt: 23 - 19 (12 - 9).
 

Im dritten Saisonspiel der Bezirksliga A trafen die Herren I des HSV Götzenhain auf die TGS Seligenstadt.
Zu Beginn starteten die Götzenhainer konzentriert und engagiert und konnten eine 4-Tore Führung herausspielen.
Mit dem Halbzeitpfiff ließ neben der Konzentration auch die Disziplin bei den Jungs vom Trainerduo Naric/ Berz nach.
Während sich hinten immer wieder Räume für den Angriff der Gäste bot, verfiel man vorne in Einzelaktionen.
Folge daraus war, dass die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielen konnten.
Naric und Berz fanden aber anschließend die richtigen Worte, um ihre Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu führen und die Punkte in Götzenhain zu lassen.
Auch wenn die Gastgeber an diesem Tag nicht ihre beste Leistung zeigten war Igor Naric nach dem Spiel zufrieden. Besonders die Leistung von HSV Torwart Petrovic bleibt hervorzuheben: er machte ein starkes Spiel und konnte drei 7-Meter parieren.

 

Spielfilm: 8:4, 10:6, 12:9, 16:16, 23:19.

28.09.2016

Vorbericht Männer Bezirksliga A

HSV Götzenhain – TGS Seligenstadt.

 

Im nächsten Heimspiel treten die Herren I des HSV Götzenhain gegen die TGS Seligenstadt an.
Die Seligenstädter konnten ihren Saisonauftakt in der letzten Woche mit einem hohen Sieg feiern und stellen einen schwierigen Gegner für die Mannschaft des Trainerduos Berz/ Naric dar.

Igor Naric warnt vor allem vor dem schnellen Umschaltspiel der Gäste, Fehler im Angriff werde man sich nicht erlauben können.

„Wenn wir die gleiche Leistung wie in den letzten beiden Spielen zeigen, bleiben die Punkte in Götzenhain. Wir werden uns gut auf den Gegner vorbereiten und unsererseits versuchen durch eine starke Abwehr und Tempospiel nach vorne erfolgreich zu sein.“

 

Anwurf ist am 01.10. um 20 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Straße 69, Dreieich-Götzenhain).

26.09.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga C

SG Dietesheim/ Mühlheim II - HSV Götzenhain II: 30 - 20 (14 - 12).

 

Am vergangenen Sonntag erwischten die Herren II vom HSV Götzenhain auswärts einen rabenschwarzen Tag. Auch wenn die Bank der Gäste gut gefüllt war, zeigte das Team aus Götzenhain eine sehr schwache Leistung.

Die Götzenhainer waren gut in die Partie gestartet und konnten sich zu Beginn ein Führung herausspielen, diese jedoch nicht bis zur Halbzeitpause verteidigen.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste in Angriff und Abwehr eine desolate Leistung und luden die Gastgeber quasi zu Gegentoren ein.

Das Spiel und die hohe Niederlage wollen die Herren II vom HSV Götzenhain schnell vergessen und die zwei Wochen Spielpause nutzen, um gut vorbereitet in das nächste Heimspiel am 15.10., um 16 Uhr, zu gehen.

26.09.2016

Spielbericht Damen Bezirksoberliga

FSG Seligenstadt – Zellhausen - HSV Götzenhain: 31- 6 (14 - 3).

 

Nachdem das erste Saisonspiel letzte Woche verlegt wurde, starteten die Damen des HSV Götzenhain erst vergangenen Sonntag in die neue Runde und waren zu Gast bei der FSG Seligenstadt – Zellhausen.

Beide Mannschaften haben sich zum Beginn der Partie erst ein wenig „beschnuppert“ und man konnte davon ausgehen, dass es ein ausgeglichenes Spiel gibt. Götzenhain hat aber bereits nach fünf Minuten den Faden verloren und Seligenstadt zog nach einer Viertelstunde bereits auf 9:2 davon. Trainer Eric Palm nahm daraufhin das erste Team-Time-Out und versuchte seine „Mädels“ entsprechend zu motivieren, damit diese den Anschluss nicht komplett verpassten. Aber leider wollte an diesem Tag der Ball einfach nicht ins Tor. Und wenn der Wurm einmal drin ist, dann funktioniert leider gar nichts mehr. Zur Halbzeit gingen die Götzenhainerinnen mit einem 11-Tore Rückstand in die Kabine.

In der Pause wurden die Fehler der ersten Halbzeit analysiert und in der Theorie wusste auch jede einzelne Spielerin, was man in der zweiten Hälfte verbessern könnte. Aber Theorie und Praxis sind doch sehr konträr. Die HSV Mädel’s schafften es nicht, ihre Fähigkeiten auf’s Parkett zu bringen und so liefen sie - das komplette Spiel über - dem Rückstand hinterher.

Der Heimmannschaft machte man es in dieser Begegnung ziemlich leicht und so ging das Spiel mit 31:6 verloren.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Lisa-Marie Zachmann.
Im Feld: Elisa Beese, Roxana Cherbeleata (1 Tor), Tanja Gangl, Nena Gottschämmer (1), Anna Habann, Maren Krauß, Michelle Rohr (1), Britta Seelinger (1), Anja Scholz, Annalena Sehring (1/1), Carolin Sehring (1/1) und Linda Sulzmann.

 

Zeitstrafen: FSG keine / HSV 2


7 Meter: FSG 8 (davon 6 verwandelt)
                HSV 4 (davon 2 verwandelt)


Besondere Vorkommnisse: Torfrau Zachmann fiel in der 45. Minute nach einem Wurf ins Gesicht aus und wurde durch die Feldspielerin Sulzmann ersetzt.

