HSV Götzenhain 1954 e.V. - Logo HSV Götzenhain 1954 e.V. - Schriftzug HSV Götzenhain 1954 e.V. - Logo

Herren I / Berichte

Auf Bewährtes setzen!


28.04.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - HSG Kinzigtal

Herren I wollen im letzten Saisonspiel nochmal alles geben.

Im letzten Heimspiel und gleichzeitig dem Saisonabschluss wollen die Herren I, trotz des fest stehenden Abstiegs in die Bezirksliga A, nochmal zeigen was sie können und sich erhobenen Hauptes von der Bezirksoberliga verabschieden! Das Trainergespann Berz/ Naric wünscht sich einen Sieg für die Spieler, die Verantwortlichen und den Verein sowie für die Zuschauer. Vor allem aber um die enttäuschende Saison auch im Kopf versöhnlich abzuschließen.
Nach dem Spiel sind alle Spieler, Zuschauer, Freunde und auch die Gäste der HSG Kinzigtal zu einer kleinen Saisonabschlussfeier eingeladen. Es wird gegrillt und auch für Getränke wird gesorgt sein!

Anwurf ist am 30.04. um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain.


24.04.2016

Spielbericht SG Dietesheim/ Mühlheim – HSV Götzenhain: 28 – 27 (13 – 12)

HSV-Herren I stehen als erster Absteiger der BOL Offenbach/Hanau fest!

Die große Überraschung ist ausgeblieben: mit der knappen und enttäuschenden Niederlage bei der SG Dietesheim/Mühlheim steht für die Götzenhainer Handballer einen Spieltag vor Rundenende fest: nächstes Jahr müssen sie in der Bezirksliga A antreten.

Das Spiel begann ausgeglichen und die Götzenhainer spielten ihre Angriffe langsam aber konsequent. In der Abwehr ließ man die Gastgeber vor allem über den Kreisläufer und die rechte Abwehrseite gewähren, boten ansonsten aber eine ganz gute Leistung. Nach der Halbzeitpause begann bei den HSV Herren das typische Spiel 1 gegen 1 ohne die Mannschaft mit einzubinden. Zusätzlich zog man sich nun einige 2 Minuten Zeitstrafen zu, sodass sich die Gastgeber auf 3 Tore absetzen konnten.

Die Gäste kämpften sich an diesen Rückstand heran und erzielten Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleichstreffer, obwohl die Götzenhainer in dieser Spielphase zwei 7 Meter verwarfen. 1 Minute vor Schluss lagen die HSV Herren mit einem Tor in Rückstand konnten aber durch einen 7 Meter (Schütze: Maksimovic) ausgleichen. Die anschließende Manndeckung brachte 15 Sekunden vor Schluss einen erneuten Ballgewinn. Der Tempogegenstoß wurde vom Götzenhainer Angriff verworfen, im direkten Gegenzug konnten die Hausherren mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer landen und zerstörten so die letzte Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Das Spiel zeigt sich symptomatisch für die komplette letzte Saison. Die HSV Herren I zeigten häufig, dass sie Handballspielen können, brachten sich dann jedoch durch Undiszipliniertheit und fehlenden Willen um die Früchte ihrer Arbeit.

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Lehmann, Zimmermann.

Im Feld: Berz, Duric (4 Tore), Frenzel, Isakovski (6/ davon 1 7-Meter) Kalusa (2), Maksimovic (6/1), Marijanovic, Miadziolko, Sasse (1), Smati (6), Trabelsi (2).

Spielfilm

1. Halbzeit: 2:3, 5:5, 7:6, 9:6, 13:12.

2. Halbzeit: 16:14, 20:17, 21:21, 27:25, 28:27.


21.04.2016

Vorbericht SG Dietesheim/ Mühlheim - HSV Götzenhain

Letzte Chance für Götzenhainer Herren I.

