HSV Götzenhain 1954 e.V. - Logo HSV Götzenhain 1954 e.V. - Schriftzug HSV Götzenhain 1954 e.V. - Logo

Herren I / Berichte

Auf Bewährtes setzen!


11.02.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - HSG Rodgau Nieder Roden III

HSV Herren I empfangen einen unberechenbaren Gegner.

Zwei Wochen Zeit hatten die Götzenhainer nun, um sich auf den nächsten Gegner, die HSG Rodgau Nieder Roden III, vorzubereiten.

Es wurde intensiv trainiert und Übergangstrainer Berz und Torwarttrainer Kalusa hoffen am Samstag auf den kompletten Herren I Kader (außer dem gesperrten Maksimovic) zugreifen zu können. Mit den Gästen erwarten die Götzenhainer eine unberechenbare Mannschaft, deren Leistung und Personal im Vornherein sehr schwer abzuschätzen ist.

Die Gastgeber sind entschlossen gegen die HSG III geschlossen und kämpferisch aufzutreten, um das Ruder, in einer bisher schwachen Saison, noch herumrumreißen zu können!

Anwurf ist am 13.02. um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69.


31.01.2016

Spielbericht TV Langenselbold - HSV Götzenhain: 29 - 22 (15 - 10)

HSV-Herren I verlieren deutlich gegen Konkurrenten im Abstiegskampf!

Das, was die Götzenhainer Mannschaft im letzten Spiel ausmachte, fehlte gegen den TV Langenselbold. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit kämpfte man und konnte auch immer wieder eine Führung erzielen. Danach schien den Gästen jedoch der Wille zu fehlen: im Abschluss machte man es dem gut aufgelegtem Torhüter des Heimteams leicht, in der Abwehr fehlte oft der letzte Schritt zum Mann.

Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten sich die Langenselbolder so immer weiter absetzen.
Das meist sehr fair geführte Spiel endete mit einem verdienten Sieg der Gastgeber, die Gäste müssen nun weiterarbeiten, um Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu ergattern!

Für den HSV Götzenhain spielten im Feld: Ben Frej (5 Tore/ davon 1 7-Meter), Blischke, Kalusa (3), Krauß, Miadziolko (1), Sasse, Smati (9 Tore/ davon 1 7-Meter), Stolle (1), Trabelsi (3), Weigand.

Im Tor spielte Thomas Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter)

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 3:4, 7:6, 11:8, 15:10.
2. Halbzeit: 18:14, 23:16, 27:19, 29:22.


30.01.2016

Vorbericht TV Langenselbold - HSV Götzenhain

Wichtiges Auswärtsspiel für Herren I!

Am kommenden Samstag um 17:30 Uhr treten die Herren I des HSV Götzenhain beim TV Langenselbold an.

Ein schwieriges Auswärtsspiel vor dem auf beiden Teams großer Druck liegt, schließlich sind der HSV und der TV Langenselbold die Tabellenschlusslichter der BOL.

Den Sieg will das Team aus Götzenhain mit den gleichen Mitteln holen, wie es gegen Bruchköbel gelang: Teamgeist, Siegeswillen und Kampf um jeden Ball!

Nur mit einer bärenstarken Leistung lassen sich die 2 Punkte mit nachhause nehmen, dies machte Übergangstrainer Berz seinen Jungs klar.

 

Gespielt wird in der Sporthalle 1 der Käthe-Kollwitz-Schule, Ringstrasse 55, Langenselbold.


25.01.2016

Spielbericht HSV Götzenhain - SG Bruchköbel II: 19 - 18 (11 - 8)

Herren I erkämpfen sich in einem Handballkrimi wichtige Punkte gegen den Abstieg

Nach intensivem Training unter dem Übergangstrainer Alexander Berz (Haupttrainer Naric zur Zeit aufgrund Krankheit fehlend) schien in der Mannschaft des HSV die richtige Einstellung zu herrschen. In der Kabine nahm man sich Teamgeist, Leidenschaft, Siegeswille, Kampf und Gemeinschaft vor.

