Handball
Handball

Spielberichte Aktive

An dieser Stelle finden Sie alle aktuellen Spielberichte der aktiven Handballteams vom HSV Götzenhain. Die Berichte unserer JSG finden Sie hier.

20.10.2018
Herren Bezirksliga A
HSV Götzenhain - SG Dietesheim/ Mühlheim II: 36-28 (15-10).


Am vergangenen Samstag empfingen die Herren I des HSV Götzenhain die zweite Mannschaft der SG Dietesheim/ Mühlheim. Mit dem Derbysieg im Rücken wollten die Götzenhainer im vierten Saisonspiel den ersten Heimsieg einfahren. Dies merkte man ab der ersten Minute, denn die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und führten früh mit fünf Toren. Die Gäste hatten in der Anfangsphase des Spiels kaum eine Möglichkeit gegen die gut agierende Abwehr der Hausherren und hätte man vorne die eigenen Chancen besser genutzt, wäre die Führung auch höher ausgefallen. Danach schalteten die HSV-Herren einen Gang herunter und so ging es mit einem fünf-Tore Vorsprung für Götzenhain in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel kam Dietesheim/ Mühlheim wacher aus der Kabine und verkürzte den Abstand in der Mitte der zweiten Halbzeit auf nur noch drei Tore. Die Gastgeber erkannten, dass sie den Spielfluss der Gäste früher unterbinden mussten, taten dies und zeigten außerdem in der Offensive die richtige Reaktion. Auch ein Umstellen auf Manndeckung in der Schlussphase des Spiels konnte den Götzenhainern den Sieg nicht mehr nehmen und so sicherten sich die HSV´ler einen verdienten Heimsieg und klettern damit in das Mittelfeld der Bezirksliga A Tabelle.
Das nächste Spiel der HSV-Herren I findet am 27.10. um 19:00 Uhr gegen die Mitabsteiger des TV Langenselbold in der Langenselbolder Käthe-Kollwitz-Schule statt.

 


Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Kirsch, Zimmermann.
Im Feld: Blischke (1), Bohr (2), Gärtner, Kalusa (14), Maksimovic (3), Marijanovic (2), Schöne (4), Smati (6), Trabelsi (2), Weigand (2).


Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 6:1, 12:5, 15:10.
2. Halbzeit: 18:12, 21:18, 25:19, 28:21, 36:28.


7-Meter: HSV 1/ davon 1 verwandelt.
SG II 6/ davon 6 verwandelt.


Zeitstrafen: HSV 4 - SG II 3.


Zuschauer: 60.

20.10.2018

Damen Bezirksliga A
HSV Götzenhain - SV Hochland Fischborn: 25-16 (12-7).


Die Damen des HSV Götzenhain empfingen am vergangenen Samstag das Team des SV Hochland Fischborn in der Götzenhainer HSV-Sporthalle. Auch wenn den Götzenhainerinnen die Toptorschützin der Liga, Nena Gottschämmer, an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stehen sollte, gingen sie hochmotiviert in die Partie. Nach einer frühen Führung durch die Gäste drehten die HSV´lerinnen auf und warfen fünf Tore in Serie. Der Vorsprung schrumpfte im Laufe der Halbzeit zwar, nach einem Teamtimeout knüpften die Gastgeberinnen jedoch wieder an ihre Leistung an und gingen mit fünf Toren Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit waren die Götzenhainerinnen weiter das spielbestimmende Team, zwar ließ man in der Abwehr mehr zu, allerdings glänzte Torfrau Seyffert einige Male mit tollen Paraden und im Angriff zeigten alle Spielerinnen ihr Können. Mannschaftliche Geschlossenheit, ein gutes Umschaltspiel und die Übersicht für die freien Mitspielerinnen sicherte den Gastgeberinnen einen verdienten Sieg, bei dem sich auch fast alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Das nächste Spiel der HSV-Damen ist ebenfalls ein Heimspiel. Am 03.11. um 18:00 Uhr empfangen sie das Team der TSG Offenbach-Bürgel II in der HSV-Sporthalle Götzenhain.

 


Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Seyffert.
Im Feld: Cherbeleata (4), Eren (1), Rücker, Schlentrich (11/ davon 4 7-Meter), Sehring A. (5/1), Sehring C. (1), Seng, Sulzmann (1), Zachmann (2).


Spielfilm 1. Halbzeit: 0:1, 5-1, 8-7, 12-7.
2. Halbzeit: 15:8, 16:11, 23:11, 25:16.


7-Meter: HSV 5/ davon 5 verwandelt.
SVH 0.


Zeitstrafen: HSV 2 - SVH 2.


Zuschauer: 50.

14.10.2019

Herren Bezirksliga A

HSG Dreieich - HSV Götzenhain: 23-25 (12-10).