Wollen sich die Götzenhainer Handballer die Chance auf einen Verbleib in der Bezirksoberliga erhalten, müssen sie am Samstagabend in Mühlheim punkten. Diesen Druck will das Trainergespann Naric/ Berz aber nicht auf die Götzenhainer Spieler übertragen, sondern stattdessen mit Team- und Kampfgeist das Möglichste aus dem Spiel holen.

Anwurf ist am 23.04. um 19:30 im Sportzentrum in der Anton-Dey-Straße 60 in Mühlheim


17.04.2016

Spielbericht HSV Götzenhain - TSG Offenbach/ Bürgel II: 34 - 30 (14 - 11)

Herren I siegen im Abstiegskampf, treten aber auf der Stelle.

Im Abstiegskampf sind die Herren I des HSV Götzenhain mit einem Erfolg gegen die TSG Offenbach/ Bürgel noch nicht komplett abgeschrieben.

Da, bis auf die HSG Dreieich, die Konkurrenz allerdings ebenfalls punkten konnte, müssten die Götzenhainer in den letzten beiden Spielen siegen, während die anderen Teams in der Abstiegszone keinen Punkt mehr holen dürften. Die Chance, dass es mit dem Nichtabstieg klappt ist sehr gering, aber bleibt erhalten.

Gegen Bürgel waren die Götzenhainer zu Beginn in der Abwehr, wie auch im Angriff viel zu passiv. Dies nutzten die Gäste konsequent und erst Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeber einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten.
Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich immer mehr ein Kampfspiel, in dem die handballerische Klasse fehlte. Die Götzenhainer zeigten sich aber diszipliniert und leisteten sich in Hälfte zwei keinen spielentscheidenden Einbruch. (Wie diese Saison zu oft geschehen.)
Dennoch schienen die Gastgeber eine Viertelstunde vor Schluss erschöpft und Bürgel fasste erneut Mut. Ein durch eine rote Karte ausgelöster Torwartwechsel beim HSV brachte dem Spiel der Götzenhainer wieder mehr Konsequenz in Angriff und Abwehr und damit einen verdienten Heimsieg.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Lehmann, Zimmermann.

Im Feld: Berz (1 Tor), Blischke, Duric (3), Isakovski (7), Kalusa, Lange, Maksimovic (5), Marijanovic, Miadziolko (6), Smati (7/ davon 3 7-Meter), Trabelsi (5).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:4, 5:5, 6:8, 9:10, 14:11.
2. Halbzeit: 18:13, 21:14, 23:20, 26:24, 30:27, 34:30.


15.04.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - TSG Offenbach/ Bürgel II

Rückkehr von Naric an den Spielfeldrand!

Am 16.04. um 19:30 Uhr treten in der HSV Sporthalle (Langener Str. 69, Dreieich-Götzenhain) die Herren I des HSV Götzenhain gegen die TSG Offenbach/ Bürgel II an.
Für die Herren I ist es das vorletzte Heimspiel und soll die Hoffnung auf den Klassenerhalt erhalten bleiben, muss gegen die Gäste gepunktet werden.
Dass das sehr schwierig ist wissen alle Beteiligten. Die gute Leistung in den letzten Spielen, bei denen leider nichts zählbares herauskam, macht allerdings Hoffnung.

Außerdem kehrt Igor Naric nach mehrmonatiger, verletzungsbedingter Pause zurück auf die Trainerbank.
Spaß am Spiel und Teamgeist ist die Devise, die Alex Berz und Igor Naric ihren Jungs mit aufs Spielfeld geben wollen.


11.04.2016

Spielbericht TV Gelnhausen II – HSV Götzenhain: 35 – 29 (13 – 17)

Götzenhainer Herren I zeigen gutes Spiel beim Tabellenführer.

Auch wenn der Blick auf die Tabelle aus Götzenhainer Sicht immer schlechter aussieht (3 Punkte Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz), zeigten die HSV Herren I gegen die Herren II des TV Gelnhausen eine gute Leistung.