25.09.2016

Spielbericht Herren Bezirksliga A
TV Langenselbold – HSV Götzenhain: 25 – 29 (12 – 11).

 

Die Herren I vom HSV Götzenhain hatten sich vorgenommen gegen den Mitabsteiger aus der letzten Runde noch einmal mehr zu geben als beim gelungen Saisonauftakt am vergangen Wochenende.
Die Gäste kamen in den ersten Minuten besser ins Spiel und konnten zu Beginn eine Führung herausspielen. Anschließend häuften sich jedoch die Fehlwürfe bei den Götzenhainern, sodass die Gastgeber ihrerseits eine Führung herausspielen konnten. Auch der gut auf gelegte Torwart der Langenselbolder hatte einen großen Anteil an diesem Spielverlauf.
Mit einem knappen 12-11 für den TV Langenselbold ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich, dass die Ansprache des Trainerduos Berz/ Naric gewirkt hatte: leidenschaftlich erkämpften sich die Götzenhainer den Ausgleich und konnten eine 4-Tore-Führung herausspielen.
Das Team aus Götzenhain zeigte sich als Mannschaft und unterstützt vom starken Torwart Zimmermann gelang es, ein Aufholen der Gastgeber zu verhindern.

Am Ende steht ein verdienter Sieg in fremder Halle, der vor allem durch eine engagierte Leistung in der zweiten Halbzeit erarbeitet wurde.

 

 

Für den HSV spielten im Tor: Zimmermann (2 gehaltene 7-Meter), Petrovic.

Im Feld: Berz (2 Tore), Isakovski (7), Kalusa, Krauß, Lübbing, Maksimovic (7), Marijanovic (4), Metzger, Sasse (3), Smati (2), Trabelsi (3), Weigand.

Betreuerteam: Blischke, Duric, Naric.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 1:3, 4:4, 9:7, 12:11.

2. Halbzeit: 13:13, 14:18, 22:25, 25:29.

24.09.2016

Vorbericht Herren Bezirksliga A

TV Langenselbold - HSV Götzenhain:

 

Für die Herren I vom HSV Götzenhain steht am zweiten Spieltag der Bezirksliga A ein schweres Auswärtsspiel auf dem Plan: am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainergespann Berz/Naric bei Mitabsteiger TV Langenselbold an.
Alexander Berz warnt man dürfe das Spiel von letzter Woche nicht überbewerten und müsse sich noch einmal steigern um Punkte aus Langenselbold mitzunehmen.

Das kommende Spiel sieht er als richtungsweisend für die noch junge Saison.

 

Anwurf ist am 25.09.2016 um 18 Uhr in der Sporthalle 1 der Käthe-Kollwitz-Schule, Ringstraße 55, Langenselbold.

Götzenhains Mittelmann Isakovski im 7-Meter-Duell mit Altenhaßlaus Torhüter Wild.

19.09.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - TV Altenhaßlau: 33 - 20 (19 - 9)

 

 

Im ersten Saisonspiel trafen die Götzenhainer Herren I auf die ersten Herren des TV Altenhaßlau.
Die Götzenhainer begannen konsequent und konnten über den Rückraum und Kreis starke Aktionen setzen, die zum Torerfolg führten.
Auch die Abwehr der Gastgeber stand kompakt, allerdings fanden die Gäste hier und da Lücken und konnten sich 7-Meter-Würfe herausspielen, während es im Gegenzug häufige Zwei-Minuten-Strafen für den HSV gab.
Allerdings konnten die Gäste aus den Überzahlsituationen nur selten Kapital schlagen, sodass mit dem Seitenwechsel eine 10-Tore-Führung des HSV an der Anzeigetafel stand.
 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schwächte die dritte Zeitstrafe für Kreisläufer Maksimovic den HSV-Angriff. Das Trainergespann Naric/ Berz konnte jedoch immer wieder frische Spieler einsetzen, sodass eine Aufholjagd der Gäste verhindert wurde.
Die Herren I setzten sich letztendlich verdient (auch in dieser Höhe) gegen den TV Altenhaßlau durch und konnte anschließend auf der Götzenhainer Kerb den ersten Saisonsieg feiern.
Ein Dank geht an die zahlreichen und lautstarken Zuschauer in der HSV Sporthalle, die einen großen Anteil zum gelungen Saisonauftakt des HSV leisteten!

Die Götzenhainer Zuschauer feierten lautstark beim Saisonauftakt

19.09.2016
Spielbericht Herren Bezirksliga C
HSV Götzenhain II - HSG Oberhessen II: 31 - 28 (15 - 13)

 

 

Im ersten Saisonspiel der Herren II konnten diese gegen ein junges Team der HSG Oberhessen erfolgreich bestehen.
Die Gastgeber gingen von Anfang an in Führung und konnten diese in der ersten Halbzeit früh ausbauen. Anschließend kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten kurz vor der Halbzeit auf einen Zwei-Tore-Rückstand verkürzen.


Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer in der HSV Sporthalle ein ausgeglichenes Spiel.
Die Gäste kämpften um den Ausgleich zu erlangen. Dieser fiel etwa in der Mitte der zweiten Halbzeit durch einen 7-Meter.
Dank des gut aufgelegten Thorben Flath im Götzenhainer Tor und unter lauten Anfeuerungen des Heimpublikums drehten die Hausherren anschließend wieder auf und konnten sich schlussendlich einen verdienten Sieg in eigener Halle sichern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HANDBALLSPORTVEREIN GÖTZENHAIN 1954 E.V.