 

Nach einem enttäuschenden Saisonstart mit zwei Niederlagen traten die Herren I am vergangenen Sonntag zum Stadtderby bei der HSG Dreieich an.
Dieses mal war spürbar, dass die Götzenhainer die richtige Einstellung an den Tag legten, allerdings übertrug sich dies nicht zu einhundert Prozent aufs Spielfeld. In der Offensive zeigte man bei der Chancenverwertung altbekannte Schwächen und die Rückraumabwehr zeigte sich gegen willenstarke Hausherren häufig zu defensiv. In einem spannenden Spiel ging es mit zwei Toren Vorsprung seitens der HSG in die Kabine.

Nach der Pause erwischten die Götzenhainer den deutlich besseren Start und blieben neun Minuten ohne Gegentor. So konnte der Rückstand aufgeholt und das Spiel gedreht werden. Durch eine Umstellung in der Abwehr und eine gute Leistung des HSV-Keepers fing man in Halbzeit Zwei nur neun Gegentore. Obwohl die Chancenverwertung weiterhin nicht optimal war, reichte es am Ende eines spannenden Derbys zu einem knappen Sieg der HSV-Herren.

Die Spieler bedanken sich bei den HSV´lern auf der Tribüne und hoffen im nächsten Spiel, am 20.10. in der HSV-Sporthalle um 20 Uhr gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim, auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Kirsch, Zimmermann.
Im Feld: Gärtner, Kalusa (5 Tore/ davon 1 7-Meter), Maksimovic (6), Marijanovic (3), Maurus, Metzger, Schöne (6), Smati (5/2), Trabelsi, Weigand.

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 5:7, 12:10.
2. Halbzeit: 14:16, 21:24, 23:25.

 

7-Meter: HSG 2/ davon 2 verwandelt.
HSV 5/ davon 3 verwandelt.

 

Zeitstrafen: HSG 1 - HSV 2.

 

Zuschauer: 150

22.09.2018

Herren Bezirksliga A

HSV Götzenhain - HSG Preagberg: 24-30 (14-15).

 

Am vergangenen Samstag empfingen die Herren I des HSV Götzenhain das Team der HSG Preagberg. Nach der Pleite im ersten Saisonspiel hatten sich die Götzenhainer vorgenommen bei der Heimpremiere der neuen Runde alles zu geben. Die HSV´ler hatten damit gerechnet, dass mit der HSG Preagberg ein starker Gegner in die HSV-Halle kommen würde und umso enttäuschender begannen die Hausherren. In der Anfangsphase des Spiels hatten sie kaum Zugriff auf das Spiel und ließen die Gäste gewähren. Nach und nach steigerten sich die Gastgeber dann allerdings und zeigten bis zum Ende der ersten Halbzeit eine bessere Abwehrleistung. In der Offensive offenbarten die Herren I des HSV aber erneut einige Schwächen, die der gut aufgelegte Torhüter der Gäste zu seinen Gunsten nutzte.
Nach der erfolgreichen Aufholjagd in Halbzeit eins ging der HSV hochmotiviert aus der Kabine und legte zunächst einen ordentlichen Auftritt hin. Allerdings schwächte man sich durch überhastete Abschlüsse selbst, sodass man die Chance auf den ersten Saisonsieg liegen ließ. Im Großen und Ganzen nimmt die HSG Preagberg verdient die Punkte mit nachhause, da sie eine deutlich bessere Trefferqoute als der HSV zeigte und sich in der entscheidenden Spielphase konsequenter präsentierte.

Das nächste Saisonspiel der Herren I findet am 14.10. um 14:00 Uhr in der Hans-Meudt-Halle in Dreieich-Sprendlingen gegen das Team der HSG Dreieich statt.

 


Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Kirsch, Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Blischke (2 Tore), Bohr, Gärtner (1), Kalusa (10/ davon 3 7-Meter) Maksimovic, Marijanovic (1), Maurus, Metzger, Schöne (8), Trabelsi (2).


Spielfilm 1. Halbzeit: 0:2, 3:7, 9:12, 10:14, 14:15.
2. Halbzeit: 16:16, 19:22, 24:30.


7-Meter: HSV 4/ davon 3 verwandelt.
HSG 5/ davon 4 verwandelt.


Zeitstrafen: HSV 3 - HSG 3.


Zuschauer: 100.

22.09.2018

Damen Bezirksliga A

HSV Götzenhain - HSG Preagberg II: 27-24 (14-11).

 


Nach zwei Auswärtsniederlagen zum Saisonauftakt empfingen die Damen des HSV Götzenhain am letzten Samstag die zweite Mannschaft der HSG Preagberg.
Fokussiert und motiviert gingen die Götzenhainerinnen in die Partie und erspielten sich über eine starke Abwehrleistung und schnelles Umschaltspiel eine frühe Führung über vier Tore. Auch wenn sie in der Folge etwas zurückschalteten verteidigten die HSV-Damen ihre Führung bis zur Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste wacher und vor allem treffsicherer: nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff glich die HSG Preagberg II aus. Die rund 60 ZuschauerInnen sahen in der Folge eine spannende zweite Halbzeit. Erst gegen Ende des Spiels zogen die Götzenhainerinnen wieder mehr an und mit Wille und Konsequenz setzten sie sich von den Gästen Stück für Stück ab.