Die Gäste starteten konzentriert und konnten sich über den Rückraum sowie den Kreis Tore erarbeiten und schafften es meistens, gegen schnelle Gastgeber, die Abwehr kompakt zu gestalten.
Auch die Umstellung der Gelnhausener auf eine offensive 2-4 Abwehr änderte nichts am guten Götzenhainer Spiel.
Mit einem verdienten Vorsprung von 4 Toren gingen die Gäste in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff schafften es die Hausherren durch starkes Tempospiel, begünstigt von doppelter Unterzahl der Götzenhainer, die Partie innerhalb von vier Minuten zu drehen und selbst in Führung zu gehen.
Bis zur 50. Minute war das Spiel ausgeglichen, dann konnten sich die laufstärkeren Gastgeber jedoch einen Vorteil erarbeiten, den Sie nun stetig ausbauen konnten. Das Endergebnis fiel am Ende ein bisschen zu hoch aus und täuscht über den Spielverlauf hinweg.

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Lehmann.

Im Feld: Berz, Duric (3 Tore), Isakovski (8/ davon 3 7-Meter), Kalusa (2) Maksimovic (9), Marijanovic, Smati (5/1), Stolle, Trabelsi (2).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 6:6, 10:9, 12:14, 13:17.
2. Halbzeit: 18:17, 19:19, 25:25, 30:26, 35:29.


07.04.2016

Vorbericht TV Gelnhausen II - HSV Götzenhain

Herren I spielen am Samstag auswärts.

Die Herren I des HSV Götzenhain treten am späten Samstagnachmittag gegen die Herren II des TV Gelnhausen an.
Die Gastgeber gelten als Tabellenführer gegen das Tabellenschlusslicht aus Götzenhain als haushoher Favorit. Trotzdem wollen die Gäste ein Debakel vermeiden und werden versuchen Spaß am Handballsport zu zeigen.

Anwurf ist am 09.04. um 17 Uhr in der Großsporthalle der Realschule, Am Hallenbad, Gelnhausen.


21.03.2016

Spielbericht HSV Götzenhain - HSG Dietzenbach: 25 - 26 (13 - 13)

Herren I zeigen gute Leistung beim Derby, belohnen sich am Ende aber nicht!

Im Derby gegen die HSG Dietzenbach waren die Herren I des HSV Götzenhain 60 Minuten lang das engagiertere und spielstärkere Team. Von der ersten Minute an zeigten die Gastgeber gegen verunsicherte Gäste die richtige Einstellung.

Mehrmals im Spiel hatten die HSV Herren die Chance, eine Führung von mehr als 3 Toren zu erzielen, nutzten diese jedoch nicht.
Dass die HSG immer wieder zurück ins Spiel kam und sich am Ende zwei Punkte mit nachhause nimmt, liegt vor allem an individuellen Fehlern und Pech der Hausherren.

Insgesamt muss man der kompletten Götzenhainer Mannschaft ein dickes Lob aussprechen. Die Zuschauer sahen ein spannendes und weitgehend faires Derby mit einem unglücklichen Ausgang aus Sicht der Götzenhainer!

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Schröder, Zimmermann (3 gehaltene 7-Meter).

Im Feld: Berz, Blischke, Duric (6 Tore), Isakovski (6/ davon 2 7- Meter), Kalusa (3), Maksimovic (5), Marijanovic, Miadziolko (1), Sasse (1), Trabelsi (3).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 4:4, 7:6, 11:8, 13:13.
2. Halbzeit: 14:16, 17:17, 21:18, 24:24, 25:26.


16.03.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - HSG Dietzenbach

Derby am Sonntag in der HSV Sporthalle Götzenhain!

Zu ungewohnter Zeit, sonntags 17 Uhr, empfangen die Herren I des HSV Götzenhain die HSG Dietzenbach.