Dies alles zeigten die Hausherren von Beginn an und konnten so in der ersten Halbzeit eine verdiente Führung herausspielen. Die Gäste der SG Bruchköbel II schienen stark verunsichert und fanden nur wenige Möglichkeiten gegen die kompakte Abwehr der Götzenhainer.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste besser und die Heimmannschaft nutzte nun nicht mehr alle ihrer Chancen, sodass die Führung schmolz und die zweiten Herren der SG etwa 10 Minuten vor Schluss ihrerseits die Führung erzielen konnten.
Die letzten 10 Minuten entwickelten sich zu einem wahren Handballkrimi, in dem das komplette Götzenhainer Team Disziplin und starke Nerven zeigte. Torwart Thomas Zimmermann krönte sein Debüt im HSV-Trikot mit überragenden Paraden und  hielt 5 Sekunden vor Schluss den Sieg der Hausherren mit dem Fuß fest.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Schröder, Zimmermann.
Im Feld: Ben Frej (2 Tore), Berz (1), Blischke, Kalusa (3/ davon 2 7-Meter), Marijanovic, Sasse (2), Smati (9/3), Trabelsi (2), Weigand.

 

Spielfilm 1.Halbzeit: 1-2, 3-3, 10-4, 11-8.
2. Halbzeit: 12-11, 13-13, 14-15, 16-16, 18-17, 19-18.


20.01.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - SG Bruchköbel II

Herren I nach Spielabsage mit Heimspiel!

Im nächsten Spiel ist mit der SG Bruchköbel II ein schwieriger Gegner zu Gast. Im Hinspiel mussten sich die Götzenhainer mit 10 Toren-Rückstand geschlagen geben und die letzten Spiele der SG Bruchköbel II gingen immer nur sehr knapp verloren.

Dennoch dürfen die Herren I im Vorfeld nicht resignieren sondern müssen versuchen dem Gegner ihre Spielart aufzudrücken. „Eine weitere Spielabsage wird es nicht geben, wir müssen um die Punkte kämpfen, damit wir das Ufer nicht aus dem Blick verlieren.“, so Pressesprecher Blischke vor dem Spiel.

Verzichten müssen die Götzenhainer auf ihren langzeitverletzten Trainer Naric und auf Stammtorhüter Flath. Sein Debut im HSV-Trikot wird der ehemalige gelnhausener Torhüter Thomas Zimmermann geben.

Anwurf ist am 23.01. um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain.


16.01.2016

Bericht TV Wächtersbach - HSV Götzenhain

Auswärtsspiel der Herren I abgesagt!

Die Herren I mussten ihr Auswärtsspiel für Sonntagabend beim TV Wächtersbach mangels einer spielfähigen Mannschaft leider absagen!

Das Spiel wird daher 1:0 für den TVW gewertet.


12.01.2016

Vorbericht TV Wächtersbach - HSV Götzenhain

In der Rückrunde MUSS sich beim HSV einiges ändern!

Will man weg vom letzten Platz der BOL ist für die HSV-Herren I nun kämpfen angesagt. Zwar ist man punktgleich mit den beiden vorherigen Teams, aber dieser Fakt allein bringt im Abstiegskampf keine Rettung.

Ohne Trainer Naric (längerfristige Verletzung) und den gesperrten Maksimovic, müssen die HSV Herren I nun zum ersten Rückspiel nach Wächtersbach. Co-Trainer Norbert Kalusa und Alexander Berz, welcher neben den Herren II nun auch die Herren I übergangsweise trainiert, wollen mit ihren Jungs in dieser Phase der Saison den Grundstein für den Klassenerhalt schaffen.
Sein Debüt im HSV-Trickot gibt der Torhüter Thomas Zimmermann, der zuletzt für den TV Gelnhausen II auf dem Platz stand.

Berz fordert von seinem Team 100% Konzentration und warnt vor dem Gegner. Vor allem auf die Abwehr soll ein höheres Augenmerk gelegt werden, außerdem sollen Wege gefunden werden die Schlussviertelstunde (hier kassierte der HSV am meisten Gegentreffer) unbeschadet zu überstehen.

Das Hinspiel konnten die Götzenhainer mit 2 Toren gewinnen, sofern besteht auch beim Rückspiel eine Chance auf einen Sieg. Leicht wird das nicht, sondern harte Arbeit, körperlich aber auch im Kopf.

Anwurf in Wächtersbach ist am 17.01. um 17:30 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule (Am Sportplatz).


13.12.2015

Spielbericht HSG Kinzigtal - HSV Götzenhain: 34 - 24 (17 - 9)

Herren I überwintern nach Auswärtsniederlage auf dem letzten Tabellenplatz.

Nach dem Spiel bei der HSG Kinzigtal tragen die ersten Herren des HSV Götzenhain die „rote Laterne“ der BOL Offenbach/ Hanau und schweben in akuter Abstiegsgefahr.