 

Die HSV-Damen konnten sich so im ersten Heimspiel den ersten Saisonsieg sichern, und können erhobenen Hauptes in die vierwöchige spielfreie Zeit gehen. Weiter geht es dann am 20.10. um 18 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Hochland Fischborn.

 


Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Seyffert (1 gehaltener 7-Meter)
Im Feld: Cherbeleata (1 Tor), Eren, Gottschämmer (15/ davon 3 7-Meter), Rücker, Schlentrich (7/2), Sehring A. (3), Sehring C. (1), Zachmann.


Spielfilm 1. Halbzeit: 1-0, 6-2, 10-8, 14-11.
2. Halbzeit: 15-15, 21-20, 26-22, 27-24.


7-Meter: HSV 9/ davon 5 verwandelt.
HSG II 8/ davon 7 verwandelt.


Zeitstrafen: HSV 3 - HSG II 6.


Zuschauer: 60.

15.09.2018

Herren Bezirksliga A

HSG Obertshausen/ Heusenstamm - HSV Götzenhain: 38-30 (21-13).

 

Im ersten Spiel der neuen Runde traten die Herren des HSV Götzenhain beim Team der HSG Obertshausen/ Heusenstamm an.

Der Aufsteiger empfing den HSV hochmotiviert und legte großes Selbstvertrauen und Engagement an den Tag. Die Gäste schienen in der Anfangsphase des Spiels völlig überfordert und eine desolate Abwehrleistung des HSV erklärt die 9-Tore Führung der Gastgeber nach 15 Minuten. Bis zur Halbzeitpause fingen sich die Gäste einigermaßen und konnten nun ihre Abwehr kompakter stellen und ihre Offensivbemühungen verbessern.

Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der Götzenhainer gut und solange man im Angriff den Ball nicht verlor, zeigte man sich treffsicher. Eine Viertelstunde vor Schluss war der Abstand auf 5 Tore verkürzt. Danach schafften es die Gäste jedoch nicht die Konzentration aufrecht zu halten, um das Geforderte umzusetzen. Daher kam die HSG wieder besser ins Spiel und konnte sich schlussendlich einen, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg im ersten Spiel sichern.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Zimmermann (4 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Blischke (1), Gärtner, Kalusa (8/ davon 5 7-Meter), Maksimovic (7), Marijanovic (1), Metzger (1), Schöne (6), Trabelsi (5), Weigand (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0-1, 3-2, 13-4, 21-13.

2. Halbzeit: 26-21, 31-25, 38-30.

 

7-Meter: HSG 10/ davon 6 verwandelt.

HSV 6/ davon 5 verwandelt.

 

Zeitstrafen: HSG 2 - HSV 5.

 

Zuschauer: 100.

15.09.2018

Damen Bezirksliga A

HSG Obertshausen/ Heusenstamm - HSV Götzenhain: 23-14 (13-6).

 

Am Kerbsonntag traten die Damen des HSV Götzenhain beim Team der HSG Obertshausen/ Heusenstamm an.

Gleich zu Beginn zeigte sich, dass die Abwehr der Gastgeber deutlich schneller agierte als die der Gäste. Dementsprechend schwer taten sich die Götzenhainerinnen in der Offensive. Dennoch gelangen den HSV-Damen einige schöne Angriffe, die leider nicht immer in einen Torerfolg umgemünzt werden konnten. Mit einem deutlichen 13-6 ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit kamen die Götzenhainerinnen besser ins Spiel und konnten den Vorsprung der Gastgeber auf fünf Tore verkürzen. Obertshausen/ Heusenstamm wurde zu einem Team-Timeout gezwungen und dieses zeigte Wirkung: Innerhalb von zehn Minuten war der Abstand wieder auf acht Tore angewachsen.

In den letzten zehn Minuten schwächten sich die Gäste durch eine rote Karte gegen Gottschämmer selbst, hervorzuheben ist allerdings, dass Torfrau Seyffert in dieser Phase noch drei 7-Meter parieren konnten.

 

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Seyffert (5 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Eren (1), Gottschämmer (9/ davon 3 7-Meter), Scholz, Sehring A., Sehring C. (2), Seng, Sulzmann (1/1), Zachmann (1).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 0-1, 5-2, 11-5, 13-6.

2. Halbzeit: 16-11, 20-13, 23-14.

 

7-Meter: HSG 11/ davon 6 verwandelt.
HSV 6/ davon 4 verwandelt.

 

Zeitstrafen: HSG 5 - HSV 7.

 

Zuschauer: 50.

08.09.2018

Damen Bezirksliga A

OFC Kickers 1901 E.V. - HSV Götzenhain: 25-24 (11-12)

 

Der Spielbericht folgt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HANDBALLSPORTVEREIN GÖTZENHAIN 1954 E.V.