Um das Ruder in Richtung Klassenerhalt umzureißen, müssten die Gastgeber nun auch gegen solche Teams gewinnen, doch die Götzenhainer wissen, dass dies gegen die HSG Dietzenbach verdammt schwer wird.
Zwar befinden sich die Gäste zur Zeit in einer Schwächephase, aber in diesem Derby gelten sie dennoch als der klare Favorit. Vor allem müssen die Gastgeber eine andere Einstellung als beim Derby gegen Dreieich zeigen. Das Spiel in Hainburg gab dazu eine gute Richtung vor!

Anwurf ist am Sonntag um 17 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69. Trotz (fast) parallelen Auswärtsspielen der anderen HSV-Teams hoffen die Herren I auf eine volle Halle und lautstarke Unterstützung!


13.03.2016

Spielbericht SG Hainburg – HSV Götzenhain: 25 – 30 (9 – 14)

Unerwarteter, aber wichtiger Erfolg der Herren I in Hainburg!

Beim Gastspiel der Herren I des HSV Götzenhain bei der SG Hainburg herrschte von Beginn an eine andere Stimmung im Team, als bei den letzten Spieltagen.

Zielstrebig aber nicht verkrampft, sondern mit Spaß am Handballsport zeigten sich die ersatzgeschwächten Gäste. Gegen einen ebenfalls dezimierten Gastgeber schafften es die Götzenhainer früh den Spielfluss zu kontrollieren und die Weichen für einen Erfolg zu stellen.
Mit einer verdienten 5-Tore Führung zur Pause ging man in die Kabine.

Zurück auf dem Feld erhöhten die HSV Herren ihre Führung auf neun Treffer. Anschließend stellten die Gastgeber ihre Abwehr um, sodass der Rückraum früh am Spielaufbau gehindert wurde.
Durch Tempogegenstöße und Treffer nach klugen Kombinationen in 3 gegen 3 Situationen, konnten die Gäste allerdings ihre Führung verteidigen und gingen als verdienter Sieger vom Platz!
Für den Abstiegskampf gibt dies zwei wichtige Punkte und Motivation. Tabellarisch ist der Anschluss zu den Nichtabstiegsrängen wieder hergestellt.

 

Für den HSV Götzenhain spielte im Tor: Zimmermann (2 gehaltene 7-Meter)

Im Feld: Berz, Blischke, Duric (5 Tore), Isakovski (8/ davon 4 7-Meter), Kalusa (3), Marijanovic (1), Maksimovic (8), Sasse (1), Trabelsi (4).


Spielfilm 1. Halbzeit: 1:3, 2:6, 6:12, 9:14.
2. Halbzeit: 10:19, 16:23, 21:26, 22:29, 25:30.


10.03.2016

Vorbericht SG Hainburg - HSV Götzenhain

Herren I spielen Samstagabend in Hainburg.

6 Spiele hat der Tabellenletzte HSV Götzenhain noch zu absolvieren, der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt 3 Punkte.
In sechs Spielen ist viel machbar, allerdings nagt die Niederlage gegen eine, auf dem Papier gleichstarke, HSG Dreieich am Selbstbewusstsein der Götzenhainer.
Mit der SG Hainburg steht nun ein schwieriges Auswärtsspiel gegen eine konstante BOL-Mannschaft an.

„Vielleicht führt die momentane Situation auch dazu, dass die HSV Herren gelassener und mit mehr Spielfreude in die kommenden Spiele gehen und nochmal unerwartet Punkten.“ hofft HSV Pressewart David Blischke.

Anwurf ist am 12.03. um 19 Uhr in der Kreuzburghalle Klein-Krotzenburg,Wilhelm-Leuschner-Straße 50,63512 Hainburg.


06.03.2016

Spielbericht HSV Götzenhain - HSG Dreieich: 23 - 27 (9 - 13)

Herren I verlieren Stadtderby und direkten Anschluss an Nichtabstiegsplätze!

Das richtungsweisende Stadtderby konnten am Samstag die Gäste der HSG Dreieich für sich entscheiden.