Von Beginn an und das komplette Spiel, zeigten die Gastgeber eine bessere Leistung als die Götzenhainer, welche mit nur 8 Feldspielern die Fahrt nach Osthessen angetreten hatten.
Trotz einer von Co-Trainer Kalusa trainierten 1 – 5 Abwehr zeigte er sich vor allem von der Leistung in Halbzeit 1 enttäuscht. „Wir waren nicht fähig einfache Gegentore zu verhindern und haben vorne zu viele Chancen ungenutzt gelassen…“ so Kalusa nach dem Spiel.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Götzenhainer ein besseres Spiel, nahmen den Spielmacher der Kinzigtaler Mann und kamen selbst häufiger zum Torerfolg.
Am Ende steht jedoch eine verdiente 10-Tore Niederlage und der letzte Tabellenplatz für den HSV.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Flath, Schröder (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Ben Frej (2 Tore), Isakovski (5/ davon 2 7-Meter), Kalusa (1), Marijanovic (1), Miadziolko (3), Smati (8), Stolle (1), Trabelsi (3/ 1).

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 4:3, 10:5, 17:9.
2. Halbzeit: 22:12, 30:23, 34:24.


09.12.2015

Vorbericht HSG Kinzigtal - HSV Götzenhain

Herren I müssen die nächste Zeit auf Trainer Naric verzichten!

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel der abstiegsbedrohten Götzenhainer gegen die HSG Kinzigtal sind gemischt: Trainer Igor Naric wird dem Team krankheitsbedingt ca. 3 Monate fehlen, während dieser Zeit übernimmt Co-Trainer Norbert Kalusa die Teamleitung.
Weiterhin fehlt mit dem gesperrten Maksimovic ein wichtiger Spieler. Die Götzenhainer hoffen, dass sich Verletzungen und Krankheiten vor dem Spiel auskurieren und in Grenzen halten, um gegen Kinzigtal dagegenhalten zu können.
Co-Trainer Kalusa versucht die anwesenden Spieler im Training auf den Gegner vorzubereiten, damit die Gäste in Steinau einen unangenehmen Gegner darstellen!

Anwurf ist am 12.12. um 19 Uhr in der Großsporthalle, am Steines, Steinau.


07.12.2015

Spielbericht HSV Götzenhain - SG Dietesheim/ Mühlheim: 29 - 37 (14 - 17)

Unverhältnismäßig hohe Niederlage für Herren I.

Nach dem Spiel gegen die SG Dietesheim/ Mühlheim gab es für die Götzenhainer vor allem zwei Gründe, die das Team von Trainer Naric ärgerten: Zum einen sicherlich die hohe Anzahl von verletzten Spielern auf Götzenhainer Seite, zum anderen die eigene Fahrlässigkeit, die dazu führte wieder Punkte abgegeben zu haben.

Das Spiel begann ausgeglichen und wurde von beiden Seiten mit einer gewissen Härte geführt. Das Schiedsrichtergespann ließ dies trotz einiger Verletzungen in der ersten Halbzeit weitgehend zu, griff schließlich aber vor allem auf Götzenhainer Seite hart durch. Daraus entwickelte sich ein Vorteil für die Gäste, welchen diese zu einer 3 Tore-Führung zur Halbzeit nutzten. 

In der zweiten Halbzeit erkämpften sich die Gastgeber mehrmals den Anschlusstreffer, mussten darauffolgend jedoch immer in Unterzahl (wegen diversen 2-Minuten-Strafen) gegen einen Gegner antreten, der das Spiel in Überzahl über die Außenpositionen beherrschte und so wieder davonziehen konnte. Kurz vor Schluss zeigten die Götzenhainer nochmal eine starke Leistung, brachen nach der Teamauszeit des SG Trainers jedoch ein, sodass die Gäste in den letzten 5 Minuten, durch einfache, schnelle Tore davonziehen konnten. Daraus resultiert ein deutliches Endergebnis, welches in Betrachtung des Spielverlaufs jedoch nicht ganz so eindeutig war.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Flath, Schröder.

Im Feld: Blischke, Isakovski (6 Tore/ davon 2 7-Meter), Kalusa (4), Krauß, Maksimovic (1), Marijanovic (1), Miadziolko (7), Smati (8/1), Stolle, Trabelsi (2), Weigand.

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 6:6, 9:7, 10:15, 14:17.
2. Halbzeit: 17:18, 19:22, 21:25, 25:30, 28:31, 29:37.


03.12.2015

Vorbericht HSV Götzenhain - SG Dietesheim/ Mühlheim

Herren I treffen auf weiteres Team aus dem oberen Tabellendrittel.