Die Götzenhainer begannen gut und konnten zu Beginn des Spiels in Führung gehen, diese wurde aber nach der 10. Minute abgegeben. Die Gäste konnten nun ihrerseits einen Vorteil herausspielen. Insgesamt wirkten Angriff und Abwehr der HSG wacher und schlagfertiger als das Team des HSV. Mit einem vier Tore Rückstand gingen die Gastgeber in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Götzenhainer einen schwachen Start, sodass die Gäste ihre Führung weiter ausbauen konnten. Zwar steigerte sich die Heimmannschaft im Laufe der zweiten Halbzeit und konnte zwischenzeitlich auf drei Tore verkürzen, zwei verworfene 7-Meter machten die Hoffnungen der Götzenhainer Zuschauer jedoch zunichte.
Die Herren der HSG zeigten das komplette Spiel über eine konstantere und engagiertere Leistung als die Gastgeber und gingen aus diesem Stadtderby als verdiente Sieger vom Platz.

Die HSV Herren dagegen sind nun 3 Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt, sodass man, um einen Abstieg zu verhindern, nun Punkte bei vermeintlichen Favoriten holen muss.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Achatz, Schröder, Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter).
Im Feld: Berz (1 Tor), Duric (2), Frenzel, Isakovski (3/ davon 1 7-Meter), Kalusa (2), Krauß, Marijanovic (3), Sasse (2), Smati (7), Stolle, Trabelsi (3).

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 5:5, 7:9, 9:13.
2. Halbzeit: 10:16, 15:18, 16:21, 20:23, 23:27.


03.03.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - HSG Dreieich

Jetzt zählt´s!

„Derby“ mehr braucht man nach Überganstrainer Berz über das kommende Spiel des HSV Götzenhain gegen die HSG Dreieich nicht zu sagen.
Beide Teams stecken tief im Abstiegskampf und sind sozusagen zum „Siegen verdammt“.
Den Götzenhainern soll dies durch eine geschlossene Abwehrleistung und Kampfgeist gelingen. Im Angriff zählt ein konzentrierter Abschluss und Siegeswille, wenn man die Punkte zuhause lassen will!
Die Herren I und der HSV Götzenhain hoffen auf eine volle Halle und lautstarke Unterstützung! Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Anwurf zu diesem spannungsgeladenen Stadtderby ist am 05. März um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69.


28.02.2016

Spielbericht HSV Götzenhain – HSG Maintal: 26 – 26 (13 – 13)

Herren I treten im Abstiegskampf auf der Stelle.

Ein ganz wichtiges Spiel stand für die stark abstiegsbedrohten Herren I des HSV Götzenhain am Samstag an. Gegen das ebenfalls im Abstiegskampf angekommene Team der HSG Maintal hatte man sich eigentlich einen Sieg als Ziel gesetzt.

Am Ende müssen sich die Götzenhainer mit einem Punkt zufrieden geben. Das Problem in diesem Spiel war weniger die Abwehr, wo man zwar relativ passiv, aber kompakt stand, sondern mehr der Angriff, in dem man durch viele Fehler beim Abschluss den Punkt aus der Hand gab. Für den HSV stehen noch sieben Spiele und damit 14 mögliche Punkte an. Leichter wird der Abstiegskampf aber auf keinen Fall, so müssen die Herren I doch noch gegen einige „Schwergewichte“ der Bezirksoberliga antreten!

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Schröder, Zimmermann.
Im Feld: Berz, Dusic (2 Tore), Isakovski (10/ davon 6 7-Meter), Kalusa (1), Krauß, Marijanovic (3), Sasse, Smati (5), Stolle, Trabelsi (5)

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:0, 3:3, 9:5, 10:10, 13:13.
2. Halbzeit: 14:15, 17:16, 22:22, 24:25, 26:26.

 


25.02.2016

Vorbericht HSV Götzenhain – HSG Maintal

Wichtiges "4 - Punkte - Spiel" für Herren I !

In der Bezirksoberliga Offenbach/ Hanau wird es langsam eng für den Tabellenletzten. Noch ist aber alles möglich und diese Einstellung sollen die Spieler am Samstag gegen Maintal auf den Platz legen. "Die Maintaler haben sich in der Winterpause verstärkt und spielen nun ganz anderen Handball als in der Hinrunde" warnt Übergangstrainer Berz vor den Gästen.
Die Gastgeber sind sich einig und entschlossen, dass sie bis zuletzt um die Punkte kämpfen wollen, um im Kampf gegen den Abstieg Auftrieb zu sammeln.

Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ist Pflicht für die Götzenhainer, die zuletzt nur zuhause Punkten konnten.
Kampf und Siegeswillen bis zur letzten Sekunde sind unbedingt nötig, um am Samstag als Sieger vom Platz zu gehen, denn auch die Maintaler wissen um die Bedeutung dieses Spiels.

 

Anwurf ist am 27.02. um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain (Langener Str. 69, 63303 Dreieich).


21.02.2016

Spielbericht TGS Niederrodenbach – HSV Götzenhain: 45 – 18 (19 – 9)

Debakel für Herren I

Nach dem Auswärtsspiel bei der TGS Niederrodenbach waren sich die Herren I des HSV Götzenhain einig: sie hatten das schlechteste Spiel der Saison absolviert.
Ein möglicher Grund dafür war sicher die Abwesenheit zahlreicher Spieler durch Verletzungen, Sperren oder Urlaub, ein anderer war die Einstellung man könne in Rodenbach eh nicht punkten.
Bis zur zehnten Minute konnten die Götzenhainer noch mithalten, anschließend zogen die Hausherren an und spielten sich zur Halbzeit eine 10-Tore Führung heraus.
In der zweiten Hälfte schafften es die Gastgeber gegen resignierende Gäste sich auf 27 Tore abzusetzen und bescherten dem Tabellenschlusslicht die bisher höchste Saisonniederlage.

Vor den beiden nächsten, sehr wichtigen Heimspielen gegen Maintal und Dreieich lastet damit ein hoher Druck auf dem Götzenhainer Team.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Feld: Duric (4 Tore), Isakovski (2/ davon 1 7-Meter), Kalusa (2), Marijanovic, Schöne, Smati (5/1), Stolle (1), Trabelsi (4).
Im Tor: Zimmermann

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:0, 2:3, 7:4, 12:5, 19:9.
2. Halbzeit: 23:10, 29:14, 45:18.


18.02.2016

Vorbericht TGS Niederrodenbach - HSV Götzenhain

Tabellenzweiter empfängt den Vorletzten.

Das Team der TGS Niederrodenbach ist im Spiel gegen die auswärtsschwachen Herren I des HSV Götzenhain der klare Favorit.

Im Hinspiel konnten die TGS-Herren mit 9-Tore Vorsprung gewinnen, dennoch wollen es die Götzenhainer dem Gastgeber im Rückspiel nicht leicht machen, sondern durch Kampf einen unangenehmen Gegner darstellen.

Anwurf in der Bulauhalle Niederrodenbach (Zum Waldstadion, Rodenbach) ist am 20.02. um 19:30 Uhr


14.02.2016

Spielbericht HSV Götzenhain – HSG Rodgau Nieder Roden III: 24 – 23 (11 – 11)

Herren I bieten den Zuschauern einen Handballkrimi.

Am Samstag waren die dritten Herren der HSG Rodgau Nieder Roden beim HSV Götzenhain zu Gast.

Für beide Mannschaften ist der Abstiegskampf ein Thema, wobei die Götzenhainer als Tabellenschlusslicht natürlich unter größerem Zugzwang steckten als die Gäste.
Willen und mannschaftliche Geschlossenheit sah man den Gastgebern an, sodass sich diese in der ersten Halbzeit einen leichten Vorteil gegen die 5-1 deckenden Gäste erarbeiten konnten. Zwar ging man mit Gleichstand in die Kabine, allerdings fühlten die Götzenhainer, dass mit einer Leistungssteigerung durchaus ein Sieg möglich war.