Die Herren I des HSV Götzenhain empfangen am Samstag (05.12.) um 19:30 Uhr die SG Dietesheim/ Mühlheim.

Die Gäste stellen eine schwierige Aufgabe für das Team von Trainer Naric dar, welches einen Puntgewinn dringend benötigt.
Um dagegenzuhalten müssen die Hausherren über 60 Minuten eine konstante Leistung abrufen und können sich keinen Einbruch erlauben.
Die Götzenhainer wollen die guten Leistungen aus dem letzten Spiel mitnehmen und mit Team- und Kampfgeist ein unangenehmer Gegner sein.
Die Herren I freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung in der HSV Sporthalle, Langener Str. 69, Dreieich Götzenhain.


30.11.2015

Spielbericht TSG Offenbach/ Bürgel II - HSV Götzenhain: 35 - 29 (17 - 13)

Herren I zeigen in Offenbach phasenweise guten Handball.

Vor dem Spiel schien die Ausgangslage in der ESO-Sportfabrik in Offenbach klar zu sein: gut aufgelegte Bürgeler, trafen auf eine Götzenhainer Mannschaft die in den letzten Wochen und Monaten häufig enttäuschten.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich jedoch ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams, wobei die Gäste das ein oder andere Mal eine gute spielerische Klasse an den Tag legten. Allein die Sicherheit beim Abschluss blieb wieder ein Manko und so konnten sich die Gastgeber am Ende der zweiten Halbzeit auf vier Tore absetzen.

Zu Beginn der Hälfte Zwei zeigten die Götzenhainer eine engagierte Leistung, in der auch die beiden Torhüter, Hartinger und Schröder, ihre beste Phase hatten, und rückten bis auf ein Tor an die Herren II der TSG heran.
Anschließend gewannen diese jedoch wieder die Oberhand und konnten sich ab der 40. Minute Tor für Tor absetzen. Die Gäste ließen sich davon entmutigen und konnten so ihre phasenweise sehr gute Leistung nicht aufrecht erhalten.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Hartinger, Schröder.
Im Feld: Ben-Frej, Blischke, Isakovski (8 Tore/ davon 2 7-Meter), Kalusa (7/ 5), Maksimovic (6), Marijanovic, Miadziolko, Sasse, Smati (5), Trabelsi (3).

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 3:3, 6:4, 7:7, 11:9, 15:12, 17:13.
2. Halbzeit: 18:17, 24:21, 30:23, 33:26, 35:29.


25.11.2015

Vorbericht TSG Offenbach/ Bürgel II - HSV Götzenhain

Ganz schweres Auswärtsspiel für Herren I.

Am Samstag um 15 Uhr treten die Herren I des HSV Götzenhain gegen die zweite Mannschaft der TSG Offenbach-Bürgel an.

Bei diesem Aufeinandertreffen stehen sich das Team mit dem besten Angriff (TSG) und das mit den meisten Gegentoren (HSV) gegenüber.
Die Gäste dürfen sich diese Woche, vor allem in der Abwehr, keinen Einbruch erlauben, wollen sie das Spiel der Gastgeber in Grenzen halten.
In der momentanen Situation dürfte ein Götzenhainer Punktgewinn in Bürgel einem Wunder gleichen.

Anwurf ist in der ESO Sportfabrik Bürgel, Mainzer Ring 150, Offenbach.


23.11.2015

Spielbericht HSV Götzenhain - TV Gelnhausen II: 25 - 34 (15 - 13)

HSV Herren I geben möglichen Punktgewinn aus der Hand.

Für die ersten Herren des HSV Götzenhain war das Spiel gegen den TV Gelnhausen II das Erste seit langem, welches mit voller Bank in Angriff genommen werden konnte. Dementsprechend waren die Hoffnungen auf einen Sieg seitens der Gastgeber groß.

Die ersten Minuten verschliefen die Herren I jedoch komplett und die Gäste führten früh mit 3 Toren.

Kurz vor der Halbzeit konnte man das Blatt jedoch wenden und mit einer knappen Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Götzenhainer das junge Team der Gelnhausener einige Zeit im Griff. Allerdings zeigten sich ab der 40. Minute die typischen Götzenhainer Schwächen: 3 verworfene 7-Meter hintereinander, ein insgesamt schwacher Abschluss und ein sehr schlechtes Rückzugsverhalten lud die Gegner zu Tempogegenstößen und zur schnellen Mitte ein.
Die Gäste, die ihr Tempospiel über 60 Minuten hielten, zeigten nun eine souveräne Leistung und holten sich am Ende verdient den Sieg, für die Hausherren dagegen ist der Abstiegskampf zur Realität geworden!

 

Für den HSV Götzehain spielten im Tor: Flath, Schröder.
Im Feld: Smati (7), Krauß, Maksimovic (5), Stolle, Isakovski (5), Marijanovic (1), Ben Frej (2), Kalusa (2), Blischke, Weigand, Miadziolko (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:5, 8:10, 11:11, 13:12, 15:13.
2. Halbzeit: 17:14, 18:18, 21:22, 22:26, 24:31, 25:34.


19.11.2015

Vorbericht HSV Götzenhain - TV Gelnhausen II

Herren I am Samstagabend mit Heimspiel.

Nächsten Samstag um 19:30 gastiert mit dem TV Gelnhausen II eine weitere Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, Dreieich).
Allerdings können die Herren I diese Woche auf ein größeres Kontingent an Spielern setzen.
Nach der schwachen Leistung in Dietzenbach müssen die Herren I versuchen, eine deutlich bessere Einstellung und Siegeswillen an den Tag zu legen.
Will man den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht verlieren, müssen nun auch gegen scheinbar überlegene Teams Punkte her.


16.11.2015

Spielbericht HSG Dietzenbach - HSV Götzenhain: 46 - 24 (20 - 10)

Desolate Leistung beim Derby.

Am Samstagabend ging es für die Herren I des HSV Götzenhain zum Derby nach Dietzenbach. Trotz 6 fehlender Spieler hatte man sich vorgenommen, beim Nachbar eine kämpferische Einstellung zu zeigen, um sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Jedoch zeigte sich von Beginn an das Gegenteil:  Die Abwehr war gegen den spiel- und wurfstarken HSG Angriff viel zu passiv und im Angriff wurde gegen die offensive Abwehr des Heimteams ein einzelspielerbezogener Standhandball geboten, woraus viele technische Fehler resultierten und den Gegner zu etlichen Gegenstößen einlud. Selbst wenn sich mal freie Wurfchancen anboten wurde oftmals noch der gegnerische Torhüter abgeworfen.
 

So war der Halbzeitstand ( 20 - 10) schon vorentscheidend.

Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild zur Ersten, sodass dieses Derby eigentlich Freundschaftsspielcharakter hatte. Hierbei konnte man sich beim  Torhütergespann bedanken, die eine noch höhere Niederlage verhinderten. Somit spiegelte auch dieses Ergebnis so ziemlich die Leistung der Mannschaft wieder, bei der man vor allem auch die Vielzahl an mitgereisten Zuschauer enttäuschte.

Für den HSV spielten im Tor: Hartinger, Schröder.

Im Feld: Isakovski 6/2, Stolle 4, Sasse 4, Marijanovic 2, Trabelsi 5, Smati 3, Weigand

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 7:3, 12:4, 14:6, 17:8, 20:10.
2. Halbzeit: 22:11, 27:15, 32:17, 36:19, 42:21, 46:24.


11.11.2015

Vorbericht HSG Dietzenbach - HSV Götzenhain

Derbytime in der BOL Offenbach/ Hanau!

Zum Derby am nächsten Samstag werden die Götzenhainer mit einem größeren Kader als die letzten Spiele anreisen, personelle Sorgen gibt es trotzdem:
Stammtorhüter Thorben Flath wird nicht spielen können, dafür springt aber der reaktivierte Michael Hartinger ein.
In diesem Derby gilt Dietzenbach als der Favorit, dennoch sollten die Herren I nicht vor dem Spiel kapitulieren, sondern versuchen über Team- und Kampfgeist einen unangenehmen Gegner darzustellen.

Trotz aller Rivalitäten freuen sich die Götzenhainer auf das Wiedersehen mit dem ehemaligen Spielertrainer Sadri Syla, der nun das Trickot der HSG trägt.

Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Philipp-Fenn-Halle, Rodgaustraße, Dietzenbach.


08.11.2015

Spielbericht HSV Götzenhain - SG Hainburg: 33 - 30 (15 - 16)

Herren I erkämpfen zwei Punkte!

Am Samstag traten in der HSV Sporthalle zwei Teams an, die mit Personalsorgen zu kämpfen hatten.

Die Gastgeber konnten 8 Feldspieler (+ 2 Torhüter), die Gäste 7 Feldspieler (+ 1 Torhüter) für die Partie stellen.