Mit der Einstellung kamen die Herren I auch aus der Kabine und konnten 15 Minuten vor Schluss eine 4-Tore Führung vorweisen. Anschließend zeigte sich den Zuschauern in der HSV-Sporthalle jedoch ein Handballkrimi par excellence: die nun manndeckenden Gäste konnten Fehler der Gastgeber in Tore ummünzen, während die Götzenhainer nun zu oft am starken Rodgauer Torhüter scheiterten. Die Gäste drehten das Spiel und gingen selbst in Führung, welche durch den nächsten Angriff jedoch revidiert wurde.
Zuletzt war es ein 7-Meter in der letzten Sekunde, der dem HSV wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einbrachte.

 

Für den HSV Götzenhain spielten im Tor: Schröder, Zimmermann (3 gehaltene 7-Meter).
Im Feld: Blischke, Isakovski (6 Tore/ davon 3 7-Meter), Kalusa (2), Krauß, Marijanovic (1), Miadziolko (3), Sasse (2), Smati (4/1), Stolle, Trabelsi (5).

 

Spielfilm 1. Halbzeit: 1:2, 3:2, 7:4, 10:9, 11:11.
2. Halbzeit: 12:14, 17:15, 20:16, 21:20, 22:23, 24:23.


11.02.2016

Vorbericht HSV Götzenhain - HSG Rodgau Nieder Roden III

HSV Herren I empfangen einen unberechenbaren Gegner.

Zwei Wochen Zeit hatten die Götzenhainer nun, um sich auf den nächsten Gegner, die HSG Rodgau Nieder Roden III, vorzubereiten.

Es wurde intensiv trainiert und Übergangstrainer Berz und Torwarttrainer Kalusa hoffen am Samstag auf den kompletten Herren I Kader (außer dem gesperrten Maksimovic) zugreifen zu können. Mit den Gästen erwarten die Götzenhainer eine unberechenbare Mannschaft, deren Leistung und Personal im Vornherein sehr schwer abzuschätzen ist.

Die Gastgeber sind entschlossen gegen die HSG III geschlossen und kämpferisch aufzutreten, um das Ruder, in einer bisher schwachen Saison, noch herumrumreißen zu können!

Anwurf ist am 13.02. um 19:30 Uhr in der HSV Sporthalle Götzenhain, Langener Str. 69.


31.01.2016

Spielbericht TV Langenselbold - HSV Götzenhain: 29 - 22 (15 - 10)

HSV-Herren I verlieren deutlich gegen Konkurrenten im Abstiegskampf!

Das, was die Götzenhainer Mannschaft im letzten Spiel ausmachte, fehlte gegen den TV Langenselbold. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit kämpfte man und konnte auch immer wieder eine Führung erzielen. Danach schien den Gästen jedoch der Wille zu fehlen: im Abschluss machte man es dem gut aufgelegtem Torhüter des Heimteams leicht, in der Abwehr fehlte oft der letzte Schritt zum Mann.

Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten sich die Langenselbolder so immer weiter absetzen.
Das meist sehr fair geführte Spiel endete mit einem verdienten Sieg der Gastgeber, die Gäste müssen nun weiterarbeiten, um Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu ergattern!

Für den HSV Götzenhain spielten im Feld: Ben Frej (5 Tore/ davon 1 7-Meter), Blischke, Kalusa (3), Krauß, Miadziolko (1), Sasse, Smati (9 Tore/ davon 1 7-Meter), Stolle (1), Trabelsi (3), Weigand.

Im Tor spielte Thomas Zimmermann (1 gehaltener 7-Meter)

Spielfilm 1. Halbzeit: 2:1, 3:4, 7:6, 11:8, 15:10.
2. Halbzeit: 18:14, 23:16, 27:19, 29:22.



Links

© 2016 HSV Götzenhain 1954 e.V.

 

Impressum