Dennoch begann das Spiel mit Tempo, wobei die Götzenhainer den besseren Start erwischten: in den ersten 10 Minuten der Partie zeigten sie gute Kombinationen im Rückraum und einen sicheren Torabschluss. Beide Abwehrreihen zeigten jedoch schon zu diesem  Zeitpunkt keine gute Leistung.

Anschließend ließen die Gastgeber im Angriff nach und über Tempogegenstöße und durch große Lücken in der Götzenhainer Abwehr, konnten die Hainburger den Ausgleich und mit dem Halbzeitpfiff die 1-Tor-Führung erzielen.

Im zweiten Durchgang konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen, skeptisch erwarteten die Götzenhainer Zuschauer also die Schlussviertelstunde, die dem HSV in den letzten Spielen häufig zum Verhängnis wurde.
Doch dieses Spiel zeigte sich ein anderes Bild: in den letzten 15 Minuten legten die Gastgeber ihr Herz aufs Spielfeld und erkämpften sich, angepeitscht von der lautstarken Unterstützung der Heimzuschauer, den verdienten und wichtigen Sieg!

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Flath (1 gehaltener 7-Meter), Hartinger.

Im Feld: Blischke, Isakovski (11/ davon 6 7-Meter), Krauß (1), Marijanovic (2), Sasse (2), Smati (9), Stolle (3),Trabelsi (5).

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 5:5, 10:9, 12:12, 15:16.

2. Halbzeit: 17:17, 20:18, 23:22, 27:24, 30:28, 33:30.


05.11.2015

Vorbericht HSV Götzenhain - SG Hainburg

Herren I wollen endlich wieder punkten!

Die 1. Herren des HSV Götzenhain bestreiten in der Bezirksoberliga Offenbach/ Hanau am Samstag um 19:30 Uhr ihr Heimspiel gegen die SG Hainburg. In eigener Halle sollen nun endlich die Punkte her, die in Dreieich und Maintal liegen gelassen wurden.

Für den, noch immer, dezimierten Kader der Gastgeber wird das Spiel gegen die Hainburger allerdings kein leichtes sein.
Nach intensivem Training diese Woche, sehen sich die Götzenhainer jedoch gut gerüstet: über Kampf, Wille und Teamgeist soll versucht werden von der ersten bis zur letzten Minuten eine kompakte Abwehr und einen leistungsstarken Angriff zu stellen.
Die Herren I hoffen auf lautstarke Unterstützung, damit es gelingt die Punkte in Götzenhain zu halten.

Anwurf ist in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69, Dreieich.


02.11.2015

Spielbericht HSG Dreieich - HSV Götzenhain: 29 - 24 (12 - 9)

Herren I zeigen beim Derby eine gute Leistung.

Mit erhobenem Haupt konnten die Götzenhainer die Sprendlinger Sporthalle am Samstag verlassen.

Trotz einer Niederlage zeigten die Herren I eine gute Leistung und die richtige Einstellung, alleine ein Quäntchen Glück und etwas mehr Kontinuität fehlten zum Erfolg.
In der ersten Halbzeit gestalteten beide Teams das Spielgeschehen bis etwa zur 15. Minute völlig offen, danach verletzten sich beim HSV Götzenhain mit Maximilian Kalusa und Lukas Weigand jedoch zwei potentielle Rückraumspieler, ohne Einwirkung des Gegners, kurz hintereinander. So mussten sich die Gäste neu formieren, was die Hausherren zu einer 3-Tore-Führung zur Halbzeit nutzten.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Götzenhainer wieder engagiert und konnten durch eine kämpferische, aber faire Einstellung, ihrerseits in Führung gehen. Wobei ein gut aufgelegter Rückraum, eine mannschaftlich starke Abwehrleistung und ein starker Thorben Flath im Tor ,dazu einen großen Anteil leisteten.
Allein in den letzten 10 Minuten zeigten sich Ermüdungserscheinungen bei den knapp besetzten Gästen, sodass die Dreieicher dieses Derby am Ende für sich entscheiden konnten.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Flath (1 gehaltener 7 Meter).

Im Feld: Blischke, Isakovski (7 Tore/ davon 4 7-Meter), Kalusa, Krauß, Marijanovic, Sasse (4), Smati (3), Stolle (1), Trabelsi (7), Weigand.

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 3:3, 5:6, 7:7, 12:9.
2. Halbzeit: 16:14, 17:19, 21:21, 26:24.



Links

© 2016 HSV Götzenhain 1954 e.V.

 

Impressum